Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Yuudai Akio am Mi Okt 12, 2016 1:05 pm

Das Büro des Mizukage wurde etwas umgestaltet nachdem Akio sich hier niedergelassen hat. Die Wände in in einem dunklen Grauton gehalten und die Wände sind gefüllt von Schwertern und Äxten die er über die Jahre angesammelt hat. Nirgends sieht man einen Schrank, lediglich eine Extratür, hinter der man nichts findet. Direkt vor dem großen runden Fenster, aus dem heraus man das Dorf überblicken kann, steht ein brauner Schreibtisch und dahinter ein schwarzer Bürostuhl auf dem meist der Kage selbst sitzt. Ihm gegenüber gibt es keine Stühle.

______________________________________
Yuudai Akio
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 02.02.16

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,73 m
Besonderheiten: Hiraishin Nutzer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Izanagi Shura am Mi Okt 12, 2016 9:41 pm

Mit sachten Schritten, lautlos wie man es von einer Person ihres Ranges erwartete, bewegte sich Shura zügig die Treppen des großen, bekannten Gebäudes hinauf. Das letzte Mal als sie die Stufen des Verwaltungskomplexes beschritten hatte, erwartete die Kunoichi ein noch völlig anderes Gesicht hinter der Tür des Mizukagebüros. Doch die vergangenen Tage hatten viele Veränderungen mit sich gebracht, das gesamte Dorf schien darüber zu sprechen und auch wenn die Schwertkämpferin ihr Befinden gut hinter der eisigen Maske verbarg, zerrte die Anstrengung und Schlaflosigkeit doch zunehmend an ihrem Körper. Am anspannenden Gefühl der ständigen Rastlosigkeit änderte dies jedoch nichts. Nur kurz blieb sie im Flur stehen, sah sich wachsam um und massierte sich seicht die Schläfe. Schon wieder eine Person, welcher die Izanagi Treue und Ergebenheit schwören musste, an dessen Wünsche und Vorhaben sie sich anzupassen hatte. Es war ihre unbestreitbare Pflicht, doch Shura konnte sich für den aktuellen Moment angenehmere Situationen vorstellen als den Wechsel der alleinigen, befehlshabenden Macht Chigiris. Doch obwohl die junge Frau darauf bedacht war emotionales Befinden von ihrem Beruf fernzuhalten, musste sie sich doch eingestehen mit Akio als Mizukage zufriedener zu sein. Woher jenes Empfinden kam wusste sie vermutlich selbst nicht genau, vermutlich hing es mit einigen Einstellungen der nun verstorbenen Michiru zusammen. Mit abschwächender Geschwindigkeit nährte sich die Weißhaarige der Zimmertür, klopfte bedächtig kurz und trat daraufhin mit kühler Miene ein. „…. Mizukage? Ihr habt mich herbestellt!“ Langsam bewegte sie sich einige Schritte vor und nahm währenddessen die erneuerte Umgebung war. Fasziniert schweifte ihr Blick als Klingenkämpferin über die zahlreichen Waffen und namenhaften Schwerter, welche sich ordentlich angebracht an der Wand befanden. „Schick“ entglitt es so frostig und ernst ihren Lippen, dass man sich fragen musste ob jenes Kompliment wirklich ernst gemeint war. Den großen Raum durchquert, blieb sie letztendlich einen Meter vor dem stuhllosen, braunen Schreibtisch stehen und wartete auf Antwort gebende Erklärung des neuen Machttragenden. Wie es sich wohl anfühlte die bedeutsamste Person im Land des Blutes und der Gewalt zu sein?
Izanagi Shura
Rolling Girl
Rolling Girl

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 06.05.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Yuudai Akio am Do Okt 13, 2016 1:39 pm

Dunkelheit umhüllte den silberhaarigen Teufel, wie er dort saß mit geschlossenen Augen und steifem Körper. Er rührte sich kein Stück, denn in seinem Inneren herrschte Chaos. Vor nicht einmal 15 Minuten hatte er das Blut getrunken und er spürte noch immer die betörende Wirkung des Lebenssaftes. Es war merkwürdig. Nie hätte er gedacht das er diese Verwandlung gut heißen würde, hatte Angst gehabt ein Monster zu werden...doch dank der Hilfe des Clans selbst hatte er die Kontrolle über sich erlangt und war nun wohl nicht nur der mächtigste Mann des Dorfes, sondern auch eines Clans in den er nicht einmal hinein geboren worden war..."merkwürdig...all diese Farben die man sehen kann in seinem Inneren...man muss sie nur deutlich wahrnehmen wollen und man sieht sie...herrlich dieses Gefühl..diese Wärme im Inneren...so muss sich wohl das Paradies anfühlen...ha..." Doch sein Vergnügen würde nicht mehr lange anhalten. Nur eine kurze Pause hatte er sich gegönnt, zu viel Arbeit war zu erledigen. Sein Schreibtisch platze förmlich vor Unterlagen. Die Schubladen voll mit Anträgen die bewilligt werden mussten, Akten die sich wie Berge neben ihm auftaten und er selbst musste dies alleine bewältigen. "Dieser Papierkram ist die Hölle...aber jemand anderem will ich diese Aufgabe auch nicht geben..." Er seufzte, öffnete langsam die Augen und sah kurz auf die Akte die vor ihm lag, genauer waren es zwei aufeinander liegende Akten. Die erste gehörte einer Konoichi namens Izanagi Shura. Sie hatte sich bewehrt in letzter Zeit. Nicht nur das sie eine große Hilfe im Kampf gewesen war, nein auch hatte sie maßgeblich an der Ergreifung der flüchtigen Swordmen mitgeholfen und dafür gab es in Akio´s Augen nur eine wirklich greifende Maßnahme um ihr dies zu Danken. Darunter eine weitere Akte, mindestens genauso interessant wie die von Shura. Ryôkai Hakuo, ein Hüne von einem Kerl und immer sehr merkwürdig gekleidet, wenn man seine Masken einmal als Beispiel nimmt. Doch auch ihm gebührte gehöriger Respekt, denn er hatte an Akio´s Seite gestanden als er die Kage stürzte, ein treuer Untergebener und Partner also...für Akio etwas worauf man nicht verzichten konnte. Bald würden genügend Feinde kommen die den Kopf des Yuudai wollten. Tod dem Verräter unserer Kage hatte er schon oft genug in den letzten Tagen gehört und zwei Attentate hatte er ebenfalls abwehren müssen, wenn auch nicht mit viel Mühe um es genauer zu sehen. Er ließ etwas Chakra in die speziellen Akten fließen und murmelte einige Worte, bevor er dann das Klopfen an der Tür hörte. Er konnte nicht einmal antworten, die Person die eintrat, kühl wie immer, war Shura. Sie war also angekommen. "Ja...das habe ich Shura." Kam es monoton von ihm. Seine Augen glühten rötlich, so wie sie es immer taten, besonders nach einer guten Mahlzeit. Er beobachtete sie einige Sekunden lang, ihr kurzer Kommentar zur neuen Einrichtung nickte er nur mit einem leichten Lächeln ab, bevor er aufstand und Shura den Rücken zu wandte und aus dem Fenster blickte, das Dorf in all seiner Schönheit und Verborgenheit unter sich. "Du..hast mir gute Dienste geleistet... Obwohl ich die Kage stürzte hältst du mir anscheinend die Treue...viel wichtiger jedoch ist, das du bei der Ergreifung der Abtrünnigen Schwertkämpfer geholfen hast...diese Gefahr wäre in unendliche Höhen geschossen wären sie davon gekommen...groß genug werden die Probleme da Kanehana Chiyo davon kam..." Akio´s Köpfer schien angespannt, als würde er jeden Augenblick mit dem Angriff eines Raubtieres rechnen, vielleicht war dem sogar so, doch vorerst drehte er sich nur um und blickte der jungen Frau mit eisigem Todesblick in die Augen, ein Blick der wahrlich gefährlich aussah, wie man es von einem Mann wie ihm wohl erwartete. "Izanagi Shura...hiermit ernenne ich dich zur ersten neuen Swordmen of the Bloodmist. Du wirst vom heutigen Tage an zur neuen Generation der Schwertkämpfer des Nebels gehören und unser Dorf mit all deinen Mitteln und Kräften schützen, mit Leib und Leben!" Akio formte einige wenige Fingerzeichen und kurze Zeit darauf blitze es in seiner Hand auf und eine gigantische Schriftrolle, etwa 2 Meter lang, tauchte genau an dieser Stelle auf. Er entriegelte sie und öffnete sie mit seinem Blut und Chakra. Zum Vorschein kamen 6 der Sieben Schwerter der Schwertshinobi. Lediglich Samehada, jenes Schwert das in Bandagen angelehnt an der Wand schlief, fehlte bei dieser Sammlung, dieses gehört noch immer Akio selbst. "Vielleicht ist es für dich eine Ehre, vielleicht auch ein Fluch...vielleicht gar ein Segen...doch ich hoffe sehr das du dieses Angebot annimmst...wenn ja...wird eine dieser Waffen die deine sein!" Akio lächelte sie an. Freundlich...was merkwürdig war in diesem Dorf, doch es würde sich wohl so einiges ändern hier...und wenn die beiden, wenn Hakuo auch noch fehlte, erst einmal die Pläne vernehmen würden die Akio mit ihnen hatte..wer wusste was die Zukunft bringen würde.
Yuudai Akio
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 02.02.16

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,73 m
Besonderheiten: Hiraishin Nutzer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Ryôkai Hakuo am Do Okt 13, 2016 3:57 pm

Eigentlich mochte es der Ryôkai überhaupt nicht, wenn man ihn bei seinen Experimenten störte. Immerhin laborierte er mit wichtigen Utensilien und versuchte mit seinen Vorhaben diese verdorbene Welt zu einer besseren zu machen. Hakuos Forschung war essenziell – essenziell für die  gesamte Menschheit und somit auch wichtig für das Dorf Chigiri an sich. Erst kurz bevor er die Mitteilung erhalten hatte in das Büro des Mizukagen zu kommen, versuchte sich der Serpent an einem signifikantem Kochrezept. Eine innovative Idee, welche die Geschmacksnerven des menschlichen Körpers enorm ausreifen konnte. Man nehme eine Rinderroulade, füllt sie anstatt mit Gemüse einfach mit Schokolade, schiebt sie in den Ofen und voilá: man hat eine Roukolade, wie sie Hakuo so schön nannte. Das Patent war natürlich beantragt. Doch bevor der Schwertkämpfer das Gericht perfektionieren konnte erhielt er einen Brief, welcher besagte so schnell wie möglich in das Büro des Mizukagen zu kommen. Mit vollem Karacho und viel Lärm, welcher ununterbrochen aus seiner Futterluke strömte betrat er das Gebäude, in welchem der Leiter dieses Dorfes hauste. Elitäre Shinobi mussten einfach einen Aufruhr veranstalten. “Mizukage-chan. Mizukage-chan. Mizukage-chaaaaaan. Ich bins Hakuo. Dein süßer geliebter Ryôkai Hakuo-chan! Ich bin hier um dich zu beglücken!“ entrann ihm schnippisch aus seinem Mundwerk, ehe er auch wie ein kleines, süßes Mädchen durch den Gang galoppierte. Gefolgt von einem sachten Klopfen an der Tür, öffnete er diese und platzte theatralisch in das Innere des Raumes hinein. “Tadaaaaaa!!!!“  Doch was er dort erblickte, verwunderte ihn ein wenig. Hatte er sich wirklich in die richtige Räumlichkeit begeben? Fragend lief er nochmal ein paar Schritte zurück, blickte auf das Schild an der Tür und trat wieder herein, ehe er sich auch dem Mobilar der Lokalität widmete. Alles hatte sich verändert. Was ist denn passiert? Vollkommen konsterniert wanderten seine Okulare nach links und nach rechts – nach oben und nach unten. Alles war in einem dunklen Grauton gehalten und es hingen Waffen, statt Bildern an den Wänden. Das Zimmer wurde einem kompletten Wandel unterzogen und wirkte plötzlich so...männlich. Erst nach kurzen Augenblicken bemerkte der Ryôkai die zwei weiteren Individuen, welche sich in der gleichen Räumlichkeit befanden wie er. Und dem Anschein nach tauschten sie wichtige Angelegenheiten aus. Eine ernste Miene verfestigte sich auf der Physiognomie des Serpents, als er auch seinen Kopf um neunzig Grad drehte und obskur den Mann auf dem Stuhl des Mizukagen beäugte. Was zur Hölle macht denn Aki-chan auf dem Stuhl des Mizukagen? Und warum sind hier sechs Schwerter ausgebreitet im Büro? Und warum herrscht hier so eine ernste Stimmung? Fragen über Fragen türmten sich im Zerebrum des Hünen, als er auch seine geballte Faust auf die linke Handfläche schlug und ihn ein Gedankenblitz ereilte. Aki-chan ist echt nett. Er wärmt sogar den Stuhl von Mizukage-chan und richtet ihr Büro neu ein. Hakuo! Du musst dich mehr anstrengen! Für den Ryôkai war Akio ein wahrer Mustershinobi. Kein Wunder, dass ihn solche Gedanken einholten. Doch die Tatsache, dass Yuudai Akio zum neuen Anführer des Dorfes geworden war, hatte der Schwertkämpfer wohl schlichtweg...vergessen. Bedachtsam richtete der Maskierte nun seine beiden Äuglein zur Seite. Erst jetzt hatte er die zweite Person im Raum wahrgenommen. Was war das?! Das Schicksal hatte tatsächlich wieder eingegriffen und die beiden nach der letzten Auseinandersetzung wieder zusammengeführt. Mit einem gewaltigen Sprung und einer überaus freudigen Reaktion sprang er auf das weißhaarige Weibsbild und umschloss es mit seinen Armen, ehe er sich auch an sie schmiegte. “Shoooorty-chaaaaaan. Da bist du ja wieder. Endlich sind wir wieder vereint!“ Eine kurze Pause zierte den Raum, als Hakuo sie auch schlagartig losließ. “Achja Aki-chan. Das ist meine Freundin.“ Trocken und gelassen und mit voller Ernsthaftigkeit übermittelte er diese Nachricht.
Ryôkai Hakuo
Tickle my Snake
Tickle my Snake

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 15.05.16

Shinobi Akte
Alter: 27
Größe: 2,05 m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Izanagi Shura am Do Okt 13, 2016 7:48 pm

Für einen kurzen Moment dachte Shura daran ihrem Gegenüber jene Frage zu stellen. Wie sich solch eine befehlshabende Position, dazu noch durch Verrat erhalten anfühlen musste. Doch wer war sie denn ihm ihre Belanglosigkeiten mitzuteilen. Eigentlich interessierte es sie auch gar nicht, war die Frau schon seit Geninzeiten an überzeugt von der Vergänglichkeit jeglicher Macht. So schenkte sie Akios Worten stumm und ernst dreinblickend Gehör, während das strahlende, violette Augenpaar kurzzeitig seinen Weg aus dem großen, sichtspendendem Fenster fand. Und plötzlich konnte sie sich selbst Antwort auf das Empfinden vom neuen Mizukage geben. Es war vermutlich eine fast untragbare Last an Verantwortung, kombiniert mit dem beflügelnden Gefühl, dass man über alles was man aus diesem Fenster erblicken konnte Gewalt besaß. Die Kraft etwas zu ändern, sowie die Kraft Macht auszuüben. Sie wendete ihren Blick augenblicklich wieder dem Schwarzhaarigen zu als dieser sein Lob über die letzten Taten Shuras aussprach. Natürlich hielt sie ihm die Treue, auch wenn das Verbiegen nach anderer Menschen Wünsche kein leichtes für die selbstbestimmte Izanagi war, eine Tatsache die schon Michiru damals sachte zu spüren bekommen hatte, jedoch würde sie es sich als Kunoichi des Blutnebels niemals anmaßen sich gegen die Vorgaben und Aufträge des Mizukage zu lehnen. Grundlegend verstand die Weißhaarige eh nicht, weshalb es Anschläge und Hass auf den Schwertkämpfer gab. Herrschte im Dorf des Blutes nicht schon immer wer die größte Macht und Tücke mit sich brachte? Die Zeit der alten Kage war abgelaufen und die Weißhaarige bedauerte ihren Tod nicht. Nur eine weitere, nun unbrauchbare Leiche unter vielen. Es herrschte kurze Stille im Raum und Shura ließ ihren Blick versteckt über das Antlitz der gegenüberstehenden Gestalt schweifen, ehe sie an dessen glühenden, roten Augen hängen blieb. Allein die Erinnerung bereitete ihr eine Gänsehaut und das Gefühl in tiefe, schwarze Ecken ihres Kopfes abzudriften, kombiniert mit aufkeimender Wut. Ihr verträumter Blick wurde hart und aus den Lippen der Izanagi wollten sich gerade schroffe Abschiedsworte lösen, da kam ihr Akio mit einer groben Unterbrechung der unangenehmen Stille zuvor. Bei seiner unerwarteten Bekanntgabe weiteten sich sogleich die sonst so ausdruckslosen, verwirrten Augen Shuras. Sie hielt unglaublich viel auf ihre Schwertkünste, würde nie ohne Waffen das Haus verlassen, doch mit solch einer machtinnehabenden Beförderung hatte die junge Frau nicht gerechnet. Der Titel eines Swordsmen erschien in früheren Jahren für sie immer so anstrebenswert, ehe er mit der Zeit in unrealistische Gedankenzüge abdriftete und seicht verblasste, war doch so viel Geschehen und vor lauter seelischer Schmerzen und Rachegelüsten hatte die Weißhaarige gar nicht die Zeit gehabt sich um Karrieregedanken zu scheren. Und nun? Jetzt stand sie vom dem neuen Mizukage ihres Heimatdorfes und bekam die Ehre zugesprochen sich eines der 6 legendären Schwerter, von denen sie als Genin immer geträumt hat, auszusuchen. Perplex blickte sie ihrem Gegenüber ins Gesicht, hielt den blutroten Augen ausnahmsweise stand, ehe sich ihre Seelenspiegel auf die glänzenden Schwerter richteten, jedes von ihnen einzigartig und nur für bestimmte Kämpfer gedacht. Ein für immer an das Dorf fesselnder Bund, kombiniert mit großer Macht. Doch war es nicht genau das was sie wollte? Endlich eine Gelegenheit an Stärke, wie sie keine andere Waffe geben könnte zu gelangen? „Es ist mir eine Ehre!“ gab sie kühl zurück und strich vorsichtig über den Klingenrücken von einem Bestandteil des berüchtigten Schwertpaares. Gar abwesend starrte die Kunoichi auf die Donnerschwerter, ehe sie laut ihre Stimme erhob. „Nun was würde sich besser für mich eignen als das Klingenpaar Kiba….!“

Doch noch ehe sie ihre Entscheidung weiter ausführen konnte, stürmte eine weitere Person in das Büro des Mizukage und eine bekannte Stimme erklang, welche die Weißhaarige dazu veranlasste ihrem alten Kollegen einen Blick zuzuwerfen, welcher einerseits Frage und sofortig kommende, schockierte Erkenntnis ausdrückte, sowie den Wunsch bei der nächsten Beförderung ihr Schwertpaar per Falkenpost zu erhalten. „Das ist nicht euer Ernst….“ entgegnete sie dem Schwarzhaarigen, während ein versteckter Teil in ihrem Inneren doch begann ansatzweise Verständnis für die Entscheidung des neuen Befehlshabenden aufzuzeigen. Auch wenn Shura es nicht wahrhaben wollte, bei der Schlange handelte es sich um einen wahrlich begabten und mächtigen Schwertkämpfer. Und sie musste es wissen, wollte sie ihm erst vor wenigen Tagen den Kopf abschlagen. Und wie zu erwarten stürmte der unerwünschte Besucher sogleich ahnungslos zu seiner Bekannten und schmiegte sich ohne jeglichen Rückhalt an sie, was nur ein genervtes, kühles Wegdrehen des Kopfes von Seiten Shuras zur Folge hatte. Zumindest ließ er sie von sich aus wieder los, wenn auch mit einer bloßstellenden, fälschlichen Bekanntgabe an den Schwarzhaarigen. Und zum Überfluss schien Hakuo nicht einmal die gravierenden Neuerungen der letzten Tage mitbekommen zu haben. Bei Tsukuyomi. Die Schlange lebt echt auf dem Mond schoss es der Schwertkämpferin durch den Kopf, ehe sie ihren Kollegen bissig korrigierte. „Mizukage! Dein Unwissen grenzt mal wieder stark an geistige Umnachtung.“
Izanagi Shura
Rolling Girl
Rolling Girl

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 06.05.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Büro des Mizukage [Mizukagebüro] [Etage 30]

Beitrag von Yuudai Akio am Fr Okt 14, 2016 2:32 pm

Akio´s Augen funkelten als er sah wie die Fassung aus dem Gesicht der sonst so kalten Person entfloh. Er hatte bereits in den Akten lesen können wie sehr sie sich immer bemüht hatte, gerade im Schwertkampf...dies war vielleicht ein weiterer Grund wieso Akio ausgerechnet sie ausgewählt hatte, doch ihre Taten waren es die für sie sprachen. Der Kage beobachtete sie beim betrachten der Schwerter, doch gab es wohl nur eine Waffe die ihr zusagen würde, die Zwillingsklingen, die Kiba. Mächtige Waffen denen das Blitzelement inne wohnte. Man hatte einst gesagt das sie ganze Gewitter herbeirufen und kontrollieren konnten...ob dies wohl der Wahrheit entsprach? Er wusste es nicht, nie hatte er sie in einem solchen Ausmaß in Aktion erlebt. Er wollte ihr eigentlich schon gratulieren, dazu das sie nun endlich ihren lang ersehnten Traum leben durfte, doch schon von weitem hatte man die laute Stimme des aufgetreten Maskenträgers gehört und nun knallte die Tür auf. Akio´s Miene entglitt ihm und er sah weniger wie eine kalte und gefährliche Bestie aus, sondern eher wie ein Dorftrottel der nicht wusste wie er nun reagieren sollte. Hakuo und er kannten sich schon etwas länger, waren wohl in gewisser Weise Freunde, was man auch an Hakuo´s ganzem Auftreten ihm gegenüber erkennen konnte. "Hat er vergessen das wir Michiru erledigt haben und ich nun der Mizukage bin?...Wo lebt der Kerl denn bitte?" Ging es dem Schwertkämpfer nur durch den Kopf, als er dann auch schon Shura´s Empörung und Hakuo´s Liebesbeichte zu hören bekam. "Ihr...was?"
Die Verwirrung war wohl vollends da, Akio´s Miene war versteinert, doch bei Shura´s Körperhaltung sah er wohl, das hier etwas nicht so ganz stimmte...doch was hatte er anderes bei Hakuo erwartet, die Bekanntschaft jedoch auf keinen Fall.
"Nun...wie es auch sei...wie Shura sagte Hakuo-kun...ich bin seit über einer Woche der neue Mizukage...du hast doch...ach...egal...dein Gedächtnis ist wie immer nicht vollständig vorhanden." Kam es seufzend über die Lippen des Yuudai.
"Nun jedoch...wieso ich euch beide herbestellt habe. Sicherlich kann Shura es sich bereits denken, du vielleicht...nein du wohl eher nicht. Nach allem was in letzter Zeit geschah...und nachdem auch du mir die Treue hielts...sowohl als Freund als auch als Kamerad im Kampf gegen Michiru und in der Jagd nach den Verrätern...ernenne ich auch dich...Ryôkai Hakuo, zum Swordmen of the Bloodmist...! Du wirst vom heutigen Tage an als einer der mächtigsten Shinobi des Dorfes dieses mit Leib und Leben schützen...!"
Akio grinste ihm entgegen, schloss die Augen dabei kurz, drehte sich dann jedoch recht schnell wieder um und ging zur Wand, wo Samehada von dem Krach aufgeweckt worden war und das Schwert an der Wand so stark zitterte, das es Akio in die Hand fiel, kaum war er in der Nähe. Er hob es an, dieses schwere lebendige Monster das man allgemein als Waffe betitelte und sah Hakuo wieder an, dieses Mal strenger. "Mein Vertrauen in dich ist sehr groß..größer vielleicht als zu jedem anderen Shinobi...daher...soll Samehada vom heutigen Tage an das deine sein..." Er sah das Schwert an und irgendwie kam es ihm so vor, als würde auch dieses zu ihm aufblicken, doch es rührte sich nicht, kam keine Regung von sich. Die beiden hatten sich in der kurzen Zeit vielleicht aneinander gewöhnt, doch eine wirkliche Bindung hatten sie wohl nie zueinander aufgebaut, weshalb der Abschied für das Monstrum im inneren des Schwertes wohl eher weniger schlimm war. Der Silberhaarige drückte Hakuo den Schwertgriff in die Hand. "Auf das du seiner Würdig werden wirst..."
Akio sah ein letztes Mal auf Samehada...bevor er dann eine Kehrtwende machte und sich auf den Sessel setzte und die beiden ansah. Seine Ellbogen stützten sich auf den Schreibtisch während sein halbes Gesicht von den gefalteten Händen verdeckt wurde. "Nun denn Shura...nimm die Kiba...sie sollen die deinen sein...ich hoffe auch du wirst ihrer Würdig sein..."
Ein kurzes Schweigen durchflutete den Raum, bevor Akio erneut seufzte. "Doch...das ist nicht alles weshalb ich euch hierher gebeten habe...."
Yuudai Akio
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja
Ex-Oinin || muyûbyô·kanja

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 02.02.16

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,73 m
Besonderheiten: Hiraishin Nutzer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten