Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Clan Park

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Clan Park

Beitrag von Kami no Sekei am Mo Dez 05, 2016 9:39 am

Der Konoha Park ist nahe dem Wohngebiet des Dorfes gelegen und von den meisten Clanvierteln aus ist es nur ein Katzensprung bis hierher.  Der Park wird durchzogen von einem langen Kiesweg der auch in eine große Treppe mündet. Auf zwei Anhöhen die durch diese Treppe zu erreichen sind sind Bänke angebracht um die Aussicht zu genießen. Ansonsten gibt es hier weitläufige Wiesen, künstlich angelegte Bäche und natürlich Brunnen. Besonders die Mitglieder des Inuzuka Clans sieht man hier oft in den Morgenstunden mit ihren Begleitern spazieren gehen. Dieser Park hat seinen Namen besonders von seiner Lage die nahe an den Clanvierteln liegt, ist jedoch für jeden zugänglich.


__________________________
Kami no Sekei
Admin

avatar
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 23.11.14


Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.frei-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am Sa Dez 31, 2016 12:05 pm

Wieder Einstieg:

So ganz sicher war sich Gin nicht was sie denn in dieses Gebiet geführt hatte, denn eigentlich versuchte sie Hunden so weit wie irgend möglich aus dem Weg zu gehen. Dennoch saß sie auf einer Parkbank und genoss die Sonne. Vielleicht hatte sie sich ja auch hier her geflüchtet, weil niemand sie an diesem Ort vermuten würde und sie dementsprechend ihre Ruhe und ihren Frieden hatte. Etwas was in letzter Zeit viel zu kurz gekommen war. Wo Kuro war? Nun die Raubkatze hatte sich mehr oder weniger ein Date gesucht. Er hatte sich in eine hübsche Katzendame verguckt war gerade dabei ihr den Hof zu machen und das war eigentlich so ziemlich das letze gewesen was Gin sich ansehen wollte. Wie sich ihr großer Starker Kuro zum Deppen machte weil er versuchte bei einer Jaguardame zu landen. Dementsprechend hatte sie sich auch kurzzeitig von ihrem Partner getrennt und hoffte dass er schon zu ihr kommen würde wenn er sich die Flausen aus den Kopf geschlagen hatte.

Plötzlich hörte sie in der Ferne den Schritt ihres Katers und machte sich bereit jeder Zeit um gekuschelt zu werden, immerhin war er der jungen Dame gegenüber ziemlich anhänglich. So flitze das zu groß geratene Fellknäul auf sie zu ohne wirklich auf seine Umgebung zu achten, immerhin wich jeder normaler Mensch eh einer riesigen Raubkatze aus vor allem wenn sie ein solches Tempo darauf hatte. Anscheinend musst es ziemlich gut bei dem Kater gelaufen sein wenn er so gute Laune hatte und kein Bisschen auf seine Umwelt achtete sondern einfach nur direkt auf seine Gefährtin zu stürmte. Das Fell hatte er aufgebauscht und die schwarzen Augen waren voller Sanftmut und Güte. Der Kater schnurrt schon auf fünf Meter Entfernung, oh ja er musste wirklich gut gelaunt sein wenn er so aktiv und freudig war. Es wirkte fast so als ob Gin ihn Ewigkeiten alleine gelassen hätte.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am Sa Dez 31, 2016 2:18 pm

#001 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


Ein Gähnen ran sich über die Lippen des Silberfuchses, er war noch nicht gänzlich wach und zudem wusste er nur dank seines Weckers welcher die Zeit ansagen konnte um welche Uhrzeit es sich handelte, seit er blind geworden war hatte Zeit ihren Faktor für ihn verloren. Er konnte nur anhand der Chakra, besser gesagt an der Anzahl welche er wahrnehmen konnte grob sagen um welche Tageszeit sich handelte. Immerhin hatten auch die Zivilisten im Dorf Chakra und durch die Anzahl konnte er es grob andeuten. Waren es mehr dann war Tag, waren es wenige, dann war es Nacht. Es gab einen deutlichen Unterschied darin ob die Person wach war oder aber ob sie schlief. Momentan spürte er viele und daher war Tag, zudem hatte es ihn ja sowieso sein Wecker bestätigt. Es waren Dinge an die er sich selbst noch nach der Reha gewöhnen musste, vor allem da er erst vor gut 2 Monaten entlassen worden war. Daher war das Leben außerhalb und alleine für ihn wirklich noch etwas überfordernd, wie sollte er damit umgehen? Das er stolperte, hängen blieb oder aber irgendwo anstieß war ja inzwischen zur gewohnheit geworden, daher hielt er inzwischen fast schon eine pingliche Ordnung in seiner Wohnung. Faktisch gesehen war er noch irgendwie krank geschrieben, den auf Missionen konnte er ja noch nicht gehen. Damit fehlte ihm eine Geldquelle, zum anderen wollte er wieder in den Außendienst, er konnte verdammt froh sein dass es sich bei ihm um einen Sensor handelte und die Heiler hatten verhindern können, dass er seinen linken Arm verlor. Da hätte er das ganze nämlich komplett vergessen können.

Nun aber zu seinem Tagesplan, er hatte sich dazu entschieden in den Park zu gehen, selten war der Hyuuga dort und auch jetzt mochte er den Gedanken dorthin zu gehen nicht sonderlich, eher weniger. Immerhin waren dort Tiere, viele Menschen, also kurz gesagt viele Quellen an Lärm und einige Störfaktoren über die er stolpern konnte. Nicht gerade der beste Plan, aber er hatte sich dazu entschieden dass eine gewisse Routine für ihn notwenig war, solch eine war ja auch im Krankenhaus, als auch in der Reha vorhanden gewesen, also warum nicht eine Routine in seinen Alltag mit einbinden, es würde sicherlich helfen dass er sich nicht immer so langweilte, sich auch besser in seiner Umwelt wieder zurecht finden würde. Also den Blindenstock ausgepackt und den Sensorsinn runter geschraubt, er musste lernen es auch ohne zu schaffen. Aber selbst runtergeschraubt spürte er überall chakra, dies war schon immer so gewesen und erst wenn er diesen Sinn verlor würde es auch enden. Sicherlich sehr sonderbar...

Seine Schuhe knarzten auf dem Kniesweg, daher hielt er seinen Blindenstock im anschlag, er konnte momentan durch seine Schritte hören wo sich der Weg befand, daher war der Blindenstock im Moment also eigentlich nun hinderlich. Sicherlich würde er nur den Kies verschieben mit dem Stock, also sorgte er dafür dass der Stock momentan keinen Bodenkontakt hatte, trotzdem hatte er kein Bild von seiner Umgebung, überhaupt nicht. Nur grob erinnerte er sich daran wie der Park überhaupt aussah und alleine schon dass wra eine kleine Herausforderung, einfach weil er hier so selten gewesen war, daher brachte selbst grübbeln extrem wenig.

Er hatte sich inzwischen schon etwas mehr in den Park gewagt, als er dann schließlich schnelle Schritte hörte, es hörte sich eindeutig nicht nach einem Menschen an und aus diesem Grund dachte er auch zuerst an einen Hund, dass es sich um eine Beschwörung handeln könnte kam ihm gerade nicht in den Sinn. Da wurde er dann aber auch schon umgerannt, den da der Silberschopf Blind war, konnte er nicht sehen wie groß dass Tier war noch konnte er anhand der Bewegungen sagen in welche Richtung es sich bewegte. So rieb er sich im nächsten Moment doch etwas missmutig die aufgeschürften Hände, sein Blindenstock hatte sich zudem auch verabschiedet und war, nach einem klackenden Geräusch ins Gras gekullert.
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am Sa Dez 31, 2016 2:51 pm

Oh nein, das sah überhaupt nicht gut aus. Kuro rannte in voller Geschwindigkeit einen jungen Mann über den Haufen.  Der Kater selbst kam nur leicht ins straucheln ehe er seine Gefährtin ansprang und ihr das Gesicht ableckte. Doch Gin hatte nur Augen für den Mann der zu Boden viel und als sie dann auch noch den Blindenstock sah meldete sich in der jungen Frau das schlechte gewesen. Sie sprang auf und sagte mit strenger stimme: „Kuro.“ Der Tiger legte sofort die Ohren an, er wusste dass er sich daneben benommen hatte doch war es etwas anderes wenn sich Gin auch noch dazu bemüßigt fühlte ihn tatsächlich auszuschimpfen. Dazu musste er eigentlich eh schon etwas ziemlich schlimmes getan haben, weil ansonsten brachte das sein Mensch absolut nicht übers Herz.

Sie eilte zu dem Mann, dabei war sie sich nicht sicher ob er sich nur auf den Stock gestützt hatte um eine Wunde zu entlasten oder ob er ihn anderweitig brauchte auf jeden Fall kniete sie im nächsten Moment vor ihm. „Es tut mir so leid! Geht es? Kuro ist immer so ungestüm.“, kam es von ihr während sie überlegte ob sie ihn aufrichten durfte. Dabei saß die Raubkatze mit angelegten Ohren neben ihr. Er blickte schuldbewusst zwischen den beiden hin und her unsicher was er denn jetzt tun sollte und deutlich zu stolz um sich so einfach zu entschuldigen. „Kuro! Los jetzt.“, kam es streng von der jungen Frau wobei sie ihre große Raubkatze ansah. Jener gab ein kleines Fauchen von sich ehe er die Ohren anlegte den Schwanz etwas einzog und auf den Mann zu ging entschuldigend rieb er sich an jenem und leckte ihn mit einem leisen schnurren über die Wange. Es war eindeutig eine Geste der Entschuldigung und das keine allzu kleine, vor allem von so einem stolzen Tier wie dem Kater. Dann ging er den Stock des fremden holen er schliff ihn zu ihm und drückte ihm ihn in die Hand. Während Gin ihn fragte: „Geht’s? Soll ich dir aufhelfen? Ich weiß gar nicht was in meinen kleinen gefahren ist, normalerweise ist er behutsamer.“ Dabei warf sie dem Tiger noch einmal einen vorwurfsvollen blick zu er konnte ruhig wissen, dass sie es nicht gut fand, was er getan hatte. Sanft legte sie ihre Hand auf die Schulter des Fremden, ihre Augen waren voller Sanftmut und die Haltung war wie so oft offen. Freundlich lächelte sie den Mann an, nicht wissend dass er dies eh nicht sehen konnte.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am Sa Dez 31, 2016 5:32 pm

#002 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


Er war wirklich etwas missmutig darüber, er hatte doch schon genug Wunden, da musste wirklich nicht auch noch so etwas passieren. Eindeutig missmutig schob er seine Unterlippe nach vorne. Dann aber schließlich erklang eine Stimme aus dem nichts, zumindest für ihn war dass so, hatte er schließlich nicht damit gerechnet dass man sich um ihn kümmern würde, doch dem war es so und daher kam wohl die besitzerin des Tieres, ein Tier welches sie als Kuro bezeichnete. Ihre Stimme kannte er nicht, noch nicht, aber er konnte wenigstens sagen dass es sich bei ihr um eine weibliche Person handelte und aus einem Gefühl schätzte er sie auch etwas Älter als sich selbst ein, er konnte nicht einmal sagen ob sie nun wirklich älter war als er selbst oder aber ob er sich hierbei nicht kräftig täuschte. Er konnte es ja wirklich nicht wissen und seinen einschätzungen denen er aus erfahrung meist trauen konnte, glauben.

Sie entschuldigte sich für ihren Kuro und forderte diesen dann schließlich noch mal auf, bald darauf fühlte er dann schließlich eine Raue Zunge, als auch ein Schnurren. Eine Raubkatze? Kuro war eine Raubkatze, da war es dann kein wunder dass er nicht hatte ausweichen können, er hatte mit einem Hund gerechnet, aber nicht mit einer Großkatze. Dementsprechend war das Tier auch deutlich größer, wobei es doch auch ein Tier der Inuzuka hätte sein können und dann hätte er sich sicherlich auch verschätzt. So oder so war es also passiert. Egal nun wieder zu der Aktuellen Situation.

Kurz darauf bekam er dann schließlich auch endlich seinen Blindenstock wieder. "Es geht. Und ein aufhelfen wäre mehr als freundlich, wobei ich eher zugeben muss dass ich die Orentierung durch meinen Sturz verloren habe", gab er dann schließlich an und blinzelte dann schließlich kurz, richtete dann aber schließlich grob seinen Blick zu ihr hinaus. Da sie ihm die Hand auf die Schulter gelegt hatte konnte er ungefair ausmachen wo sie sich nun den schließlich befand, aber sie richtig anblicken konnte er sie nicht. Man sah seinen Augen die Blindheit nicht auf den ersten Blick nicht an, seine Pupillen reagierten auf den Lichteinfall, doch er war nicht in der Lage überhaupt einen Funken zu erkennen. Vielleicht konnte sie dies aus seinen Worten erkennen, wenn nicht auch egal. Hauptsache er kam erst einmal zu einer Bank und würde später den Weg aus dem Park wieder finden.
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am So Jan 01, 2017 8:48 pm

Vorsichtig ganz sanft half sie dem jungen Mann wieder auf seine Beine. Gerne hätte sie ihn einfach hochgehoben und auf jene wieder abgestellt doch dazu fehlte ihr die Kraft und Kuro war nicht große genug um dies zu tun. Auch wenn er bei weitem größer war als ein Hund oder auch nur ein normaler Tiger so kam er doch an einen Menschen bei weitem nicht heran, zumindest nicht wenn jene größer als Gin waren. Ruhig führte ihn Gin zu der Bank damit er sich setzen konnte und sich etwas orientieren konnte. Dabei hatte sie noch immer nicht verstanden, dass er nicht sah. Immerhin hatte er sie auch relativ genau fixiert als sie mit ihm gesprochen hatte. Der Kater dackelte wie so oft hinter seiner Gefährtin her.
„Wo willst du denn hin? Es tut mir wirklich leid und es ist mir ungeheuer peinlich. Was für ein schlechtes Licht das auf meinen Clan wirft.“, grummelte sie leicht, eigentlich wollte sie ja immer alle beindrucken mit ihrem Benehmen, da passte es der Blauhaarigen eigentlich gar nicht in den Kram, dass ausgerechnet Kuro mal wieder einen Fremden über den Haufen lief, obwohl sie immer behauptete dass einem dies nur bei einem Hund passieren konnte und nicht wenn man mit einer großen Raubkatze arbeitete. „Oh aber wo sind meine Manieren! Ich bin Kyoko Gin und dieser Rabauke heißt Kuro.“, kam es mit freundlicher Stimme von der jungen Frau während sie sich eine Strähne des blauen Haares hinter ihr Ohr strich.
Der Kater hatte sich neben der jungen Frau hingesetzt aber nur vor einen Moment dann war er schon wieder auf Tuchfüllung mit dem Mann. Er musste noch viel wieder gut kuscheln wenn selbst Gin ihn für sein Verhalten in Grund und Boden schimpfte. Denn das ihm sein Mensch böse war dann musste fast die Welt untergegangen sein aus der Sicht der großen Raubkatze. Nach einiger Zeit begann er dann intensiv seine Ohren zu putzen und auch seine Pfoten sauber zu lecken. Seine schwarzen Augen waren voller Sanftmut.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am Mi Jan 04, 2017 4:20 am

#003 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


Dadurch dass sie ihm nun hoch half wusste er nun wenigstens wo sie genau war, er wollte seinen Sensorsinn nicht benutzten, er musste sich auch so zurecht finden, selbst so spürte er ihr Chakra, gerade weil sie ihm so nahe war, nun spürte er auch dass des Katers und hierbei fiel ihm auch auf dass es sich nicht um das passive Chakra eines einfachen Tieres handelte, es war deutlich mehr. Also eine Beschwörung, eine Raubkatze namens Kuro, damit konnte er aber nach wie vor aber nicht sagen welcher Art der Kater angehörte. Er wusste nur dass der Kater verdammt groß sein musste, verdammt groß. Nun aber sollte er sich weniger Gedanken darüber machen wie groß Kuro war, sondern sich viel mehr auf die ganze Situation konzentieren, immerhin hatte sich hier inzwischen doch einiges ergeben. Irgendwie zumindest. Schon witzig, er hatte heute Morgen nicht damit gerechnet, dass er über den Haufen gerannt wurde.

Zu seinem Glück half sie ihm dann schließlich auch zur Bank, seine Hand war wohl das erste was die Bank berührte, den erst nachdem er wusste wo die Sitzfläche war, lies er sich auf dem ganzen nieder. Sie erkundigte sich dann schließlich und seine Mundwinkel zuckten für einen Moment, das ganze hier wurde so langsam aber sicher doch irgendwie belustigend seiner Meinung nach. "Ich bin genau dort wo ich hin wollte, im Park. Muss mich aber erst wieder Orrentieren, sonst finde ich wohl den Rückweg nicht. Ihr Clan?", erkundigte er sich kurz darauf schließlich fragend, diese Aussage verwirrte ihn doch etwas. Wieso sollte das ganze ein schlechtes Licht auf ihren Clan werfen, er kannte ja nun einmal nicht ihren Namen, er würde sie höchstens an ihrer Chakrasignatur erkennen und bis jetzt war doch nicht wirklich etwas schlimmes geschehen, also was hatte sie den jetzt eigentlich? Ehrlich konnte ihm doch auch irgendwie egal sein? Immerhin bereiteten ihm anderen DInge doch sowieso doch schon genug Kopfzerbrechen, da musste er dann nicht auch noch über solche Dinge nachdenken... Es brachte ihm momentan nur Kopfschmerzen, da es nicht ganz so einfach war alles unter den Hut zu bringen.

"Hyuuga Tsuyoshi" stellte er sich dann schließlich selbst vor und behielt sie durch ihre Stimme auch im Auge, immerhin schaute man Leute ja an, wenn man mit ihnen sprach. Dann legte sich übriges sein Füchsisches Grinsen auf seine Lippen. Irgendwie wollten die beiden Gerade etwas von ihm, aber da er nicht sehen konnte, nun dann würde er die Bombe mal platzen lassen. "Kyoko-san, sie haben es vielleicht noch nicht bemerkt, aber ich bin blind. Daher kann ich ihr bezauberndes Lächeln leider nicht sehen", so jetzt hatte er es ihr vor den Latz geknallte, er war nun sehr gespannt darauf wie ihre Reaktion ausfiel und natürlich die ihres Begleiters.
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am Mi Jan 04, 2017 11:58 pm

„Oh ja, Entschuldigung.  Wir gehören dem Kyoko-Clan an, also sind so zusagen ein Gegenpart zum Inuzuka-Clan.“, kam es von der jungen Frau etwas verlegen. War vielleicht unhöflich das so offen zu erwähnen. Aber nun wo es ihr schon rausgerutscht war musste sie es auch noch erklären, auch wenn es wohl etwas überheblich oder stolz wirken musste. Obwohl stolz war sie ja tatsächlich dass sie keine von diesen Köter verehrenden Möchtegernkämpfe war. Ja, Hunde waren etwas was die Blauhaarige wirklich nicht abkonnte, selbst wenn sie sich bemühte nicht. Da hatte sie eine Richtige Phobie dagegen die sie nie wiederlos bekommen würde. Eigentlich hatten die meisten Mitglieder ihrer Familie eine Abneigung gegen Hunde, auch wenn sie bei ihr wirklich besonders hervor trat.
Gin wurde rot, das war natürlich nun. Ähm wie sollte sie sagen unerwartet? So ganz wusste sie nicht wie sie damit umgehen konnte oder sollte. Vorsichtig griff sie nach seiner Hand. „Tut mir leid, das wusste ich nicht.“, kam es von ihr leicht verunsichert. Sie kannte durchaus Leute die Blind waren aber die die sie kannten hatten kein nun wie sollte sie es ausdrücken sie hatten nicht die Haltung, den Schritt und das Chakranetz eines Shinobis. „Puh ähm dann sollte ich der Mal sagen was dich überhaupt umgerannt hast. Du hattest du zweifelhafte Ehre von einem weißen Tiger umgerannt zu werden der mein Gefährte ist. Die Inuzuka haben ihr Hunde und wir haben unsere Katzen und ich nun ich habe eben Kuro.“, erzählte sie und sie hatte sich neben ihn gesetzt und seine Hand auch schon wieder losgelassen um ihm nicht zu nahe zu treten.
Dann wurde ihr erst klar, dass er von einem Bezaubernden Lächeln gesprochen hatte, da wurde die Blauhaarige rot. Sie war vieles gewöhnt aber nicht so offen Komplimente gemacht zu bekommen. Normalerweise schob sie eher mit irgendwelchen Köterfreaks Beleidigungen herum die sorgfältig verpackt wurden. Kuro blickte eher gelangweilt, was kümmerte ihn es ob der Kerl blind war oder nicht? Er hatte schon Welpen gesehen die ebenfalls nichts sahen und besser klar kamen als er und Rücksicht nehmen? Das Taten Raubkatzen nicht. Wenn ihre Jungen nicht mithalten konnten, dann mussten sie eben sterben. Das war etwas was er bei den Menschen noch nie verstanden hatte. Er gab ein leises Brummen von sich und Gin blickte ihn scharf an. „Oh aber bitte, Gin reicht vollkommen aus, so nennen mich sowieso alle. Bei mir muss man nicht so förmlich sein, so alt bin ich noch nicht.“, kam es mit einem sanften Lächeln von ihr, dabei hatte sie sich noch nicht gemerkt dass er es eh nicht sehen konnte.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am Fr Jan 06, 2017 10:08 am

#004 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


Den Namen hatte er schon verstanden, aber im ersten Moment hatte er wirklich nicht gewusst mit wem er es den nun wirklich so genau zu tun hatte, nun aber war er wieder ein kleines Stück schlauer, immerhin erklärte sie es ihm sogar. Also bedeutete dass die Kyoko mit Raubkatzen lebten und der Inuzuka Clan eben mit Hunden als auch Wölfen, was wohl bedeuteten mochte dass sie einander also die beiden Cläne nicht wirklich verstanden, damit aber hatte er infos die er eigentlich nicht gekannt hatte, nicht gewusst hatte diese erhalten zu können. Aber nun hatte er sie und wusste sie denoch sehr zu schätzen. So kannte er einen Clan mehr und noch dazu einen Clanmitglied dieses Clan, dann war da eben noch die Frage offen welchen Rang sie hatte, aber dazu sicherlich später mehr, immerhin befanden weder er noch sie im Dienst. Aber wenn sie Hunde nicht mochte, was machte sie in einem Park in dem die Wahrscheinlichkeit sehr groß war auf einen Inuzuka und seinen Begleiter zu treffen? Schon etwas komisch. Aber ehrlich gesagt doch vollkommen egal. Jeder machte seine Entscheidungen und ein jeder würde sich daher auch gut umgeben.

Er wusste nicht wie sie auf seine Information der Blindheit reagieren würde, soa ber bedeutete es aber auch dass ein jeder anderes regaierte und er daher nicht wissen konnte, wie war, wie sie reagierte würde er wohl nie mehr sehen. Eine Tatsache die dem gleich kam dass er lernen musste wie man die Reaktion von anderen so wahr nahm mit seiner Umgebung, so dass man auch zukünftige Reaktionen damit einher gehen und deuten konnte.

Man konnte wohl sagen dass er einzigartig darin war, er hatte eindeutig nicht vor eben nicht mehr ein Shinobi zu sein, eine Tatsache an die er sich klammerte und die Leiter auch wieder hoch klettern musste. Er mochte zwar tief gefallen sein, doch er nannte die Erfahrung sein eigen und er würde auf gar keinen Fall nun jetzt unten Bleiben, nein er würde wieder hoch kletternm. Zwar mochte er nun Blind sein, doch er würde sich auf gar keinen Fall auf die Ersatzbank oder aber in die Rente schicken. Nicht mit ihm, das konnte der Hokage voll und ganz vergessen. Vielleicht war es aus diesem Grund so ungewöhnlich, immerhin konnten selbst nicht nicht Sensor wahrnehmen, mit der Entwicklung seines Systems konnten selbst andere wahrnehmen wer da was in der Hinterhand hielt. So konnte sie es wohl spüren dass es sich bei ihm wohl eben nicht um einen zivilisten handelte. Als ein Clanmember mit begleiter war sie sicherlich auch keine Zivilistin und zum anderen war er ja Sensor, er spürte dass einfach. Ihn an der Nase herum zu führen war unsagbar schwer.

"Ist nicht schlimm, ich wollte sie nur nicht weiter darüber im Dunkeln lassen Kyoko-san. Aber sagt, welchen Rang nennt ihr eurer eigen?", erkundigte er sich dann schließlich fast schon nebensächlich, aber in wirklichkeit war es eben so dass der Sensor wirklich verdammt neugierig war, anhand von Chakra konnte man dass nicht so genau sagen, zumindest weil er seine SInne gerade doch etwas absichtlich blockiert hielt. Einfach weil er lernen wollte sich auch so zurecht zu kommen und was brachte ihm sein Sensording wenn er keine Ahnung hatte wie der Umfang des Angriffes und all das war. Dinge die er lernen musste, Dinge die er üben musste.

Er blinzelte leicht überrascht als sie ihm erzählte dass Kuro ein weißer Tiger, bei diesem Namen, etwas komisch, unpassend? Nein eher wirklich doch etwas seltsam, überraschend und doch wieder Interessant, dass musste er zugeben. Sie hatte nun schließlich neben ihn gesetzt, so konnte er wirklich besser sagen wie es mit ihr eineher ging.

Natürlich hatte er absolut keine Ahnung von ihrem Können, momentan war jeder für ihn kein leichter Gegner, aber vielleicht fand er jemanden zum üben. Ob er Gin dies fragen sollte, ob das überhaupt in Ordnung ging? Nein sicherlich ging das nicht, also ruhen lassen. "Es freut mich wirklich Gin-san die bekannschaft solch einer reizenden Dame zu machen", er konnte es einfach nicht lassen. Er vermochte zwar nicht ihr lächeln zu erkennen, doch er konnte sie inzwischen so einschätzen dass er sich sicher sein konnte dass sie lächelte.
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am Fr Jan 06, 2017 8:48 pm

„Ich bin Jonin und Kuro und ich, wir sind die Oberhäupter unseres Clans, leider.“, kam es mit sanfter Stimme von der jungen Frau. Das Leider meinte sie ernst. Sie hatte diesen Posten nie gewollt und schon gar nicht so bald, aber das war eben das Problem an ihrem fast schon monarchischen System wenn der Ältere starb musste sich seine Kinder des Clans annehmen egal wie alt sie waren und ob sie sich dazu bereit fühlten oder nicht. Aber gut das war ein Clan Internes Problem vielleicht sollte sie eines Tages probieren das zu verändern egal wie schwer das wohl werden würde. Aber es war doch bei weitem vernünftiger wie andere Clans dies regelten, mit dem dass sie wählten wer sie anführte.
Als er ihr erneut ein Kompliment waren verfärbten sich ihre Wangen rot, so verlegen war sie ob dieser Worte. Sie war Komplimente nicht gewohnt da sie sich lieber im Hintergrund hielt und mit Menschen eigentlich auch nicht so viel an dem Hut gehabt hatte. Sie war immer zurückhaltend gewesen wenn es um Menschenansammlungen ging und viele Freundschaften hatte sie sich auch nie zugelegt da sie eben auf ihren Spionageeinsetzen auch nicht einfach jemand in ihr Herz lassen durfte, dies war immerhin ein Schwachpunkt den man hätte durchaus ausnutzen können.
„Oh ähm danke. Aber ich weiß nicht ob ich den Ausdruck Dame verdiene.“, kam es noch immer hör und sichtbar verlegen von der jungen Frau während Kuro den Mann fokussierte. Er sollte es ja nicht wagen ihm seine Gin streitig zu machen. Dann würde er dem Kerl schon zeigen wer der Herr war da konnte er drei Mal blind sein und Gin ihn fünf Mal dafür ausschimpfen nur meldete sich da sein unglaublich stark ausgeprägter  Besitzanspruch. Dementsprechend wachsam war auch der Kater er hatte mittlerweile seinen Kopf auf Gins schoss geparkt und musterte aus den Augenwinkeln den Mann neben seiner Gefährtin. Sanft griff sie irgendwann nach der Hand des Mannes und legte sie Kuro auf den Kopf jener blickte Gin skeptisch an, wollte sie nun wirklich dass er sich kraulen ließ? Irgendetwas schien er verpasst zu haben? Aber gut. Wenn sie wollte, den gefallen konnte er ihr durchaus tun, solange es nicht mehr war was sie wollte sollte sie diese Kleinigkeit bekommen. Er hatte ja sein Fell noch nicht geputzt da war es ihm ziemlich egal, er gab sogar ein freundliches pusten von ihm. Aber das galt mir Gin und nun es war auch eine Erlaubnis.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am So Jan 08, 2017 1:40 pm

#005 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


"Ich selbst bin einer der Sensorshinobi des Dorfes una habe oder hatte den Rang eines Tokubetsu Jounin, vor meiner Erbildung. Daher gabe ich nun gewisse Schwierigkeiten zurück in den Dienst zu finden", gab er dann schließlich an, wobei es ein Wunder war dass er sich mit seiner Blindheit als Shinobi bezeichnen durfte und zum anderen auch die Chance hatte zurück in den Dienstalltag zu kommen. Immerhin war er ja augenscheinlich nicht länger von nutzen durch seine Blindheit. Aber seine Sensorsinne gaben ihm da anderen Blinden nun ehemaligen Shinobi ein deutlichen Vorteil. Vielleicht auch sein einziger, den bis jetzt stand er vor dem Problem wie er sich wieder auf einem Kampffeld zurecht finden sollte. Chakra der Gegner zu spüren half da rein garnicht weiter. Nun natürlich war ihm auch etwas unwohl, doch er wollte einfach nicht aufgeben, man mochte ihm zwar die Augen genommen haben und er hatte fast seinen linken Arm verloren, aber das bedeutete noch lange nicht dass er klein bei geben würde. Nicht mit ihm und nicht in solch einer schnellen Zeit, das konnte man wirklich vergessen.

Auch wunderte er sich warum sie leider sagte, aber hatte keine Ahnung von diesem Clan, himmel er hatte sogar verdammt wenig von seinem eigenen Clan und konnte daher nicht einmal behaupten dass er sich mit den anderen Clans auskannte, fdas einzige was er wusste das es sie gab und jeder ein etwas anderes System hatte. Wie es schien mochte sie das System ihres Clans nicht so ganz, sie war doch Oberhaupt konnte sie nicht daran etwas ändern? Sicherlich schwer...

"Meine Dame, ihr seit von Wert. Seht nicht auf euch selbst herab in diesem Punkt", meinte er sie dann schließlich ermunternd, sie verdiente die Bezeichnung Dame, er konnte sie zwar nicht sehen, aber er war sich verdammt sicher dass siene Dame war, alleine schon ihr gerade gezeigtes Wesen sprach dafür und dann versuchte sie sich unter ihrem Wert zu verkaufen. Auf gar keinen Fall, nicht mit ihm. Punkt.

"Eh", kam es irretiert von ihm als sie nach siener Hand griff und sie auf etwas legte. "Das Kuro?", erkundigte er sich und spürte das kurze Fell der Raubkatze unter seiner Hand. Eigentlich war das mit der Frage doch etwas idiotisch, aber es war eben so dass er sich lieber erkundigte und nicht dann hinter her einen fehler macte. Er hörte einen Laut, war dies eine erlaubnis? Er war sich einfach nicht sicher... Nach einem längeren zögern fuhr er dann doch etwas fasziniert über das Fell. "Gin-san? Würdet ihr mit mir Trainerien?", erkundigte er sich dann, er hatte sich dann doch noch dazu entschieden sie zu fragen.
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am So Jan 08, 2017 8:24 pm

„Oh ich denke das eine Dame sich sicherlich nicht so prügeln würde wie Kuro und ich es durchaus pflegen.“, kam es mit einem breiten Lächeln von der jungen Frau. Trotzdem freute sie sich über die Aussage.  Kuro nahm es mit einem kleinen Grummeln auf, ihm passte dass gar nicht. Aber was sollte er tun? Fressen konnte er ihn ja nicht, dass würde Gin nicht zu lassen und sein Bauch war eigentlich auch schon zu voll. Wenn er ihn aber nur beißen würde, dann würde er ärger bekommen. Hm irgendwie musste er doch diesen Mann abwimmeln können für seine Gefährtin. Sie war ja mal wieder viel zu höflich um diesen Menschen zu sagen dass er sich zum Teufel scheren sollte, dabei war so eindeutig zu erkennen dass er  dem Kater seinen Menschen wegnehmen wollte, dass selbst Gin in ihrer Gutmütigkeit es hätte bemerken müssen. So grummelte der Kater vor sich hin während er ruhig da saß.
„Jap das ist Kuro.“, kam es freundlich von ihr und der Kater verdrehte die Augen doch niemand schien es zu bemerken. Das war ja mal wieder typisch, trotzdem ließ der Kater es über sich ergehen, auch wenn seine Begeisterung wohl mehr als gegen null einpendelte. Vielleicht konnte er ja zumindest an Abend dann mit Gin in Ruhe kuscheln ohne dass sich jemand dazwischen drängen würde, oder ihm die Aufmerksamkeit streitig machen würde. Menschen waren schon verdammt lästig, wenn man die Raubkatze fragte. Der hatte ihm auch den ganzen Spaß daran vertan Gin von seiner neuesten Eroberung zu erzählen. Das war wirklich zu privat um es neben diesem Fremden zu besprechen der noch dazu ziemlich eindeutig nach Krankenhaus roch und das war jetzt wirklich einfach nur negativ aufzufassen dass würde nicht einmal Gin schön reden können und dabei hatte sie teilweise wirklich schrecklich enthusiastische Ansätze.
Das was der Kater dann aber hörte ließ ihm das Nackenfell aufstellen und das nicht zu knapp. Trainieren, dass würde ja heißen dass sie noch später nach Hause kommen würden und noch länger Zeit mit dem Mann verbringen würden. Also nein, diese Frage konnte Gin doch nicht bejahen. Als sie dann den Mund aufmachte hoffte die Raubkatze endliche etwas Positives zu hören doch von der Antwort seines Menschens war er mehr als nur enttäuscht. „Klar, immer doch. Das heißt wenn du kein Problem damit hast dass ich sehr auf Taijutsus ausgelegt bin und wenig mit Genjutsus oder Ninjutsus arbeite. Zwar hab ich durchaus auch ein paar Ninjutsus drauf, aber Tai ist einfach mein gewohnter Bereich.“, kam es freundlich von der blauhaarigen.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Hyuuga Tsuyoshi am Mo Jan 09, 2017 9:44 am

#006 | Kyoko Gin & Hyuuga Tsuyoshi


"Das bedeutet wohl das ihr stark seit",
stellte er damit schließlich fest. Immerhin anderes konnte man das wirklich nicht deuten, dass sie sich prügelte empfand er sich nicht als schlimm, egal was es war, sie hatte immer noch den Wert einer Dame und sie schien zu wissen wie sie ihren Standpunkt zu vertretten hatte, immerhin war es eindeutig dass sie schlagfertige Argumente hatte. Er mocht diese Dame, nicht im jenen Sinne, aber er mochte ihr Wesen, vielleicht würde er in ihr eine tolle Freundin bekommen. Aber irgendwie fühlte er auch das nicht alles glatt lief, seine Sinne waren nun einmal fein also schraubte er mal seinen Sensorsinn etwas auf, nun er wäre fast zusammengezuckt als ihn die Eifersucht des Tigers traff, daher schraubte er die Sinne auch wieder fast auf Anschlag zurück, es hatte ihm schon jetzt Kopfschmerzen verursacht. Wie es schien hatte er da jemanden den Tag verdorben, wenn er jetzt also gleich oder heute noch mit ihr Tranieren wollen würde, dann hatte er es sich vielleicht auf ewig mit dem tiger verscherzt und das konnte er nicht gebrauchen, ihm hatte die eine Bruchlandung wirklich gereicht. Wahrscheinlich würde der Tiger ruhig bleiben, aber er konnte wirklich darauf verzichten dauerhaft den Unmut des Tieres auf sich zu ziehen, den dies würde über kurz oder lang schwierigkeiten bedeuten.

"Den Nahkampf zu üben wäre momentan vielleicht am besten. Ich muss lernen mich wieder gegen Gegner zu behaupten und im Kampf sie im Auge behalten zu können. Ich mag zwar das Chakra spüren können, aber das bedeutet noch lange nicht dass ich eine Ahnung habe was für ein Angriff kommt", gab er dann schließlich an, nur um im nächsten Moment etwas zu überlegen.

"Aber nicht heute, es wird noch seine Zeit dauern bis ich mich so zurecht finde, wie wäre es also in ein paar Tagen. Würdet ihr mich dann vielleicht hier am Parkeingang abholen. Den Momentan finde ich mich noch eher schlecht in Dorf zurecht", es stimmte auch, der Sturz hatte ihm vollkommen gereicht und er wusste immer noch nicht in welche Richtung sich der Ausgang befand, vielleicht würde er diesen über das Chakra seiner Nachbarn finden...
Hyuuga Tsuyoshi
Bewerber
Bewerber

avatar
Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 21.12.16

Shinobi Akte
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,85 m
Besonderheiten: Blind


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Kyoko Gin am Sa Jan 21, 2017 2:25 pm

„Oder leichtsinnig.“, erwiderte die blauhaarige Kriegerin mit sanfter Stimme. Sie war jemand den man in mühevoller Kleinarbeit beigebracht hatte, immer beide Seiten einer Medaille zu beleuchten und dabei natürlich auch im Blick zu behalten. Dementsprechend wusste sie auch über ihre eigenen Fähigkeiten mehr als nur gut Bescheid und auch über ihre eigenen Verhaltens Schwächen. Aber gut, dass war eigentlich ein anderes Thema. Über das man bestimmt noch stunden lang reden konnte, oder auch diskutieren was den Richtig und was falsch sein konnte oder auch war. Und dann konnte man natürlich noch die subjektive Meinung das einen oder anderen gauner Unterscheiden und ausdiskutieren.
Hm das klang schwierig, wobei wahrscheinlich waren seine Sinne wie die einer Katze besser damit er sich zu Recht finden konnte. „Welcher Sinn ist denn bei dir besonders ausgeprägt. Ich meine, dass Menschen doch versuchen verlorene Stimme auszugleichen. Du hast bestimmt wie ich auch Sinne die den Menschen eigentlich überlegen sind. Ich höre zum Beispiel viel besser, manchmal kann ich sogar bewegen vorhersagen wenn ich nach den Geräuschen gehe. Du kannst das vielleicht auch so machen. Überleg mal ob du etwas hast das besonders ist egal ob den Geruchssinn, Ohren, Augen oder vielleicht auch den Tastsinn. Egal was es ist wir können was damit anfangen und dann kann ich dir durchaus auch helfen.“, kam es freundlich von der jungen Frau. Dabei blitzen ihre Augen freundlich, auch wenn er es nicht sehen konnte und wie oft war sie so begeistert wenn es um Training ging, eigentlich nur wenn sie die kleinen Ausbilden konnte, aber sie fühlte sich ihm schuldig und freute sich deshalb schon darauf ihm zu helfen vor allem weil sie in diesem Fall auch wirklich helfen können würde früher oder später.
„Aber gerne, gell Kuro wir helfen gerne!“, kam es mit freundlicher Stimme von der jungen Frau während der Tiger sie entgeistert anschaute. Das wollte sie doch nicht allen erstes. Seine Augen waren so groß wie Tellern als er zu seiner Gefährtin nach oben blickte. Sie kraulte ihn etwas, ehe an ihr einen Hund vorbeirannte und die junge frau erstarrte mit einem Grummel baute sich Kuro auf und knurrte den das fremde Tier drohend an.
Kyoko Gin
Konoha Jonin
Konoha Jonin

avatar
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Clan Park

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte



Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten