Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


[Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Di Nov 24, 2015 9:24 pm


Wer in Konohagakure von A nach B kommen will hat zwei Möglichkeiten: entweder er nutzt die vielzähligen Dächer der Stadt, oder man nutzt die langen Straßen wie ein normaler Mensch. Auf den Straßen der Stadt treiben sich regelmäßig viele Menschen herum, überall sind Stände aufgebaut an denen man die unterschiedlichsten Köstlichkeiten ausprobieren kann, oder Souvenirs angeboten werden.

Mit langen, langsamen Schritten betrat Ayato durch das Haupttor die Stadt, in der er aufgewachsen war, in der er einen Großteil seines Lebens verbracht hatte. Er sah am Eingang empor, zum Symbol des Dorfes, ehe seine Lippen ein breites Lächeln bildeten. Endlich wieder zu Hause, nach so langer Zeit. Wie lange war es her, das er das letzte Mal durch dieses Tor getreten war? Die Schritte des ANBU wurden schneller, während er erst geschlendert war, folgte er nun recht zügig der Hauptstraße und nickte ab und an einigen Leuten zu, die ihn überrascht begrüßten. Zweieinhalb Jahre hatte er sich hier nicht blicken lassen, und nun tauchte er plötzlich wieder auf. Wie wohl die offizielle Story gewesen war? Im Dienst umgekommen, auf Mission verschollen? Die wahre Geschichte würden jedenfalls nur wenige Leute kennen lernen, denn Ayato war auf Mission in seiner Tätigkeit als ANBU unterwegs gewesen. Er hatte sich in eine Gruppe Freier Shinobi eingeschleust und dort Informationen über den flüchtigen Zarame Clan gesammelt. Wirklich viel ist dabei nicht herumgekommen, es hatte schon viel zu viel Zeit benötigt das Vertrauen der Gruppe zu bekommen. Ayato seufzte, als er kurz von einem Kollegen aufgehalten wurde, den er auf später vertrösten musste. Sein erster Halt würde das Gebäude des Kage sein, damit er diesem Bericht erstatten kann. Vielleicht konnte er sich danach ein wenig ausruhen, ehe er sich der Familie widmen konnte. Die mussten vor Sorge sicherlich umgekommen sein, und es tat dem Uchiha jedes Mal aufs neue weh, wenn er sie so belügen und im Dunklen lassen musste. Nur sein Vater wusste von seinen Aufgaben, und versuchte seinen Sohn so gut es ging zu decken. Ayatos Blick schweifte durch die unzähligen Gesichter, an denen er vorbei ging, hier und dort waren bekannte zu sehen, andere waren ihm völlig unbekannt. Plötzlich blieb der Jonin jedoch stehen. Er war gerade in eine der größeren Gassen abgebogen, als nur etwa zehn Meter von ihm entfernt eine Person stand, und genau in seine Richtung sah. Das hatte er verhindern wollen. Hätte er nicht erst alles erledigen können? " Hör zu. " begann er sich zu verteidigen. " Hiyori ich... Es ist wirklich kompliziert. " Hiyori Uzumaki war seine ehemalige Teamkameradin gewesen, eine Art Rivalin mit der er sich in der Vergangenheit oft gezankt hatte. Trotzdem waren die beiden gute Freunde, auch wenn Ayato sich insgeheim mehr davon erhoffte. Vielleicht würde er bei ihr Erfolg haben, viel mehr versuchte er dieser Angelegenheit aus dem Weg zu gehen. Als ANBU war es schwierig ein Privatleben zu führen, Familie und Freunde hörten teilweise Wochen oder Jahre nichts von ihm. Eine Freundin zurücklassen, wann auch immer er sich auf eine solche Mission begab, dieser Gedanke missfiel ihm.
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uzumaki Hiyori am Di Nov 24, 2015 10:40 pm

Heute war die junge Hiyori Uzumaki in der Stadt gewesen. Sie wollte etwas einkaufen, da sie kochen wollte... Und ein paar Blumen waren auch schön gewesen.. Sie lief also in Freizeitkleidung. Es war eigentlich nichts besonderes gewesen, aber solche Tage waren auch ein wenig angenehm gewesen.. Sie hatte sich somit schon früh auf den Weg in die Stadt gemacht, da das Mittagessen auch nicht ewig warten konnte. Jedenfalls wenn es ums Mittagessen ging und sie mal ausnahmsweise nichts zu tun hatte. Sie lief also mit dem Korb in der Hand durch die Stadt und summte ein Liedchen vor sich hin... Sie bekam für den ersten Moment nichts wirklich mit... Zu erst war ein Blumenladen ihr Ziel gewesen. Sie suchte sich einen schönen Blumenstrauß an und lief danach in einen Supermarkt. Sie liebte es einkaufen zu gehen.. Besonders weil ihr großer Bruder zu Faul für so etwas war.
“Hm.... Was werde ich denn mir heute machen...? Ich weiß es nicht....“, meinte sie mit einem nachdenklichen Blick und bog in eine größere Gasse ein, doch sie sah dann etwas, was sie vollkommen in Stocken brachte.. Mit weit geöffneten Augen schaute sie erschrocken zur einer Person, die sie für ein Geist hielt... Es war wirklich heftig gewesen... Sie wusste nicht was sie da wirklich sah... Das war doch Uchiha Ayato.... Sie murrte etwas und anscheinend schien er sie auch gesehen zu haben und wurde innerlich ein wenig wütend... Was bildete er sich ein? Nach so langer Zeit einfach aufzutauchen.. Wobei sie dachte er sei verschollen.. Ihr eigener ehemaliger Teamkollege... Sie wurde wütend, stampfte noch ein Schritt auf ihn zu und hörte seine Worte... Er meinte sie sollte zuhören und es wirklich kompliziert war, doch da war die Faust schon zum Ausholen bereit gewesen. Sie holte aus und verpasste ihn einen direkten Faustschlag in die Magengrube.
“Nope! Baka! Ich höre nicht zu..... Von mir aus ist es kompliziert, aber das ist dafür das du dich so lange nicht mal gemeldet hast, verstanden! Und noch eine bekommst du noch, weil du nicht netter Weise erst einmal Hallo gesagt hast!“, meinte sie mit einem wütenden Gesichtausdruck und murrte etwas vor sich hin und beobachtete ihn dann mit einem feurigen Blick und krampfte beide hände an ihren Korb mit Blumen. Das war doch schon hart gewesen. Sie wusste nicht was sie sagen sollte... Sie war wirklich Nervös in der Hinsicht gewesen... Alles war für sie schwer gewesen. Er war ihr Rivale gewesen! Sie hasste ihn, aber irgendwie wusste sie auch nicht wieso. Sie waren so etwas wie Hassfreunde gewesen! Er hatte wirklich ein komisches Gefühl gehabt..

_________________
Uzumaki Hiyori
Konoha Tokubetsu-Jonin
Konoha Tokubetsu-Jonin

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 07.06.15

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre alt
Größe: 1.64m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Di Nov 24, 2015 11:03 pm


Noch bevor Ayato sich irgendeine Ausrede einfallen lassen konnte, war Hiyori an ihn herangetreten und hatte ihre Faust in seiner Magengrube versenkt. Ayato sackte in die Knie und musste sich bemühen seinen Mageninhalt in sich zu halten. Die Schläge der Rothaarigen waren schon immer etwas gewesen, das er vielleicht nicht fürchtete, aber respektierte. Der Uchiha hustete, griff sich an den Magen, ehe er zu der Uzumaki aufsah. Langsam schob er sich wieder hoch, das Gesicht schmerzverzerrt stützte er sich an der nahen Wand ab. " Hallo. " begann er anschließend und brachte so etwas wie ein lächeln zustande. " Schön das wenigstens du noch die selbe bist. " Der Uchiha hielt inne um kurz durchzuatmen, musterte sein Gegenüber kurz und stellte fest das Hiyori sich nicht wirklich verändert hatte, seit er sie vor zweieinhalb Jahren das letzte Mal gesehen hatte. " Zumindest schlägst du noch mindestens genau so feste zu. " Ayato blieb vorerst an der Wand angelehnt, stützte sich so ab um nicht direkt wieder in die Knie zu gehen. Er war noch nie wirklich fähig gewesen viel einzustecken, und so ein gut platzierter Schlag nahm ihn durchaus für einen Moment raus. Langsam hatte er sich jedoch wieder gefangen. " Es ist gut dich zu sehen. " sprach er schließlich nach einer unangenehmen Stille und sah Hiyori an. " Ich weiß ich hätte mich melden sollen. Ich war in der Wüste, und dort recht abgeschnitten. Selbst wenn ich gewollt hätte... Egal. " Er mochte es nicht sie anzulügen, doch seine Pflichten waren nunmal genau das, Pflichten. Über die Jahre hinweg war er ein guter Lügner geworden, was wohl auch Hauptbestandteil seiner Aufgaben war. Als Spion musste man den ganzen Tag lügen, von morgens bis Abends, und diese Angewohnheit war auch in seinen Alltag übergegangen. Immer wieder musste er sich etwas aus den Fingern saugen, warum und wieso er nicht hier und dort gewesen ist, oder weshalb er für einige Tage oder Wochen weg musste. Der Uchiha seufzte schwer, schloss für einen Moment die Augen, ehe er diese wieder aufschlug und die Rothaarige ansah. " Es tut mir wirklich leid. " Diese Worte waren keine Lüge. Es tat ihm wirklich immer wieder leid, den Menschen um ihm herum so etwas anzutun. " Was ist hier so passiert? Irgendwas spannendes? Du endlich einen Freund gefunden? "
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uzumaki Hiyori am Di Nov 24, 2015 11:32 pm

Hiyori sah wie der blauhaarige größere Junge, namens Ayato in die Knie sank und sich anscheinend bemühte nicht zu kotzen... Hoffentlich würde das alles hoch kommen. Sie hatte sich innerlich sorgen gemacht, auch wenn sie Rivalen waren... Er kam nun langsam auf die Beine, nachdem er sich an die Wand an lehnte. Sie beobachtete ihn scharfsinnig und er meinte dann nun mühsam mit einem Lächeln ein Hallo von sich und meinte nur das es schön war das sie wenigstens noch die selbe war. Sie schnaubte ein wenig und rümpfte dann die Nase... Sie verschränkte die Arme und zuckte die Schulter.. Sie hatte sich wirklich nicht verändert, doch ehe sie antworten konnte, meinte er das wenigstens ihr Schlag sich nicht verändert hatte.
“Also ich habe mich verändert und meine Situationen auch.... Aber anscheinend scheint es dich bestimmt nicht so wirklich zu interessieren.....“, meinte sie nun kess und schaute ihn mit einer hochgezogenen Augenbraue an und er meinte das es gut war sie zu sehen und sie wusste nicht was sie sagen sollte.. Tat es ihm wirklich gut? Er meinte nun das er sich hätte melden sollen und er in der Wüste war und versuchte sich mmer mehr zu verteidigen und sie zuckte die Schultern und konnte sich das nicht wirklich erklären.. Es war für sie wirklich schwer gewesen.. Vor einem Jahr waren ihre Eltern gestorben... Aber das war egal gewesen und sie schaute zu Boden und wusste nicht was sie machen sollte.
“Du hast recht... Es ist eigentlich auch Egal... Ich hatte genug zu tun, also wäre es wieso keine wirkliche Wohltat gewesen dann mit dir zu tun zu haben... Hauptsache du kannst jetzt wieder im Dorf sein nach den Jahren... Also musst du dich auch nicht rechtfertigen...“, meinte sie ein wenig härter und schaute ihn an. Eigentlich war sie nicht so.. Okay.. Nur vor Ayato, weil sie gerne konkurierten.. Sie wusste nicht einmal was genau sie nach der Chunin Prüfung machte.. Sie hatte nur gehört wie er Jonin wurde. Sie beobachtete ihn ein wenig und dann meinte er nachdem er die Augen für einen Moment schloss und seufzte, das es ihm wirklich leid tat und dann fragte er was so passiert war und ob sie schon einen Feund gefunden hatte.
“Dir muss nichts leid tun.... Also hier ist nicht so viel passiert, was man wirklich erwähnen sollte... Und nein ich habe noch keinen Freund gefunden. Ich bin doch viel zu temperamentvoll für einige und verjage sie meistens... Und naja... Bis jetzt habe ich nie wirklich daran gedacht einen Freund zu finden....“, meinte sie nun mit einem nachdenklichen Blick und zuckte die Schultern.

_________________
Uzumaki Hiyori
Konoha Tokubetsu-Jonin
Konoha Tokubetsu-Jonin

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 07.06.15

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre alt
Größe: 1.64m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Mi Nov 25, 2015 1:29 am


Langsam stieß sich Ayato von der Wand ab, an der er sich gerade angelehnt hatte und versuchte sicher zu stehen. Er hatte sich wieder, klopfte sich den Dreck von der Hose, ehe er zuhörte was Hiyori zu sagen hatte. " Würde ich fragen, wenn es mich nicht interessieren würde?" Ayato legte den Kopf ein wenig schief. Er war eigentlich nicht der Typ, der irgendwelche Sachen fragte, die ihn nicht interessierten, und Hiyori sollte das wissen. Er hob eine Augenbraue als sie davon sprach das es besser war das sie nichts miteinander zutun gehabt hatten. " Keine Wohltat? Wer außer mir sollte dich sonst dazu bringen deine Haare zu färben? " scherzte er und lächelte leicht. Tatsächlich mochte er das rote Haar sogar ziemlich, die Farbe war sehr angenehm. Aber in ihrer Kindheit waren die Haare der jungen Uzumaki der Hauptaufhänger, wenn es darum ging Hiyori zu ärgern. " Spaß beseite. Da ist man also zwei Jahre weg, und nichts besonderes passiert, huh? " Ayato verschränkte die Arme hinterm Kopf und betrachtete sein Gegenüber erneut. " Für wen die Blumen? Gibt es einen Geburtstag den ich vergessen habe? " Apropro Geburtstag. Ihren hatte er zwei Mal verpasst. Beiläufig zog er seinen Rucksack nach vorne und begann zu kramen. " Hier irgendwo müsste es sein. Kleinen Moment. " murmelte er während er in der Tasche Dinge zur Seite schob und anschließend ein kleines Päkchen hervorzog. " Das hier ist für dich. Ich dachte mir, wenn ich schonmal raus bin, kann ich dir auch irgendwas mitbringen. " meinte er und reichte ihr das kleine Bündel. Die Muschel, die er dort verpackt hatte, stammte direkt vom Meer. War eine schöne Gegend gewesen, Ayato wusstedas die Uzumaki solch eine Umbegung mochte, und symbolisch sollte die Muschel dafür stehen. Es handelte sich um ein besonders schönes Exemplar, sie war recht groß, roch nach Salz und Meer. " Ich hoffe es gefällt dir. " Der Uchiha war auf ihre Reaktion ziemlich gespannt. Er hatte sich schon recht viele Gedanken um das Geschenk gemacht, nur ob es ihr gefallen würde, war eine andere Frage. " Wenn dir schon kein Freund irgendwas schickes schenken kann, bleibt das ja wohl an mir hängen, nicht?
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uzumaki Hiyori am Mi Nov 25, 2015 8:59 pm

Uzumaki Hiyori beobachtete diesen jungen Mann vor ihr und sie wusste nicht was sie sagen sollte... Sie biss sich immer mehr auf die Lippen und wurde deswegen so unsicher. Er meinte nun als Erwiederung, wenn es ihm nicht interessierte, würde er ja auch nicht fragen und sah dabei das er den Kopf ein wenig schief legte und wusste nicht wie genau sie damit umgehen sollte... Das Herz der jungen Dame klopfte ein wenig und sie war sich nicht so sicher gewesen.. Irgendwie schon seltsam.
“Ich weiß es nicht... Ich finde das allgemein schon ein wenig seltsam so etwas nach ein paar jahren zu fragen... Naja ich denke nicht das etwas so interessantes passiert ist.... Jedenfalls würe sich sagen nee...“, meinte sie nun und ihre Familiensachen gingen ihm nichts an.. Sie war nicht so wirklich drüber hinweg gewesen... Sie wusste nicht wieso... Sie meinte nun das es wohl so oder so keine Wohltat wäre, wenn er sich gemeldet hätte und er scherzte ein wenig und zuckte die Schultern. Sie nahm eine Strähne in eine Hand und fragte sich ob ihm auffallen würde, das sie ein paar längere Haare haare, als vor c.a 2 Jahren...

“Na und... Lass mich doch... Meine Haare sind eben ein Markenzeichen unserer Familie.. Und du solltest dann damit auch leben.. Also... Die Zeiten mich damit zu Nerven sind vorbei... Ich mag sie und Basta...“, meinte die junge Dame nun unsicher uns streckte ihm doch die Zunge heraus und atmete erst einmal ein und aus, doch dann meinte er das man Spaß beiseite nehmen sollte und fing an zu erzählen und ehe sie Antworten konnte, fragte er wofür die Blumen ware und sie schaute in ihr Korb und biss sich verbissen auf die Lippen... Sie würde wohl langsam mit der Sprache heraus kommen müssen..
“Meine Mutter liebte Blumen. Ich hole jedesmal frische Blumen, um an sie zu denken... Es ist nichts interessantes, aber sie sind letztes Jahr bei einer Mission ums Leben gekommen. Sie sind also ehrenhaft ums Leben gekommen....“, meinte sie nun mit einer neutraleren Stimme, doch dann zog er seinen Rucksack nach vorne und schien darin zu kramen. Sie beobachtete ihn ein wenig und er meinte nun das sie einen kleinen Moment warten sollte und holte auf einmal ein kleines Päckchen hervor... Er meinte das es für sie war und sie schaute es mit großen Augen an und nahm das kleine Bündel an sich... Sie schaute ihn mit großen Augen an, öffnete das kleine Päckchen und sah die Muschel darin... Er war am Meer? Sie machte sich Sorgen und dann war er am Meer gewesen? Sie schaute ihn an, schaute die Muschel und er meinte dann das sie hoffte, das es ihr gefiel. Ja ihr gefiel es, aber sie versuchte ruhig zu Bleiben...

“Die Muschel ist wirklich schön... Danke für das Geschenk.. Ich hoffe mein Magenhieb siehst du auch als Geschenk für versäumte Geburtstage an...“, meinte sie nun neutral und beobachtete ihn immer mehr... Das Herz der jungen Dame machte dennoch einen Satz und dann meinte er noch etwas und sie schaute ihn an und sie hatte für einen Moment einen bösen Blick.
“Wie schön das es an dir Hängen bleibt... Dann werde ich wohl damit leben müssen... DU annst es ja auch gerne wieder haben, wenn es so eine Last ist mir etwas zu schenken...“

_________________
Uzumaki Hiyori
Konoha Tokubetsu-Jonin
Konoha Tokubetsu-Jonin

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 07.06.15

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre alt
Größe: 1.64m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Mi Nov 25, 2015 11:02 pm


Was? Ihre Eltern waren tot? Ayato schluckte, sein Gesichtsausdruck wurde ernster und man sah die Trauer in seinen Augen. Er hatte Hiyoris Eltern immer ziemlich gemocht, sie waren nette Menschen gewesen, und hatten ihn immer gut bei sich aufgenommen. " Das... tut mir wirklich leid. " murmelte er ihr entgegen. Es musste wirklich schwer für sie gewesen sein, er verschwand, ihre Eltern verstarben bei einer Mission. " Wenn ich darf, würde ich gerne mit an ihr Grab kommen, falls es eines gibt. " Er schenkte ihr ein wärmendes Lächeln, ehe er beobachtete wie sie das Päckchen öffnete. Die Muschel schien ihr zu gefallen, sie machte große Augen und bedankte sich dafür, sprach dann davon das der Magenhieb ihr Geschenk für seine versäumten Geburtstage war. " Das nächste Mal würde ich etwas vorziehen, was nicht so schmerzvoll ist. " Ayato streckte sich, lauschte ihren Worten und stellte seinen Rucksack neben sich ab, statt ihn wieder auf den Rücken zu schnallen. Er hatte das Gefühl das die beiden noch ein wenig zu erzählen hatten, und er daher nicht so schnell hier wegkommen würde. Oder wegkommen wollte? Tatsächlich empfand Ayato ihre Nähe als recht angenehm nach der langen Zeit zwischen Fremden und Feinden, Unbekannten Gestalten denen er nur Informationen entlocken wollte. " Nein nein, behalte sie. Es war echt aufwendig so eine schöne zu finden, und bei mir würde die nur verstauben. Du magst das Meer, also wirst du sicherlich das ein oder andere Mal dein Ohr dranhalten. " sprach er und ignorierte den bösen Blick, den er für seine Aussage geerntet hatte. Im Prinzip bekam er den so oder so jeden zweiten Satz zugeworfen, den er an sie richtete. " Bist du in Eile? Wenn nicht, könnten wir uns ja in ein Cafe setzen und eine Kleinigkeit essen. Ich verhungere. " Wann war das letzte Mal, das er eine ordentliche Mahlzeit gegessen hatte? Das muss Monate her sein.
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uzumaki Hiyori am Mi Nov 25, 2015 11:37 pm

Uzumaki Hiyori schaute ihn an und er schien sichtlich schockiert deswegen zu sein... Er murmelte nur das es ihm wirklich leid täte... Sie zuckte nur die Schultern und wusste nicht wie genau sie das vernehmen darf.. Sie konnte damit Leben, doch dann meinte er wenn er durfte, würde er gerne mit an ihr Grab gehen und so nickte sie ein wenig und war sich unsicher gewesen. Ihre Eltern kamen immer mit ihm zurecht und er war immer willkommen in der Familie gewesen, wobei sie dann immer angepisst war, aber hey... Es würde schon irgendwie werden.. Sie nickte und biss ich auf die Lippen.. Sie wollte nur kein Mitleid haben.
“Schon gut und ja.... Du kannst gerne mal mitkommen.. Sie haben natürlich ein Grab.... Mein Bruder und ich besuchen es so gut es geht regelmäßig..... Aber die Arbeit ist immer schwer....“, meinte sie nun und schaute ihn it einem unsicheren Lächeln an, doch dann kam das mit dem Magenhieb als Geburtstagsgeschenk wohl zu schmerzvoll war und er etwas anderes haben wollte, was nicht so schmerzvoll war.. Sie nickte und lächelte smart.. Okay.. Dann eben nicht... Sie zuckte die Schultern und kicherte dann... Ja gut.. Niemand mochte Magenhiebe so sehr.. Er bestimmt auch nicht.
“Okay.... Das nächste mal gibt es dann die Pest an den Hals oder vielleicht was anderes, was nicht so schmerzvoll für den ersten Moment ist“, meinte sie dann mit einem unsicheren Lächeln und dann stellte er sich den Rucksack neben sich an. Er muss wirklich auf Reisen gewesen sein.. Sehr weit... Nun kam aber das Muschelthema und sie lauschte seine Worte, bis zum Ende, als er verhungerte. Sie beobachtete ihn ein wenig unf seufzte dann ein wenig und zuckte die Schultern. Irgendwie würde das schon werden und sie war eigentlich nicht im Eile, gab ihm dann den Korb grob in seine Hände und musterte ihn.
“Ich wollte gerad einkaufen für ein Mittagessen. Schnall dir deine Tasche um, komm mit und dann koch ich war. Aber dafür trägst du den Korb noch mit. Das wird ja wohl nicht so schwer sein.“, meinte sie nun mit einem freundlichen und finsteren Blick und beobachtete ihn ein wenig. Das würde schon irgendwie werden.. Irgendwie würde sie damit Leben können und sie war innerlich doch froh, wenn er mitkommen würde. Dann würde sie nicht so alleine sein...

_________________
Uzumaki Hiyori
Konoha Tokubetsu-Jonin
Konoha Tokubetsu-Jonin

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 07.06.15

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre alt
Größe: 1.64m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Do Nov 26, 2015 12:03 am


Wow, also wenn es es keine Magenhiebe werden, ist es die Pest und Cholera und am besten auch noch Krebs? Ayato seufzte leise, ehe er auf die nächste Standuhr blickte. So spät war er hier angekommen? Es war beinahe Nachmittag, das bedeutete das er gleich die nächsten Tabletten reinschmeißen durfte. Ayato stellte den Korb, den die Uzumaki ihm in die Hand gedrückt hatte kurz ab. " Kleinen Moment, die Tabletten noch. " merkte er an als ob es was ganz normales wäre. War es für ihn und sein Umfeld eigentlich auch. Seitdem er geboren wurde, musste er sich täglich mit Medikamenten zuschmeißen, damit sein Körper halbwegs funktionierte. Er zog eine kleine Tablettenpackung heraus, schmiss sich die zwei Tabletten aus der "Mittags"-Sektion rein und spülte dann mit einem Schluck Wasser aus seiner Flasche nach. " So, jetzt können wir, denke ich. " Er schnallte sich den Rucksack auf den Rücken und hob den Korb, den Hiyori ihm gegeben hatte wieder auf, ehe er Anstalten machte sich in Bewegung zu setzen. Einkaufen. Wo war das nochmal? Zwei Jahre hatten ihn ein wenig über seine Heimat vergessen lassen, er brauchte einen kurzen Moment um wieder die Orientierung zu erlangen und sich auf der Stelle zu drehen, und in die Richtung loszumaschieren, aus der er gekommen war. Das große Einkaufsviertel der Stadt hatte er eben erst hinter sich gelassen. " Was brauchst du denn noch? Was gibt es überhaupt zu essen? " fragte er die junge Frau die mitlerweile wohl neben ihm gehen dürfte. Solange es nichts scharfes zu essen gab war alles in Ordnung, heute würde er beinahe alles verschlingen, was man ihm vorsetzte. Er hatte zu lange von Dosennahrung und Fertiggerichten leben müssen, als das er nun zu wählerisch sein wollte. Ayato atmete tief durch, sog den Geruch der Stadt ein und atmete anschließend ebenso tief wieder aus. " Es tut wirklich gut wieder hier zu sein. Die Luft, die Umgebung, die Menschen. In der Wüste gibt es Staub und Sand, und so ziemlich alles was sich bewegt will dich entweder umbringen oder wartet darauf das irgendwer anders das erledigt. " Der Uchiha schauderte gespielt, wobei er der Wüste tatsächlich nichts abgewinnen konnte. So viel Hitze, so viel Sand. Das war absolut nicht Ayatos Gegend. Er zog die Wälder Hi no Kunis vor, auch wenn die Meere etwas besonderes hatten. 
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uzumaki Hiyori am Do Nov 26, 2015 6:45 pm

Die junge Dame beobachtete ihn und wusste das der Magenhieb wohl nicht so toll war... Das alles war schon komisch gewesen und die junge Dame bekam rosige Wangen, das alles war schon ein wenig seltsam gewesen... Er meinte nun das er eine Tablette nehmen musste und sie erinnerte sich ein wenig.. Stimmt das alles war wirklich etwas komisches gewesen... Er stellte den Korb ab und sie beobachtete ihn ein wenig und nachdem er alles zu sich genommen hatte und den Rucksack umschnallte, während er dann Hiyori´s Korb nahm und er dann meinte sie konnten. Sie nickte entschlossen und lies ihn für einen Moment sich umschauen, während er sich dann zur Richtung drehte, wo hin sie mussten.., wobei er fragte was sie noch brauchte und was es zu Essen gab. Sie lächelte und klopfte ihm kurz auf die Schulter. Das würde schon werden...
“Du scheinst dich für einen Moment nicht ausgekannt zu haben. Okay... In den beinahe zwei Jahren war das wirklich eine kleine Veränderung und was ich brauche? Also ich entscheide das dort... Einen ungefähren Plan habe ich ja auch... Lass dich einfach überraschen okay...?“, meinte die junge Dame nun mit einem freundlichen Lächeln und beobachtete ihn dann ein wenig und sie liefen zum großen Einkaufsviertel der Stadt... Er meinte dann nun etwas wieder mit der Wüste und sie wurde etwas misstrauischer und beobachtete ihn mit einem unsicheren Blick. Das war doch schon irgendwie seltsam gewesen...
“Aha... ich wusste ja noch nicht mal das es Muscheln in der Wüste geben soll.... Oder wie denkst du das sich das irgendwie wiederspricht??“, meinte die junge Dame ein wenig unsicher und beobachtete ihn und zog eine Augenbraue skeptisch in die Höhe... Irgendwie war es schon seltsam gewesen.. Das Herz klopfte ein wenig und wusste nicht ob er ihr etwas verschweigte... Sie wollte das alles schon irgendwie erzählen. Sie schüttelte den Kopf und lief mit ihm gemeinsam in den Einkaufszentrum und entspannte sich ein wenig.
"Naja... Und was machst du hier eigentlich noch so?"

_________________
Uzumaki Hiyori
Konoha Tokubetsu-Jonin
Konoha Tokubetsu-Jonin

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 07.06.15

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre alt
Größe: 1.64m
Besonderheiten:


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Nahe Vergangenheit] Wiedersehen

Beitrag von Uchiha Ayato am Do Nov 26, 2015 9:28 pm


Er spürte ihre Hand auf seiner Schulter, kurz lauschte er ihren Worten. Ihr war es also aufgefallen das er sich kurz orientieren musste. Ayato zuckte kurz mit den Schultern. " Musste mich kurz orientieren. Ich glaub ich hab hier und da noch ein paar schwarze Punkte auf meiner Karte. Aber so langsam kommts wohl alles zurück. " murmelte er noch ungefähr zu laut das sie es hören würde. Ja, es würde schon wieder werden. Nach und nach würden die Einzelheiten, die sich in den letzten Jahren geändert hatten, auch fest in seinem Geist verankert sein. Dann sprach Hiyori die Muschel und die Wüste an. Ja, da hatte er sich ein wenig versprochen, in der Tat machte das an sich keinen Sinn. Gut das Ayato für alles mögliche eine Ausrede parat hatte, die er sich aus den Fingern saugen konnte. Gott, sie könnte ihn nach genauen Tagesabläufen und Details fragen, und er hätte wahrscheinlich eine Antwort, auch wenn diese Genauigkeit seine Glaubhaftigkeit schmälern könnte. " Ja, in der Wüste hätte ich kein Meer sehen können. Meine Reise führte mich durch das Land des Regens. An sich ein echt schöner Ort, jedoch konnte ich nicht lange genug dort bleiben. Aber immerhin lang genug um ein paar Stunden am Strand nach einer schönen Muschel zu suchen. " Tatsächlich hatte er einige Stunden am Strand nach der Muschel gesucht, der Ort war jedoch auf einer der Inseln des Blutnebels, auf der sich die Gruppe, die er ausspioniert, niedergelassen hatte. Ein Großteil seiner Aussage basierte also zumindest auf wahren Begebenheiten. " Aber ja, du hast recht, es wiederspricht sich. Ich erzähl dir aber gerne später beim Essen mehr von meiner Reise, wenn du möchtest. " Die beiden betraten den ersten Laden, in dem Ayato früher viel eingekauft hatte, es war beinahe instinktiv gewesen. " Was ich hier noch so mache? Naja, ich bin quasi vor einer halben Stunde im Dorf angekommen. Bisher wollte ich zunächst meine Meldung beim Kage machen, ehe ich mich zu Hause blicken lasse. Touka wird ausrasten wenn sie mich sieht. " Er blieb stehen und sah die Uzumaki ernst an. " Wie geht es ihr? Ist bei ihr alles in Ordnung? " Seine Schwester musste nach seinem verschwinden quasi gestorben sein.
Uchiha Ayato
Konoha ANBU Captain
Konoha ANBU Captain

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.06.15
Alter : 22

Shinobi Akte
Alter: 23 Jahre
Größe: 190cm
Besonderheiten: blaues Haar


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten