Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Amayas Apartment

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuki Amaya
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
avatar

Anzahl der Beiträge : 980
Anmeldedatum : 23.11.14
Ort : Hessen

Shinobi Akte
Alter: 28
Größe: 1.76
Besonderheiten: Gedächtnisverlust; Brandnarben Links

BeitragThema: Amayas Apartment   Mo Jun 08, 2015 10:48 am

Die Wohnung der Oinin - ja sie besitzt wirklich eine feste Wohnung und nicht nur ihr Zimmer im Kageturm - ist au den ersten Blick wohl viel zu groß für eine Frau. Mit drei Schlafzimmern einer offenen Küche mit viel Wohn- und Essbereich sowie eigenem Waschraum und einem einladenden Bad fragt man sich wohl schnell nach dem wieso. Mit ihrer Ernennung zum Bluthund wurde sie beinahe gezwungen in den gehobenen Komplex einzuziehen und ebenso sieht es drinnen auch aus. Keine Fotos, die Möbel fein aber beinahe unbenutzt. Kein Staub, Lebensmittel in Hülle und Fülle - irgendwer füllt den Kühlschrank auf - sowie wechselnde Dekoration zu den Jahreszeiten. Die Yuki macht hier nicht eine Hand krumm. Jeden Morgen kommt jemand zum wischen und aufräumen - natürlich immer diskret wenn sie nicht da ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki Amaya
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
❆ verlorene Eisprinzessin ❆
avatar

Anzahl der Beiträge : 980
Anmeldedatum : 23.11.14
Ort : Hessen

Shinobi Akte
Alter: 28
Größe: 1.76
Besonderheiten: Gedächtnisverlust; Brandnarben Links

BeitragThema: Re: Amayas Apartment   Do Mai 26, 2016 6:39 pm

CF:Taisho

Obwohl sie gegessen hatte fühlte sie sich nicht satt und obwohl sie nicht viel getrunken hatte, fühlte sie sich sentimental. Die Erinnerung an Iori waberte in ihren Kopf hin und her, wollte sie zu etwas beflügeln, doch es war nur ein Abgrund der nach alle dem kam. Steif wie eine Puppe ging die Frau durch die Straßen und zu ihrer verlassenen Wohnung. Hier war niemand der warten würde, niemand der jeh etwas von ihr wollte, oder sich für sie interessierte. Hier war nur ein tiefes nichts, leere und Dinge die sie nie brauchte. Als das Licht im Flur anging klangen ihre Schritte vielfach von den Wänden wieder. Stille dominierte die ganzen Wohnung. Die Tür fiel laut ins schloss. Amaya neigte nicht dazu sie zu zuwerfen, aber hier war niemand und nichts, dass die Geräusche dämpften. Auf dem Tisch neben ihrer Tür lag. ein Couvert, feinsäuberlich versiegelte und für einen Moment begann ihr Herz zu hüpfen. Ein Brief von Michiru, eine Aufgabe der sie nachkommen konnte? Ihre Finger klammerten sich um den Brief, während ihr Körper an die Wand sank und sie sacht den Zettel heraus zog. Es waren keine netten Zeilen, sie waren kurz und pragmatisch, aber sie waren von Michiru. Ein zartes Lächeln legte sich über ihre Lippen als sie las. Einmal, zweimal, dreimal laß sie die wenigen Worte und hörte nicht auf stumpf zu lächeln. Dann zog sie die Schublade auf, legte den Brief zu einem Stapel andere und huschte in das Badezimmer. Sie befreite sich von der wenigen Kleidung und warf sie in die Wäsche. Die seltsame Frisur löste sie einfach, warf die Blüte fort und stellte sich unter die Dusche. Kaltes Wasser rieselte über ihre Haut, schwemmte die Narben auf und tränkte das helle Haar welches endlich seiner ganze länge entfaltete. Es dauerte nicht lange bis sie ihren Körper gründlichst gereinigt hatte und tropfnass aus der Duschte trat um das Wasser aus ihrem Haar zu ziehen und es in das Waschbecken zu leiten. Amaya würde niemals auf die Idee kommen sich einen Föhn zu kaufen oder ihn zu benutzten. Auch wenn hier einer hing, so hatte sie doch immer nur Missgünstige Blicke für dieses Ding über. Sacht tupfte sie ihre blasse Haut trocken und wickelte sich einen Moment lang in das Handtuch ein. Sie hat doch an mich gedacht und sie hat etwas für mich zu tun – es gibt nichts schöneres. Irgendwie wirkte die Freud in ihren Zügen unheimlich, hatte etwas bedrohliches. Ein Auftrag von Michriu war ihr heilig und so war es sicher, dass sie diesen äußerst präzise ausführen würde. Das sie dabei einen Partner hatte war ihr beinahe gleich. Sie kam mit jedem aus, oder diese Leute mussten mit ihr auskommen.  In der Küche nahm sie sich einen Apfel welchen sie aß, bevor sie in ihrem Handtuch wieder in ihr Zimmer verschwand und ihre Oininkleidung aus einem Regal zog. Die schöne weiße Kleidung war so voller Reinheit und liebe, so eng und doch si schützend. Ja sie liebte es wahrlich eine Oinin zu sein, Leute zu meucheln, die ihrer Mizukage schaden würden. Bis sie die Wohnung wieder verließ waren vielleicht dreißig Minuten vergangen. Es gab einen Grund wieso sie hier kaum wohnte, es lohnte sich ohnehin nicht.

Tbc: Ausbildungszentrum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kami no Sekei
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 23.11.14

BeitragThema: Re: Amayas Apartment   Mo Aug 08, 2016 9:04 am


2 Wochen Zeitsprung
-------------------------------------------------------------

Die Ereignisse des Ingame sind ab diesem Punkt 2 Wochen in die Zukunft gerückt. Im Laufe dieser 2 Wochen sind die Events abgelaufen und jeder Charakter kann sich selbst ausmalen was er in diesen 2 Wochen noch zusätzlich erlebt hat.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.frei-forum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Amayas Apartment   

Nach oben Nach unten
 
Amayas Apartment
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Apartment von Jessica Howard
» Apartment 04 - Heim der Valerie Sakai

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: RPG Bereich :: Andere Gebiete :: Jiyû To [Stadt der Freiheit] :: Der Blutnebel :: Chigiri To [Osten] :: Die Tradition-
Gehe zu: