Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Grundlagen der Medizin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Grundlagen der Medizin

Beitrag von Ota Ao am Mo Sep 21, 2015 7:06 pm



Zuletzt von Ota Ao am So Jun 05, 2016 9:21 pm bearbeitet, insgesamt 7 mal bearbeitet

_________________

Ota Ao
Ex-Shura | Wasserdrache
Ex-Shura | Wasserdrache

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 26.06.15

Shinobi Akte
Alter: 21
Größe: 1,78
Besonderheiten: blaue Augen


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grundlagen der Medizin

Beitrag von Ota Ao am So Jan 03, 2016 2:18 pm




Kantan'na kaibō-gaku [einfache Anatomie]
Rang:  D
Typ: Iryônin Jutsu | Unterstüzend
Chakrakosten:  -//-
Beschreibung: Die Absolute Grundlagen der Medizin wird hier vermittelt. Der  Iryônin lernt hier sein medizinisches Chakra zu schmieden und in ersten Zügen zu nutzen. Zudem werden Grundlagen der Anatomie von Mensch und Tier gelehrt um diese zu behandeln.

1. Bücher [513]
Ao hatte sich heute in eine lange blaue Jeans stecken lassen, dazu ein weißes Hemd, schwarz Schuhe seine Mutter wollte, dass er ordentlich aussah, wenn er lernen ging. Es war egal, was er vorgebracht hätte, also war er so hinausgegangen und saß nun seit bestimmt drei Stunden in der Bücherei von Chikyu to. Mit Hilfe von Akako hatte er sich einige dicke Bücher zu Recht gelegt, welche ihn wie eine Mauer umgaben. Da er seine Sache ordentlich machte, hatte er  historisch ganz vorn begonnen. Die Geschichte der Medizin, ein dicker Band in Leder, blasse Seiten und dies war schon die fünfundzwanzigste Auflage. Das Vorwort war schwer und träge,  langweilte ihn und der Staub lag ihm schwer auf den Schultern. Er fühlte sich wie eingesperrt in dieser großen Halle, aber Bücher mitnehmen war ja verboten. Also schlug er weiter, Seite um Seite und machte sich Notizen. Erst dazu wer der erste Shinobi war,  der heilen konnte. Es folgten Theorien über die Entwicklung, alte Namen und drei Regeln. Er notierte sich diese Sorgsam. „Ein Iryōnin muss die Teammitglieder solange unterstützen, solange er/sie selber noch atmen können. Einem Iryōnin ist es nicht erlaubt in das Kampfgeschehen einzugreifen. Ein Iryōnin sollte in einem Team stets als letztes sterben. Nur denjenigen denen es gelingt Byakugō no Jutsu zu meistern, ist es erlaubt die Drei vorangegangenen Regeln zu brechen.“ Er hatte keine Ahnung was das für ein Jutsu war und es widerstrebte ihm diese Regeln zu befolgen. Er würde für Forest kämpfen, sie heilen und dann wäre alles immer gut. So sah zumindest sein Plan aus. Einige Seiten später folgte die Erklärung des mächtigen Jutsu und er zuckte nur mit den Schultern. Es waren Regeln, aber es waren nicht seine regeln. Mit einem zu laut knall schlug er bestimmt hundert Seite vor und sucht nach dem was er brauchte, wissen über das schmieden von medizinischem Chakra. Es waren winzige Bilder die sich über die Seiten verteilten, dazu immer wieder Beschreibungen, welche er sich sorgsam notierte. Irgendwann fand er nur noch ähnliches in seinen Folianten und sortierte sie um. Geschichte und heilendes Chakra links und griff rechts in seinen Anatomie Stapel. Seine Finger huschten über das Papier, zeichneten Schemen von Muskeln und er versuchte sich zu merken, welche er von seiner Freundin bereits kannte. Aber wer sollte sich diesen ganzen Mist merken? Vor allem wieso dufte man mit diesem Wissen nicht kämpfen? Ein heiler war das Beste was man sein konnte, nunja fast. Sich selbst heilen, andere und dann auch noch kämpfen. Diese Kombination würde ihn stärker machen, dafür sorgen, dass er besser auf Forest und auf sich aufpassen konnte. Seine Finger schraffierten Muskelstränge, Knochen, machten fein säuberliche Notizen und so füllte er Seite. Fünf hatte er doppelseitig für das Chakra beschrieben und sieben beschrieb er mit anatomischen Sachen. Was wie zusammen hing war nur ein winziger teil. Man wusste beinahe nie woher eine Krankheit kam und doch konnte man sie meist irgendwie behandeln. So viele Symptome für dieses oder jene. Die Namen der Organe genügten ihm schon beinahe, aber er musste mehr wissen, viel mehr wissen, nur für sie.

2. Wissen [427]
Der schwarze Haarschopf lag über einem Buch und die passende Gestalt dazu schlief tief und fest. Ao war mitten in seinem Zimmer eingeschlafen, hatte er versucht die Nacht über zu lernen und war er nur bedingt vorangekommen. In seinem Zimmer lag eine Vielzahl an Karteikarten, alle feinsäuberlich mit komplizierten Namen beschrieben. Ein leise röchelnder Atem war zu hören, dann gab es ein leises Klack und etwas fiel zu Boden. Ao hatte den Kugelschreiber herunter geworfen,  seine Lieder flackerten und er wurde wach. Plötzlich saß er kerzengerade im Stuhl, rieb sich die Augen und fixierte die  Karteikarte in seiner Hand. Er war über der Funktion eines Organes eingenickt. Die Leber, versagen tödlich, wie eigentlich bei allen Organen. Er stand auf, schüttelte die Glieder und  drückte den Rücken durch. Wenn Theorie so trocken bleiben würde, dann hätte er noch eine Menge Arbeit vor sich. Er griff seine Karteikarten stapelte sie übereinander und begann sie wie eine Formel herunter zu rattern. Knochen und deren Name, Anzahl von ihnen wo sie wie lagen. Orange, Schichten der haut, Blutbahnen, Nervenzellen, Strukturen des Körpers, wie sie Heilung verkrafteten. Er rasselte einmal alles ab und warf die Karten dann schwungvoll auf den Tisch um Luft zu holen. Sein Kopf rauchte von diesen ganzen Fakten und das war erst das grobe große. Mit dem Stoffwechsel war er noch nicht wirklich fertig. Laktose, fett, Verbrennung, was wohin ging und wie Energie gewonnen wurde. Nicht, dass es für einen Medic wichtig war sowas zu wissen, aber wenn dann doch bitte vollständig, oder zumindest war es bei ihm so. Sein Finger suchten die Übergroße Skizze des menschlichen Körpers in die er verscheiden Kreisläufe eingezeichnet hatte. Verbrennung von Fett, Kohlenhydraten, ab und Aufbau von Gewebe, wie die Muskulatur sich wand, Aufbau einer Zelle, des Dann Stranges. Alleine wenn er versuche Desoxyribonukleinsäure zu sagen verfing sich seine Zunge und r hörte nach dem Des auf. Aber er konnte es schreiben, langsam aussprechen und darüber fachsimpeln, es erklären.  Auch wenn er mit seinem sehr sturen Wissen doch nur auswendig gelernt hatte. Er ging seine Karten oft durch, täglich mehrere Stunden bis es sie aus dem ff beherrscht, man hätte ihn wecken können und einen Knochen sagen können, er hätte sagen können an welchen sie reichen, wofür er gut war, ob er gut war und er hätte den Fachausdruck parat, garantiert. Ob man es als stumpf oder genial bezeichnen wollte war so eine Sachen, aber man konnte wohl behaupten, dass er ordentlich war und seine Karten täglich sehr ernst nahm und oft wiederholt, damit es auch ja konstant in seinem Kopf blieb.

3. Chakra [590]
Blaue Irden starrten auf den winzigen Fisch er da vor ihm lag. Es schien als wollte er das Tier mit seinem bloßen Blick zurück ins Leben holen, doch es funktionierte nicht. Aos Augen hörten jedoch nicht auf zu starren, aber viel mehr passierte für eine Minute nicht. Ich will deine Konzentration ja nicht stören Ao-kun, aber so wird das nichts. Sagte Akako irgendwann. Der Rotschopf stand hinter ihm, hatte sich bereit erklärt ihm bei dieser Sache zu helfen. Aber wie sollte sie, wenn er sich nicht bewegte oder den Versuch unternahm das Tier zurück zu holen. Ao selbst blickte kurz zu ihr, zurück zu seinem Fisch und sog die Luft ein. Seine Hände legten sich über das kleine Tier und er schickte sein Chakra aus um den Fisch zurück zu holen. Einen winzigen Moment flackerte etwas Grünes um seine Hände, ehe es erlosch und der Fisch nicht einmal gezuckt hatte. Er blickte zu Akako als wäre es ihre Schuld oder die des Fisches. Ich glaube das war zu wenig Chakra, versuch es noch einmal, meinte sie gutmütig. Also wand er sich wieder ab, drückte die Hände erneut an den Fisch und Konzentrierte sich. Sein Chakra floss langsam durch seine Finger, bündelte sich, trat aus seinen Händen und verschwand formlos wieder. Ok ich zeige es dir Ao-kun, meinte die Chûnin und schob sich neben Ao. Dieser sah den Fisch missmutig an und schwieg. Sie zu und pass auf. Ihre Hände legten sich über das Tier, ihre Augen fielen zu und grünes Chakra Umzüngelte ihre Hände wie eine zweite Haut. Bei ihr flimmerte es nicht, erlosch nicht und nach kurzer Zeit zuckte der Fisch, schlug um sich und sie schob ihn hinab in einen Eimer Wasser. Mit  einem Lächeln sah sie Ao an, der immer noch grimmig drein blickte. Ok ich erkläre es dir auch noch einmal. Sie hob ihre Hand hervor und begann zu sprechen. Am wichtigsten ist es dich zu konzentrieren. Dafür schließe ich immer die Augen, später wird das aber nicht mehr nötig sein. Mit geschlossenen Augen blendest du das Leben um dich herum ein wenig besser aus und du kannst dein Chakra besser kanalisieren. Wenn deine Augen zu sind horchst du in dein Inneres. Du weiß wie viel Chakra du hast, du musst es einfach nur anzapfen und in Form bringen. Medizinsches Chakra ist weitaus empfindlicher als normales deswegen verfliegt es schneller als dieses. Wenn alles gut geht legt es sich ganz natürlich um deine Haut so wie bei mir. In diesem Moment schimmerte ihre Hand erneut grün und Ao sah ihr dabei zu. Dann entsiegelte er einen weiteren Fisch und sah ihn an. Augen schließen, Konzentrieren – das das Chakra und ich – leb Fisch. Seine Augen fielen zu und er horchte nach innen. Nur schwer ließ sich alles um ihn herum ausblenden. Da war zu viel auf das er als Shura immer und immer wieder hörte. Langsam sortierte er aus, hörte irgendwann nur noch sein Herz und hob die Hände. Er fand sein Chakra zapfte es an wie er es oft tat und schob es durch seine Hände, dieses Mal jedoch in konzentrier Form. Grün begann es zu schimmeren, flackerte ein wenig unkontrolliert und legte sich über den Fisch. Kurz darauf schlug dieser Ao gegen die Hände, sodass er reflexartig zurück trat und das Tier ansah. Akako schob auch diesen vom Tisch ins Wasser und lächelte ihn fröhlich an. Na siehst du es geht doch. Das erste bisschen ist geschafft. Dann sollten wir bald mit dem nächsten Anfangen, meinte er nur und sah sie an. Ja bald Ao-kun.

Frei ab 5.10.15

Übersicht


Zuletzt von Ota Ao am Mi Jun 08, 2016 2:37 pm bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

_________________

Ota Ao
Ex-Shura | Wasserdrache
Ex-Shura | Wasserdrache

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 26.06.15

Shinobi Akte
Alter: 21
Größe: 1,78
Besonderheiten: blaue Augen


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grundlagen der Medizin

Beitrag von Ota Ao am So Jan 03, 2016 2:22 pm




Shindan [Diagnose]
Rang: D
Typ:  Iryônin Jutsu
Chakrakosten: gering - hoch
Beschreibung: Dieses erste Grundlagenjutsu ermöglicht dem Iryônin  einfache Diagnose zu stellen. Er ist geschult im Erkennen von Krankheiten durch zuhören und das Klassifizieren von Symptomen. Zudem kann der Lehrling durch das Auflegen seiner Hände den Körper seinen Patienten Röntgen und so tiefere oder innere Verletzungen feststellen. Um so mehr Chakra aufgewandt wird, um so genauer ist das Ergebnis.


576 Wörter
Haru zog ein grimmiges Gesicht und blickte wohl zum ersten Mal wirklich unfreundlich zu seinem Bruder. Ao saß da und besah sich seinen jüngeren Bruder. Sieht aus wie eine Schnittwunde. stellte der dunkelhaarige sachlich fest und bekam ein Schnauben zu hören. Ist das dein ernst, mehr hat Akako dir nicht bei gebracht? Ao blickte Haru grimmig an und einen Moment war es ein stummes Blickduell der beiden. Dann rutschte Ao weiter zu seinem Bruder und drückte ihn auf die Couch zurück. In Harus Gesicht waren Blessuren zu sehen, blauen Flecken bildeten sich bereits an dieser und jener Stellen und der Genin behauptete steif und fest, er wäre nur ein wenig am Trainieren, gewesen. Das Haru seit kurzem trainierte war sowieso ein Wunder, aber das er gleich eine Waffe in die Hand genommen hatte schien selbst Ao ein wenig fragwürdig. Forest hatte etwas in ihm ausgelöst und Haru ließ sich davon leiten und das ziemlich blinde. Er schien sich mit jedem und allem zu prügeln und Ao musste nun zusehen, ob es schlimmer war als es vielleicht aussah. Also hatte er Haru auf die Couch verband und zog seinem Bruder nun Jacke und Shirt aus um sich den unsportlichen jungen genauer anzusehen. Ja ich hab angenommen, jetzt starr meinen Bauch nicht so an! motze Haru dennoch und ließ Ao nur leicht mit den Schultern zucken. Vielleicht ein bisschen, jetzt halt still. Mit einem strengen Blick des Älteren sank Haru wieder nieder und starrte die Decke an. Ao hingegen rief sich alles in den Kopf, was Akako ihm erklärt hatte. Wenn man eine Diagnose erstellte, war es wichtig alles zu überprüfen. Also hatte Ao eine Zeit lang da gesessen und Haru gefragt wo ihm etwas wehtat, ob etwas drückte, zog, sich seltsam anfühlte. Auch wenn sein Bruder motzig geantwortet hatte, war Ao zu dem Schluss gekommen, dass er wirklich nicht mehr haben konnte, als eine leichte Prellung und eben diverse Kratzer. Denk daran Ao, du darfst nie schnell handeln. Wunden müssen nicht sichtbar sein um zu töten. Die Stimme seiner Freundin hing in seinem Kopf und führte dazu sein seine Augen noch ernster wurde. Haru zappelte wieder und nun bekam auch Haru Hände auf den Körper gelegt. Er begann bei den Füßen, sandte sein Chakra hinein und überorüfte alles Stück um Stück. Er ließ sich zeit, machte nur winzige Schritte den Körper hinauf, während sein Chakra zirkulierte und Muskeln, Fasern sowie Knochen untersuchte. Irgendwann schloss er die Augen und murmelte ganz leise die gröbsten Knochen vor sich hin und fand nichts das wirklich gefährlich war. Seine Beine waren in Ordnung und auch im Bereich des Bauches fand er nicht. Ein wenig länger verweilten seine Hände jedoch auf dem Brustkorb und er spürte, dass etwas an seinem Brustkorb nicht vollkommen in Ordnung war. Ganz sacht drückte er die Stelle, hörte wie Haru leise knurrte. Ja das tut weh Ao, schnaubte der Blonde. Kannst du das wieder richten? Leicht hob er den Kopf und sah seinen Bruder an. Nein kann ich nicht. WAS Der Ex Shura zuckte nur die Schultern und warf seinem Bruder Shirt und Jacke wieder zu. Ich lerne noch Haru, ich kann dir sagen, dass nichts gebrochen ist. Die Rippe ist ein wenig angeknackst, aber ich denke, dass kann Akao richten, ich bringe dich jetzt zu ihr. Sacht hob er seinen Bruder hoch und trug ihn fort, damit Akako sich kümmern konnte. Immerhin bestätigte diese ihm seine Diagnose – wieder sicherer in etwas was mit Medizin zu tun hatte.

Übersicht


Zuletzt von Ota Ao am Mi Jun 08, 2016 2:36 pm bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

_________________

Ota Ao
Ex-Shura | Wasserdrache
Ex-Shura | Wasserdrache

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 26.06.15

Shinobi Akte
Alter: 21
Größe: 1,78
Besonderheiten: blaue Augen


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grundlagen der Medizin

Beitrag von Ota Ao am So Jun 05, 2016 8:52 pm



Tsuki·to~meru  no Jutsu [Technik des Aufspürens]
Rang: C
Typ: Iryônin Jutsu | Unterstützung
Chakrakosten: Variabel
Beschreibung: Bei diesem Jutsu injiziert  man dem betroffenen Chakra in den Körper. Dieses fungiert als Aufspürer, sodass der Anwender seinen Partner oder Gegner eine gewisse Zeit wieder findet. Das Chakra kann vom Gegenüber nicht genutzt werden und verfliegt eigenständig.
Gering: Wenig Chakra wird injiziert, sodass das Aufspüren für zwei Stunden möglich ist.
Mittel:  Das erhöhen von Chakra führt dazu, dass man die betroffene Person bis zu 12 Stunden aufspüren kann.
Hoch: Diese Dosis reicht aus um den Betroffenen bis zu 24 Stunden aufspüren zu können.
Sehr hoch: Die so verabreichte Dosis ist bis zu 48 Stunden aufspürbar.

Wörter: 500-750

Übersicht


Zuletzt von Ota Ao am Mi Jun 08, 2016 2:37 pm bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

_________________

Ota Ao
Ex-Shura | Wasserdrache
Ex-Shura | Wasserdrache

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 26.06.15

Shinobi Akte
Alter: 21
Größe: 1,78
Besonderheiten: blaue Augen


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grundlagen der Medizin

Beitrag von Ota Ao am So Jun 05, 2016 8:55 pm


Shōsen Jutsu [mystische Handfläche]
Rang: A
Reichweite: Körperkontakt / Berührung
Chakrakosten: Mittel, kontinuierlich
Beschreibung: Bei diesem Jutsu leitet der Anwender konzentriertes Chakra durch seine Hände in den Körper des Patienten, um so die natürliche Regeneration des Körpers zu beschleunigen und so interne wie externe Verletzungen zu heilen. Je besser die Chakrakontrolle des Anwenders ist, desto schwerwiegendere Verletzungen können (nebst Krankheiten) geheilt werden. Dies kann von Fleischwunden, starken Blutungen bis hin zu Krankheiten der Fall sein. Tödliche Wunden können verlangsamt werde und so verzögert werden.

Wörter: 1000-1500 Wörter

Übersicht

_________________

Ota Ao
Ex-Shura | Wasserdrache
Ex-Shura | Wasserdrache

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 26.06.15

Shinobi Akte
Alter: 21
Größe: 1,78
Besonderheiten: blaue Augen


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten