Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Aufstieg im Blutnebel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuudai Akio
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
avatar

Anzahl der Beiträge : 365
Anmeldedatum : 02.02.16

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,73 m
Besonderheiten: Hiraishin Nutzer

BeitragThema: Aufstieg im Blutnebel   Do Jul 07, 2016 6:01 pm


Aufstieg im Blutnebel
----------------------------------------------------------------


Chigiri To zeichnet sich nicht nur durch Brutalität aus, sondern auch durch ein spezielles System, um jeden Genin effektiv zu fördern. Dies passiert in mehreren Stufen.


Der Genin
Der Genin selbst ist das Werkzeug des Dorfes. Genin werden nur jene, die einen anderen Akademisten töten, sich durch herausragende Fähigkeiten auszeichnen oder auf einer speziellen Genin Prüfung ihr Können unter Beweis stellen. Seit der Machtübernahme von Watanabe Arisu und ihrer rechten Hand Yuudai Akio wird sehr viel mehr Wert auf herausragende Fähigkeiten und spezielle und gefährliche Prüfungen gesetzt als auf den Mord an Kameraden. Sobald ein Genin nun also etwas Besonderes ist erhält er Rechte, die kein anderer Genin in Konoha oder Chikyû besitzt. Ein Genin in Chigiri darf bereits Missionen ausführen. Diese sind zwar nur kleinere Dinge, aber sie sind nicht von einem Sensei abhängig. Zwei Genin können sich zusammen schließen und kleine Missionen erledigen. Durch das Erledigen steigen sie automatisch auf. Mit Glück werden sie durch kleine Missionen zum Chûnin, meist jedoch, weil sie weiter gedrillt werden.


Sein Partner
Der Partner eines jeden Genin ist meist ein Jônin oder ein Chûnin mit einer herausragenden Fähigkeit. Auch hier ist der Blutnebel nicht dumm. Zugeteilt wird nicht nach Sympathie, sondern nach Nutzen. Schüler und Lehrer haben also immer etwas gemeinsam, dass sie können. Dies kann ein Element sein, die Veranlagung zum Genjutsu, oder ein Clanerbe. Alles was sich ähnlich ist gehört in diesem Dorf zusammen. Der Partner ist für den Genin zuständig und nimmt eine erziehende Funktion ein. Er begleitet ihn bei schweren Missionen und bereitet ihn auf Prüfungen sowie jede Herausforderung vor. Der Partner soll das Wissen im Spezialgebiet festigen und einen nützlichen Shinobi für Chigiri To hervor bringen. In seltenen Fällen kann es auch passieren, das sogar 2 Genin miteinander eingetragen und von einem Partner ausgebildet werden, sofern sie ein starkes Duo bilden.

Die Mission
Damit diese Partnerschaft endet, muss der Genin zum Chûnin aufsteigen oder sterben. Meist gibt es eine große Mission für den Genin, in welcher er vor übermächtige Gegner und Probleme gestellt wird. Schafft er diese Mission alleine, wird er in den Rang eines Chûnin erhoben und verliert damit meist auch seinen Partner. Oft werden diese beiden später gute Zweierteams oder Trio´s, die sich für den Blutnebel einsetzen. Chûnin wird man auch, wenn man sich der Mizukage anders beweist, dies ist aber eher selten. Bei den seltenen Duo Teams des Dorfes gilt dieses System ebenfalls, ein Genin muss sich immer alleine beweisen können, so auch hier.


Der Chûnin
Einmal Chûnin ist der Shinobi in Chigiri ein vollwertiges Mitglied des Systems. Er sucht sich mit Partnern Missionen aus, oder wird diesen zugeteilt. Chigiri arbeitet stark mit den Stärken der Chûnin. Ungleiche Teams gibt es nicht. Jedes Team lebt von Effektivität, aber nicht unbedingt von Harmonie. Es geht nicht darum, dass man sich super versteht, es geht einzig und alleine darum die Mission abzuschließen. Wer Chûnin ist weiß das kommt was kommt und das man nur funktionieren muss, wenn man das Ansehen der Kage genießen möchte. Denn nur wer sich in ihre Gunst stellt, wird zum Jônin ernannt.

Der Jônin
Hier reicht nicht ein Mord, oder ein Zweiter. Wer im Blutnebel Jônin wurde, der hat Leute getötet und davon nicht zu wenig, Verbrecher, Revolutionäre, Feinde des Dorfes. Ein Mord hier, oder eine Dorfauslöschung von Rebellen dort. Nur wer mit Blut bezahlt hat wird Jônin. Natürlich kommt es auf ein wenig strategisches Geschick an, sowie die Fähigkeit ein wenig zu denken. Wer nur tötet, wird zwar auch weit kommen, aber nicht so weit, wie er es gerne hätte. Es geht um das Zusammenspiel von Intelligenz, Stärke und Wille dem Dorf gegenüber. Man muss hinterfragen können, muss analysieren können. Die Jônin sind die Elite des Dorfes und sind jene die in die Gunst kommen können die höchsten der Ränge zu erhalten wenn sie sich weiter beweisen können.

Der Oinin
Die lautlosen Killer von Chigiri sind blutrünstiger als die jedes anderen Dorfes. Sie sind kalt, loyal und beinahe mit dem gehorsam der Kage gegenüber gefüllt. Oinin wird in diesem Reich nur wer brutal ist, rücksichtslos und wild drauf jeden Verräter zu bestrafen. Wo andere Sicherheiten nur das eigene Dorf von außen schützen, so schützen die Oinin auch das Innenleben von Chigiri. Sie sind die Pfeiler des Blutnebels und mit ihnen fällt auch das strenge System unter der blutigen Hand. Ernannt wird man im Alter von meist 14, direkt nachdem man als fähiger Chûnin anerkannt wurde. Man wird separiert, in eine kontrolliert und harte Ausbildung gesteckt und erst mit 18 zum Oinin ernannt. Die Schüler durchlaufen nicht nur eine normale Ausbildung, sie werden auch besonders in ihren Talenten geschult und ihnen wird ein breites Wissen in diesem Bereich zur Verfügung gestellt. Jene die sich Oinin nennen können töten ohne zu fühlen.

Der Aufstieg
Wer nun denkt ein Aufstieg ist nur durch Blut möglich, der liegt damit sehr richtig. Abseits der Missionen kann man jedoch durch eine Herausforderung aufsteigen. Man sucht sich einfach einen Shinobi, welcher im Rang über einen selbst ist und fordert diesen heraus. Die Herausforderung wird vor dem Dorf ausgetragen und die Mizukage selbst ist anwesend. Gewonnen ist der Kampf, wenn der Gegner unfähig am Boden liegt. Wenn er dabei stirbt, wird dies nicht verurteilt. Der Sieger  kann in seinem Rang aufsteigen, der Verlierer lebt einen Monat lang in Schande und muss einige Hochrangige Missionen erledigen, um sich wieder von dieser Schmach zu erholen. Der Sieger und Rangaufsteiger wird großzügig belohnt und ist dann offiziell in einem neuen Rang. Meist finden diese Kämpfe von Chûnin zum Jônin statt. Ab und an fordern Wahnwitzige die Mizukage selbst heraus, werden meist jedoch nicht an ihren Leibwachen oder gar ihrer rechten Hand vorbei kommen.

Der Abstieg
Schmach, Niederlage oder Verrat. Egal was man auch verbrochen hat, es wird bestraft. Jeder kann  hier unehrenhaft entlassen werden und verliert damit Ansehen und Ruhm im Dorf. Umso höher der Rang umso härter sind die Folgen eines Abstiegs. Ein Jônin wird öffentlich zur Schau gestellt, sollte er versagen, ein Oinin stirbt bei versagen. Wer versucht aus dem Rang zu treten kann mit einer persönlichen Strafe der Mizukage selbst rechnen. Oinin oder Jônin werden nicht aus dem Rang entlassen, ohne sie von den essentiellen Erinnerungen zu befreien. Abstieg und Bestrafungen werden meist sehr persönlich gehandhabt. [So etwas wird am besten persönlich geregelt!]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Aufstieg im Blutnebel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Star Wars Hörspiele
» Aufstieg der Schattenwölfe
» Aufstieg der Schattenwölfe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: Dorfbereiche :: Jiyû To :: Allgemeines-
Gehe zu: