Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Arena 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuudai Akio
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
avatar

Anzahl der Beiträge : 365
Anmeldedatum : 02.02.16

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,73 m
Besonderheiten: Hiraishin Nutzer

BeitragThema: Arena 1   Fr Jun 24, 2016 2:41 pm

In der Arena 1 wird das Finale der Überlebenden abgehalten. Die Arena selbst ist in einem alt asiatischen Stil gebaut worden und besteht aus einer großen Tribüne. Sie steht direkt neben der zweiten Arena. Der Innerenbereich und somit der Kampfbereich besteht aus einem festen Boden und einem kleinen See in der Mitte, sowie mehreren Bäumen.


Kampfteilnehmer:

[Event] Hôzuki Yuichiro
[Event] Karasu Hakuren
[Npc] Kaguya Kai
[Npc] Yuki Sakura

________________________


Zuletzt von Yuudai Akio am Di Jul 26, 2016 6:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hôzuki Yuichiro
Bewerber
Bewerber
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.01.16

BeitragThema: Re: Arena 1   Sa Jul 09, 2016 4:28 pm

Niemals hätte er gedacht jemals in eine solche Situation zu kommen. Es war als hätte der Himmel sich über ihm ausgekotzt und noch mehr, er war sich nicht einmal sicher wo dieser Himmel und er überhaupt waren. Vor wenigen Momenten hatte er noch versucht aus einem endlos erscheinenden und unsichtbaren Labyrinth zu entkommen, das allen Anschein nach von einem mächtigen Kekkei Nutzer erschaffen worden war, ein Spielchen seiner ach so tollen Verwandten der Kage. Doch was war geschehen? Er hatte nur wenige Schritte gemacht, war dem Ausgang verflucht nahe gekommen und war wohl in eine Falle getreten. Sein Körper war erstarrt und er sah für einen Moment lang nichts weiter als ein grelles und blendendes Licht...war er gestorben? Er hatte Geschichten darüber gehört das man, kurz vor seinem Tod ein grelles Licht sehe und man sein Leben im Schnelldurchlauf noch einmal vor sich sieht...doch diese Szenen sah er nicht, keine einzige, alles was er nun sah, war der Ort an dem er angekommen war und dieser sah keineswegs aus wie der Himmel, eher wie die Hölle. Vor ihm...nein...es war nicht vor ihm sondern überall um ihn herum. Eine Arena. Um ihn herum sah er eine große Tribüne, ein japanischer Stil war es wohl in dem diese erbaut worden war und überall saßen Leute und sahen ihnen zu, sahen begierig auf die Szenerie, wollten das es los geht...aber was sollte los gehen? Ab und an Jubel und Buh Rufe aus allen Richtungen, er konnte bekannte Gesichter sehen, Jônin, kleine Kinder, Eltern die sich freuten oder weinten, sogar seinen Vater sah er...unglaublich..."Dad...du...bist hier?" Yu wusste nicht wirklich was er denken sollte. Noch heute morgen hatte er seinen Vater gesehen, weggetreten von dem Alkohol den er sich wieder seit Ewigkeiten rein gezogen hatte und doch hatte man etwas Klarheit in seinen Augen, in den Tränen des Abschieds erkannt und nun? Er war hier...irgendwie war er hier und konnte dabei sein, ihm und Himawari Kraft geben! Wobei...Hima...wo war sie? Bitte sie musste hier sein. Yuichiro sah sich überall um, Panik, Hakuren stand keine 2 Meter neben ihm, Klarheit, sie war unverletzt, lebte, gut! Der Blick schweifte weiter, dann..."DA!" Sein Kopf hämmerte. Schnellen Schrittes kam der junge Genin zu seiner Schwester die dort am Boden lag, er erkannte Blut, doch waren es nur geringe Mengen, einige Schnittwunden von Kunai und Shuriken, einer der letzteren hatte sie im Bein stecken und ihr Gesicht hatte die Farbe verloren. Was sie durchgestanden hatte...er wollte es sich nicht einmal ausmalen. "Hima-chan...ich bin hier...scheiße...es tut mir so Leid...ich lass dich nie wieder alleine...nie wieder werde ich dich verlieren das verspreche ich dir!" Yu´s Stimme zitterte, in seinem Gesicht, jenes Gesicht was vor kurzen Momenten auf dem Schlachtfeld voller Hass und Mordlust geprägt gewesen war, hatte nun die sorgenvollen Züge eines Kindes das einen Albtraum hatte und schnellstmöglich aufwachen wollte. Die kleinen Kulleraugen seiner Schwester jedoch funkelten vor Freude, als ihr Tränen in die Augen schossen, das Gesicht ihres Bruders, endlich sah sie es wieder. "Oni-chan..du bist da...ich..hatte Angst...solche..Angst.." Es half alles nichts, Himawari begann zu weinen, ihr schluchzen war laut genug um es in der ganzen Arena zu hören, was einigen eine Gänsehaut bereitet und vollkommene Stille brachte. Einige bemerkten wohl erst jetzt, das diese Spiele auch noch unerfahrene und fast wehrlose Kinder in den Tod riss. Der Hôzuki biss die Zähen zusammen, nahm seine Schwester in den Arm und drückte sie fest an sich. "Nie wieder getrennt..." "Für immer..." Sie sprachen den Satz, den ihr Bruder ihnen immer genannt hatte, kurz bevor er gestorben war. Nie wieder getrennt und für immer zusammen, das würden die 3 sein, egal ob sie lebten oder starben!
Der Genin lies nach wenigen Momenten von Himawari ab, was sie schockte, bevor sie sah was er tat. Er zog, ohne Rücksicht oder eine Warnung, den Shuriken aus ihrem Bein, was sie bitterlich aufschreien ließ. Er riss sich ein Stück seines Oberteils ab und band es ihr ums Bein. "Wir müssen das verarzten lassen...ich hol dich hier raus...versprochen!" Er nahm sie auf den Arm und trug sie zum Rande der Arena, zur Tür die wohl als Ausgang gedacht war. "Die finale Runde wohl...Battle Royal...5 Personen...2 mir unbekannte...ein Mädchen, sehr jung...ein Junge...vielleicht so alt wie ich..vllt älter...Hakuren, Himawari und ich...zusammen haben wir eine Chance..." Murmelte der Weißhaarige vor sich hin, geschlossene Augen die sich öffneten und die roten und kalt blickenden Augen offenbarten, der Killerinstinkt des Genin, der Instinkt der ihn in Chigiri zu einem Shinobi werden ließ und ihn überleben ließ und auch heute zu seinem Überleben führen würde, zu seinem und das seiner Freu...Yuichiro hielt inne. Er hatte Himawari abgesetzt und sah zu Haku, er zitterte, seine Augen weit aufgerissen. "Haku...wo...ist Yuna?" Seine Worte waren halb geschrien und doch verschluckte er sie halb, doch waren sie verständlich. Sein Kopf hämmerte wieder, stärker als zuvor...war sie etwa...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Event] Karasu Hakuren
Bewerber
Bewerber
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 23.01.16

BeitragThema: Re: Arena 1   So Jul 10, 2016 4:47 pm

Diese Situation war.... auf eine paradoxe Art und Weise frustrierend! Sie hatte nicht damit gerechnet irgendetwas gegen die Oinin direkt ausrichten zu können, aber wenigstens auf die Genugtuung aus eigener Kraft diesem Barriere-Labyrinth zu entkommen hatte sie gehofft! Stattdessen war sie hier. In einer Arena. In die man sie irgendwie gebracht hatte ohne das sie genau begriff wie und ohne dass sie es zuvor aus dem Labyrinth herausgeschafft hatte! Ob sie eine Falle oder einen anderen Mechanismus ausgelköst hatte ohne es zu bemerken? Die Laune der Genin sank ins Bodenlose während sie ihren Gedanken nachhing. Erst als sich unweit neben ihr etwas bewegte realisierte sie, dass sie nicht alleine war und ihre Laune sprang augenblicklich wieder in den positiven Bereich als sie Yuichiro erkannte. Jetzt nahm sich das Mädchen auch endlich die Zeit um die anderen Personen in der Arena genauer anzusehen, viel zu spät wenn sie ehrlich war, aber das konnte sie korrigieren wenn sie das hier überlebt hatten. Yu war zu Himawari hinubergeeilt und davon abgesehen standen noch zwei unbekannte Ninja mit ihnen im Ring. Die Blutspiele sollten wohl möglichst schnell zum Ende gebracht werden... Sollte ihr recht sein.
Während ihre Eisblauen Augen die beiden unbekannten Ninja fixierten öffnete sie die Lippen leicht und bereitete sich auf den Bevorstehenden Kampf vor. Maho no Kaori war keine Technik für plötzliche Konfrontationen, da der Gegner ihre Mischung zunächst mal ausreichend einatmen musste. Wenn sie aber die Zeit hatte um ihre Umgebung damit zu füllen würde der Effekt ihr zahlreiche Öffnungen in der gegnerischen Deckung bieten. Yu würde davon kaum beeinflusst werden, dazu war ihre Technik noch nicht ausgefeilt genug und er zu sehr mit dem Wasserelement verbunden und was Himawari betraf... So sehr wie die kleine an ihrem Bruder hing würde sie sich wohl kaum grossartig  beeinflussen lassen.
"Haku...wo...ist Yuna?"
Die Stimme des Genin riss sie aus ihrer Konzentration, aber ihre Vorbereitungen waren bereits ausreichend abgeschlossen. Ihre hellen Augen richteten sich auf den Hôzuki und sie seufzte leise und traurig als sie den Ausdruck in seinem Gesicht sah. Es gab keine Seite an ihm, die ihr zuwieder gewesen wäre, aber wenn dieser Junge so weitermachte würde Chigiri ihn früher oder später in Stücke reissen. Also blieb ihr nur eines...
Langsam ging sie zu dem Weisshaarigen und legte eine Hand an seine Wange. Ihre Mine zeigte aufrichtiges Bedauern, aber ihr Blick war kalt und hart wie Eisen als sie leicht den Kopf schüttelte. "Yuna ist tot." Eine Lüge. Hakuren hatte keine Ahnung wo das kleine Mädchen war, aber sie sprach weiter. "Die Chi no Yugi fordern nicht nur unser Blut. Glaubst du wirklich sie hätten Yuna in eine andere Arena gebracht, wenn sie uns hier zwingen können uns gegenseitig zu ermorden?" Hakuren warf Himawari einen flüchtigen Blick zu ehe sie ihre Hand zurückzog und sich wieder den Fremden zuwandte. Hoffentlich war auf dem Siegerpodest Platz für zwei... Für's erste jedoch mussten sie sich um die aktuelle Gefahr kümmern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaguya Shirei
Bewerber
Bewerber
avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 17.01.16

BeitragThema: Re: Arena 1   Mi Aug 03, 2016 11:09 pm

[NPC] Kaguya Kai Stecki Optik

Er rollte die Schulter wieder und wieder und wieder. Kai hatte sich an einen der wenigen Bäume gestellt und versuchte sich daran zu erinnern, wieso er hier hin gemusst hatte. Eigentlich war das ganz einfach oder? Er lebte noch und die anderen waren tot. Er hatte sie getötet, ein paar von ihnen zumindest. Was war er auch als das? Jemand der mordete und nicht viel mehr. Nein du bist auch ein Mensch. Da draußen ist jemand der dich liebt und den du liebst. Außerdem wäre mein Onkel böse, wenn ich ihm hier sterbe. Das wäre nicht ruhmreich genug. Aber solange ich mit erhobenen Kopf sterbe. Nein ich sterbe nicht. Seine Mitkonkurrenten schienen ein wenig desillusionierte als er selbst. Vielleicht war ihnen das alles zu viel, vielleicht waren sie zu verwirrt von der Situation. Aber was kümmerte ihn das vielleicht. Seine roten Augen huschten zu den Tribünen und er sucht Kohaku, fand ihn und sah wie der junge Mann ihm gequält winkte. Shirei konnte er nicht ausmachen, aber damit hatte er auch nicht gerechnet. Immerhin sprang sein Onkel überall herum. Doch da war er, der bauschige Schal hatte ihn verraten. Aber wie konnte man dieses Monster von Hermelin auch übersehen? Daneben fand er seine kleine Hikari, eher das Heiligtum von Shirei. Das sie nicht hier unten war schien ein wenig fragwürdig, aber was kümmerte es ihn. Sie drückte die Hand von Kohaku das nahm er zumindest an. Sie mochten sich nicht besonders, aber Kohaku mochte sie sehr, also mochte auch er sie irgendwie.  Seien Augen ruhten noch einen Moment auf den dreien, ehe er zurück in die Arena kehrte und sich auf die anderen beiden zu bewegte. Einen hatten sie hingelegt und zwei Sprache nun miteinander. Ob er sie beide töten musste? Aber da war noch jemand, ein kleines Mädchen mit verbundenen Stellen und ihre Augen glänzten auf eine bedrohliche Art und Weise. Nicht das er Angst vor diesem kleinen Ding hatte. Aber sie lebt noch und das sollte etwas heißen. In seinem Körper sammelte sich Chakra und kurz darauf schoss es in Krallenform aus seinen Gelenk. Seine Hände waren schneller zur Faust geballt und er weigerte sich den schweren Schal von den Schultern zu nehmen. Ob sich diese beiden auf ihn stürzen würden? Sollte er zuerst die kleine töten und dann die beiden älteren. So verwundet wie einer von ihnen schien würde er es sowieso nicht mehr lange machen. Vielleicht wäre das ein Gnadenstoß? Wenn er das weißhaarige Mädchen töten würde, konnte er nur erahnen wie grausam Kohaku das finden würde. Auch wenn sie beide wussten was Kai tat, so sprachen sich doch nicht darüber. Nein das eine Mädchen würde ihnen keine Hilfe sein. So waren es vier wirklich kampffähige Leute, wobei die Kleine auch nicht in der besten Verfassung war. Dennoch kam sie auf ihn zu und sah ihn an, als würde sie ihn kennen. Ob sie sich kannten? Ama-chan sagt auf einen Kaguya ist verlass, trällerte sie fröhlich und Kai legte den Kopf schief. Ich kenne Shi-chan. Also sei lieb zu mir, sonst wird Ama-chan böse. Ja er kannte sie. Ama-chan war der Bluthund und Shirei hatte ihr von dem Mädchen erzählt und jeder kannte die Yuki, welche um Michiru herum lief und den Boden küsste auf welchem diese lief. Ich töte die Verletzte, du den Rest, skeptisch hob er die Brauen, nickte jedoch und trat dann auf die anderen beiden zu. Genug geredet, ich will nach Hause. Wer will zuerst sterben? Ob er diese kühle und vor allem kühne Art von Shirei hatte? Vielleicht. Niemand würde ihm glauben das er liebte, dass er etwas hatte für das er alles tun würde. Aber musste es nicht so sein? Shirei hatte ihm beigebracht Job und Leben immer zu trennen und das würde er jetzt tun. Ganz gut so, dass die kleine ihm gedroht hatte. Nicht, dass er sie ernst nahm. Aber so stand er besser vor Kohaku da und er konnte sie zur Ablenkung benutzen. Zum ersten mal beruhigt es ihn, das Hikari nicht mit kämpfen musste. Sie zu töten hätte seine Familie zerstört, so fragil sie auch war, so kostbar war sie ihm geworden. Seine Händen ballten sich zu Fäusten, ließen die Knochen erkennen und er nahm eine Verteidigende Position ein, während seine Knochen weit über seine Finger standen. Es konnte beginnen.

Jutsu:
 


Zuletzt von Kaguya Shirei am Mi Aug 03, 2016 11:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki Amaya
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
avatar

Anzahl der Beiträge : 980
Anmeldedatum : 23.11.14
Ort : Hessen

Shinobi Akte
Alter: 28
Größe: 1.76
Besonderheiten: Gedächtnisverlust; Brandnarben Links

BeitragThema: Re: Arena 1   Mi Aug 03, 2016 11:38 pm

[NPC] Yuki Sakura Stecki Optik

Sie hatte es geschafft. Sie war von diesem komischen Menschen und Amaya fort gekommen. Auch wenn sie nicht verstand was die beiden Erwachsenen für einen Konflikt gehabt hatten, sie hatte sich daran nicht gestört. Sie wollte gewinnen, sie wollte das Ama-chan stolz auf die war und vielleicht würde ihre Mutter dann auch merken, wie wunderbar sie doch war. Sie war die starke Yuki Sakura und sie würde stärker werden als ihr Vater es gewesen war. Respekt und Zuneigung würde sie von Amaya bekommen und vielleicht würde sie auch von Michiru gesehen werden. Wenn sie groß war wollte sie unbedingt so sein wie ihre Tante oder wie die Mizukage. Sie wollte groß und mächtig sein und sie würde alles dafür tun. Ihr Kopf schwirrte ein wenig und doch war sie bereit mit dem wenigen was sie hatte jeden und alles zu töten. Das weiße Kleid war dreckig und blutig, ihr Körper war gerade so verbunden, dass sie sich bewegen konnte. Doch sie würde nicht aufgeben und mit dem Kunai in der Hand lief sie zu dem Kaguya herüber. Sie kannte ihn weil Ama-chan seinen Onkel nicht wirklich mochte. Aber sie wusste nicht wieso. Dennoch wusste sie, was ihre Tante über die Familie gesagt hatte. Sie waren stark und sie waren dem Blutnebel treu. Niemand hinterging also das Mädchen das dem Bluthund nahe stand und so hatte sie auch keine Angst dem Jungen ein Angebot zu mache, ein Angebt das er annahm ohne sich zu wehren. Vielleicht sah er sie nicht als gefährlich an, vielleicht würde er sie danach töten. Aber sie wäre schneller. Erst töten was nicht mehr viel tun konnte und dann würde sie warten bis die großen sich etwas angetan hatten. Sie würde sie zerstörten, weil diese nur Augen für sich hatten. Ihre blassen Augen blieben auf dem Jungen ruhen, dem sie einen Plan vorgeschlagen hatte. Es war egal wem sie hier vertraute, am Ende würde sie sowieso alle töten. Dennoch legte sie einen niedlichen Blick auf, klimperte mit den Augen und drehte das Kunai bewusst ungeschickt. Neben dem großen Jungen würde sie kaum auffallen und vielleicht würde man sie in Ruhe lassen bis sie wirklich zuschlagen konnte. Ich werde Ama-chan stolz machen und dann wird Mama auch stolz sein. Sie hüpfte halb hinter den großen einschüchternden jungen der beinahe schon mit den Zähnen fletschte. Warum er sie nicht sofort umbrachte wusste sie nicht, aber es war ich auch gelang. Am Ende würde sie gewinnen. Standen ja nur noch vier Leute zwischen ihr und der Ehre der Mizukage. Wenn ich groß bin will ich auch so einen starken Freund der auf mich aufpasst. Aber leider wird er es nicht sein. Er muss tot sein. Aber ein anderer ist bestimmt auch schön. Schön und stark so wie Papa es war und Ama-chan es ist. Ama-chan ich liebe dich und ich tötet für dich. Hihi Das Mädchen lachte einen winzigen Moment und hüpfte von einem verwundeten Bein auf das Andere. Alles würde gut werden, alles würde wunderbar werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Arena 1   

Nach oben Nach unten
 
Arena 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Star Wars Force Arena für IOS & Android
» Weltmeisterschaft 2015
» [CATCHING FIRE] DAS NEUE LOGO!
» Unnötige Tode?
» Arena Struktur - Tutorial

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: Chigiri - Chi no Yugi :: Außenbereich-
Gehe zu: