Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Jishaku Clan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Jishaku Clan   Do Nov 26, 2015 3:02 pm


"Jishaku" Ichizoku

“We have walked through the darkness of this world, that’s why we are able to see even a sliver of light.“

» Allgemein


Wappen:


Alter:

Der Clan der Magnetnutzer ist nach Legenden schon so alt wie die Wüste selbst. Sie gehören zu den ureigenen Wächtern und Herrschern der Wüsten und galten einst als Königsfamilie einer Hochkultur. Als Shinobi Clan jedoch traten sie erst auf, als das Dorf Suna Gakure bereits bekannt und gegründet war. Sie wurden nach Außen hin berühmt durch ihr Hidden, das vom dritten Kazekage ins Leben gerufen und von seinen Nachfolgern perfektioniert wurde. Somit kann man das Alter des Clans wohl auf gute 1500 Jahre und älter schätzen.

Geschichte:


Einst begab es sich das ein Reisender Mann, hungernd und ohne Chance auf ein Überleben in der Wüste des heutigen Chikyû, in ein kleines Dorf nahe einer Oase einging. Dort wurde er gepflegt und verarztet. Verletzungen hatten seine Sinne getrübt und die Dehydrierung seines Körpers hätte ihn beinah in den Wahnsinn getrieben. Doch dank der Heiler überlebte er. Das Dorf war Bescheiden, gebaut aus Holz waren die Hütten und die Wüstenmenschen lebten von dem was ihnen die Wüste und vor allem die Oase brachte. Nur wenig Vieh wurde gehalten und man lebte sehr bescheiden. Aus Dank für sein Leben errette der Mann die Menschen die er dort gefunden hatte aus ihrer Not und Knappheit. Er, der es beherrschte das Chakra zu schmieden und für sich zu nutzen, brachte den Menschen seine Fähigkeiten näher und erleichterte ihnen somit das Leben in der Wüste. Von ihnen jedoch wurde er als ein Gott gepriesen, ein Gott der sich erbarmt hatte auf Erden zu wandeln um sie zu testen und sie,nach erfolgreichem Test, mit seinem Wissen zu segnen....

Dies ist die Legende der Hochkultur aus der der Jishaku Clan abstammt, denn jener Mann, jener Gott, war der Urvater dieses Clans. Diese Geschichte spielte sich, wenn man den Legenden glauben kann, wenige hunderte Jahre nach dem Rikudou Sennin ab, eine genaue Zahl zu nennen wäre wohl Wahnsinn. Die Kultur um den Shinobi, der damals noch nicht als solcher bekannt war in dieser Gegend, wurde mächtig und groß. Tempelanlagen wurden errichtet, an Flüssen wurden große Städte und Dörfer erbaut und den Menschen ging es besser als je zuvor. Sie lebten ein wohlbehütetes Leben im Schutze des Gottes und seiner Nachkommen. So verstrichen die Jahre und Jahrhunderte. Doch wie es so für Hochkulturen ist, verschwinden sie eines Tages und so geschah es auch bei dieser....warum sie unterging weiß niemand so genau...doch vor etwa 1150 Jahren wurde von einem Mann, der mächtiger war als viele seiner Shinobi Kollegen, das Dorf Suna Gakure no sato gegründet, das Dorf versteckt in der Wüste...dies war der wahre Beginn dieser Familie des Gottes die noch immer in der Wüste lebte.
Es sollte noch etwas dauern bis der Jishaku Clan seine wahre Kraft erhalten sollte, doch waren sie schon damals als mächtiger, wenn nicht gar mächtigster Clan Suna´s bekannt. Sie waren Mitgründer des Sanddorfes und erhielten Mitspracherecht bei allen belangen, waren wichtige Partner die die Wüste besser kannten als jeder andere und durch ihre Vielzahl an Jutsu mächtige Verbündete darstellten. Der Wind war es den sie zu kontrollieren vermochten, so die Geschichten. Doch letztlich ist es wichtig was geschah als ein Mitglied des Clans in den Posten des Kage gestellt wurde, denn es war soweit. Der dritte Kazekage, jener Mann der den Shukaku als ersten bändigen wollte. Er sah die Fähigkeiten des Monsters, die Kontrolle über die Wüste und den Sand. Aufgrund eben jener Fähigkeit entwickelte er eine eigene Technik, so mächtig um sie in einem Atemzug mit dem Shukaku nennen zu können, das Jiton, das Magnetelement. Der Kazekage wurde weltberühmt als der Mann mit dem Eisensand. So entstand die weltweite Berühmtheit des Clans aus dem das Jiton stammte und von jeher weitergegeben wird. Nur eine Generation später erkannte man das wahre Potenzial dieses Hidden, das sogar in der Lage war Gold zu kontrollieren.
Der Shukaku wurde damals nicht nur einmal versiegelt, sondern mehrmals. Der erste Jinchuuriki des Monsters war ein Priester namens Bunpuku, der fast sein ganzes Jinchuuriki Leben in einem Verlies verbrachte und nur als Monster beschimpft wurde, jedoch ein Freund der Bestie war und wohl stark an den Rikudou Sennin selbst erinnern konnte. Der Name des zweiten Jinchuuriki ging im Laufe der Jahre verloren, über den dritten jedoch weiß man viel, denn dieser war ein Mitglied des Jishaku Clans und war allgemein als Sabaku no Gaara bekannt. Er beherrschte nicht nur den Sand des Shukaku, sondern beherrschte auch das Jiton auf ungewöhnlich mächtige Art. Er war wohl der mächtigste Kage den Suna Gakure je gesehen hatte und jemals sehen würde. Er kämpfte an vorderster Front im vierten Shinobi Weltkrieg gegen mächtige Gegner, gemeinsam mit seiner Schwester Temari, die den Wind kontrollierte wie es einst ihre Ahnen getan hatten und dem Bruder Kankuro der ein meisterhafter Puppenspieler war. Es ist zu bedauern das jene großen Shinobi niemals erfahren haben wie gewaltig und mächtig ihr Clan doch wurde.
So vergingen die Jahre und Jahrhunderte. Der Clan kämpfte immer auf Seiten Suna Gakures, wurden mächtiger und größer. In den Kriegen die folgten spielten sie eine tragende Rolle, manipulierten die Metalle die sie so sorgsam nutzten um ihre Feinde zu besiegen und das Dorf und das Reich von Chikyû zu gestalten und zu gründen. Eben aus diesem Grund sind sie nicht nur einer der mächtigsten Clans in Chikyû sondern auch einer der Wichtigsten. Heute zur Blütezeit des Reiches Chikyû lebt der Clan in einem eigenen Clanviertel zusammen, wenn auch einige der Mitglieder als Schützer des Reiches unterwegs sind um die Grenzen zu sichern oder eben die anderen Bereiche des Dorfes unter Kontrolle zu halten, falls es einmal Aufstände gibt.




Erster Auftritt:

Den ersten wirklichen Auftritt in der Welt der Shinobi hatte der Clan mit der Geburt ihres Hidden und somit dem Auftritt des dritten Kazekage von Suna Gakure und seinen späteren Kindern und Enkeln.

Heimat:

Die Heimat der Jishaku Familie lag einst im Reich des Windes und somit Suna Gakure. Auch heute noch, zu Zeiten einer vernichteten Heimat und der Übernahme des Erdreiches sind sie noch immer treu ihrer Wüste und ihrem neuen Dorf Chikyû.



» Intern



Regierung:

Die Regierung des Jishaku Clans ist eine oftmals genutzte und zwar jene in der ein Clanoberhaupt die Entscheidungen des Clans trifft, natürlich nicht vollkommen alleine. Es wird jedes Jahr am Tag der tausend Körner herausgefunden wer die Stärksten des Clans sind und jene werden zum "Hohen Rat". Somit besteht die Clanspitze immer aus dem Clanoberhaupt, einem Jônin, einem Chuunin und einem Genin um wirklich für jede Altersgruppe auch jemanden zu haben. Das Clanoberhaupt hat absolute Entscheidungsgewalt, ist jedoch davon abhängig seine Informationen über seine Ratsmitglieder zu erhalten. Sollte das Clanoberhaupt viele falsche Entscheidungen treffen, kann er jedoch durch ein Clanveto abgesetzt werden, absolute Entscheidungsgewalt hin oder her, der Clan muss mit der Führung einverstanden sein, selbst wenn er der Stärkste des Clans ist.


Clanoberhaupt:

Frei

Mitglieder:



  • Jishaku Kamiko [Genin]
  • Jishaku Rinka [Genin]



Besondere ehemalige Mitglieder:



  • Sabaku no Gaara
  • verstorben mit 95 Jahren
  • Godaime Kazekage
  • Suna Gakure no Sato




  • Rasa
  • verstorben mit 35 Jahren
  • Yondaime Kazekage
  • Suna Gakure no Sato




  • Sandaime Kazekage
  • verstorben in unbekanntem Alter
  • Sandaime Kazekage
  • Suna Gakure no Sato




  • Toroi
  • verstorben in unbekannten Alter
  • Jônin
  • Kumo Gakure no Sato







» Religion



Religionsform:

Vieles ist nicht mehr bekannt über jene alte Religion die einst von den Jishaku praktiziert wurde und ihre Hochkultur so einzigartig machten. Viele Göttern wurden damals angebetet und gigantische Monumente gebaut um eben jene zu ehren, auch heute noch kann man hier und da im Sand Nachweise darüber finden. Heute ist es den den Mitgliedern eigentlich frei gestellt an was sie glauben wollen, es herrscht also Religionsfreiheit. Was jedoch auf eine gewisse religiöse Art vorgeschrieben ist, ist das das Dorf Suna Gakure als eine Pilgerstätte dient und heilig gesprochen wurde durch den Clan, da dies die alte Heimat ihrer Vorfahren ist und dort jene Vorfahren lebten die das Überleben des Clans festigten. Man könnte also beinah sagen der Ort Suna Gakure und seine einstigen Jishaku Einwohner würden angebetet, bei manchen Mitgliedern wird es sogar wirklich nach Außen hin so praktiziert.


Rituale:

-/-


Besondere Orte:

Suna Gakure no Sato
Das alte Dorf der Wüste und die Heimat der Jishaku. Hier lebten sie über 1000 Jahre lang und vergrößerten ihren Clan und ihren Einfluss. Es ist für sie ein heiliger Ort und er wird mit Ehrfurcht genannt und besucht. Jeder Jishaku muss in seinem Leben einmal hier gewesen sein um zu den Ahnen zu beten. Alles andere gilt als Respektlos gegenüber den alten Traditionen und den Urahnen.


altes Bauwerk der Wüste
Nicht alle sind mehr zu finden und viele wurden im Laufe der Jahre zerstört und doch findet man immer wieder Teile der einst so großen Bauwerke der Hochkultur die von den Vorfahren der Jishaku gegründet und geleitet wurde. Große Tempelanlagen, Mauern und gar Grabstätten, versteckt oder auch gigantisch als Pyramide zeugen noch heute von der einstigen Pracht. Angeblich soll es noch immer Anlagen geben die noch nicht entdeckt wurden. Einige Jishaku haben in ihrem Leben nur das eine Ziel die Geheimnisse dieser alten Urahnen aufzudecken.


Chikyû To
Die neue Heimat und jenes Reich und jener Ort der für sie das Ein und Alles ist. Jishaku Angehörige sind sehr treu ihrer Heimat gegenüber und würden wohl für diese sterben. Daher ist Chikyû sehr wichtig für sie und muss hier natürlich aufgezählt werden.


Besondere Feiertage:

Tag der Liebe
Kurz und knapp ist der Tag der Liebe am selben Tag wie das Ritual des Sandes und feiert, nachdem das Ritual vollzogen wurde den einstigen Geburtstag ihres Vorfahren Gaara. Es wird mit der Familie gefeiert, gegessen und gefeiert. Für Kinder gibt es an diesem Tag sogar nützliche Geschenke, oftmals Dinge die sie für ihren Beruf als Shinobi oder in der Akademie brauchen. Ganz kleine bekommen oftmals Puppen oder Spielzeugwaffen.


Clantrauertag
Der Clantrauertag ist der wohl zweitwichtigste Tag im Jahr, denn an ihm wird der Opfer gedacht die in den Kriegen der letzten Jahrhunderte fielen und natürlich auch ihrer Heimat Suna Gakure die zerstört und verlassen wurde. An diesem Tag werden Kerzen angezündet und gen Himmel geschickt. Jedes Mitglied das 5 Jahre oder älter ist muss an diesem Tag ein Gebet sprechen in vollkommener Stille. Der Clantrauertag wird am 1.Mai begangen.


Nacht der tausend Körner
Die Nacht der tausend Körner ist eher etwas für die Älteren, denn lediglich Mitglieder über 12 Jahre dürfen an diesem Tage an den Wettkämpfen mitmachen. Es ist der 22.April und an diesem Tag werden Kämpfe veranstaltet um herauszufinden wer der Stärkste des Clans ist. In jedem Shinobi Rang gibt es einen Gewinner. Letztlich also gibt es einen Stärksten unter den Genin,den Chuunin und den Jônin. Ist dies vollführt so treten die Gewinner dieser Gruppen gegeneinander an um den Stärksten des Clans zu küren.



» Kekkei Genkai/Besondere Fähigkeiten






Das Jiton ist die wohl mächtigste Waffe eines Jishaku Mitgliedes, denn dieses ermöglicht es dem Anwender alle Halbmetalle und Metalle zu polen und so zu nutzen. Es ist allgemein als das Magnetelement bekannt und sorgte in der Geschichte der Shinobi oftmals für Aufsehen und Aufregung. Dieser Magnetismus geschieht durch die Möglichkeit der Umpolung in jedem einzelnen Element. Somit ist es dem Anwender möglich auf eine Vielzahl von Metallen und Halbmetallen zurück zu greifen und diese frei zu nutzen und zu kontrollieren. Anders als oft angenommen, handelt es sich hierbei jedoch nicht um eine angeborene Fähigkeit, sondern um ein Hidden. Bekannt wurde dieses Hidden durch den Eisensand und den Goldstaub, welchen ihr ebenfalls hier erlernen könnt. Wer nun kein Fan solcher doch speziellen Einsatzmöglichkeiten ist, kann sein Hidden auch nutzen um den Magnetismus auf Waffen und andere Dinge zu verwenden. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig.






» Voraussetzungen



  • Verständlicher Schreibstil
  • Aktivität
  • Kurze Absprache mit Takahashi Saori
  • Starke Verbundenheit zum Dorf und Treue (keine Abtrünnigen zum Start)





Zuletzt von Takahashi Saori am Do Jan 21, 2016 11:14 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Re: Jishaku Clan   So Nov 29, 2015 1:47 pm



» Jiton Jutsu


Bei den Jutsu der Jishaku wäre zu erwähnen, das nur die bekanntesten und auch grundlegenden Jutsu des Clans hier niedergeschrieben wurden. Jedes Mitglied wird von klein auf dazu heran erzogen eigene Ideen in die Jutsu einzubinden und sich somit individuell zu entwickeln, weshalb eigene Techniken sehr gerne gesehen werden und nach und nach hier eingetragen werden, sofern ihr dies wünscht.



Code:
[b][color=darkgrey][/color][/b]
[b]Rang:[/b]
[b]Typ:[/b]
[b]Reichweite:[/b]
[b]Chakrakosten:[/b]
[b]Voraussetzung:[/b]
[b]Beschreibung:[/b]


E Rang


Jiton no shû·gyô [Lehre des Jiton]
Rang: E-S
Typ: Wissen/Lehre
Reichweite: -/-
Chakrakosten: -/-
Voraussetzung: Jiton
Beschreibung: Die Lehre des Jiton ist essentiell für jene die das Jiton erlernen und meistern wollen. In diesem Wissen geht es um die Aktivierung und Nutzung des Magnetismus. Besonders jedoch geht es hierbei um die Art und Weise, sein magnetisches Chakra auf Objekte und seine Ziele generell zu übertragen um so Jutsu anzuwenden. Besonders jedoch geht es hier um die reine Art und Weise mit Magnetismus Waffen und Ähnliches zu nutzen, nicht um die Nutzung von Goldstaub/Eisensand etc.


Spoiler:
 



Code:
[b][color=darkgrey]Jiton no shû·gyô [Lehre des Jiton][/color][/b]
[b]Rang:[/b] E-S
[b]Typ:[/b] Wissen/Lehre
[b]Reichweite:[/b] -/-
[b]Chakrakosten:[/b] -/-
[b]Voraussetzung:[/b] Jiton
[b]Beschreibung:[/b] Die Lehre des Jiton ist essentiell für jene die das Jiton erlernen und meistern wollen. In diesem Wissen geht es um die Aktivierung und Nutzung des Magnetismus. Besonders jedoch geht es hierbei um die Art und Weise, sein magnetisches Chakra auf Objekte und seine Ziele generell zu übertragen um so Jutsu anzuwenden. Besonders jedoch geht es hier um die reine Art und Weise mit Magnetismus Waffen und Ähnliches zu nutzen, nicht um die Nutzung von Goldstaub/Eisensand etc.


[spoiler]Rang E: Der Nutzer ist in der Lage das magnetische Chakra zu erschaffen und zu aktivieren. Er wird zu einer Art Mini Magnet, was dazu führen kann, das Waffen eher auf ihn zufliegen als auf Teamkameraden, mehr jedoch wird hier nicht erwartet.

Rang D: Mit direkter Berührung, kann man einen Gegenstand magnetisch aufladen. Dies ist lediglich mit kleineren Waffen wie Kunai oder Shuriken etc. möglich. Hat man den Gegenstand einmal aufgeladen, kann er innerhalb von 5 Metern Radius eingesetzt werden durch das Magnetchakra.

Rang C: Noch immer bedarf es einer direkten Berührung eines Gegenstandes um diesen magnetisch aufzuladen, jedoch kann er bereits eine höhere Menge an Waffen gleichzeitig im Einsatz haben und zwar 6-7 Stück maximal. Der Radius der Nutzung steigt auf 10 Meter. Ebenso besteht nun eine Möglichkeit um Waffen mit dem Magnetchakra aufzuladen und es somit darin zu speichern um zu einem späteren Zeitpunkt in der Waffe oder dem Gegenstand zu nutzen.

Rang B: Eine gewisse Begabung wurde erreicht und dem Anwender ist es möglich die magnetische Wirkung von Waffen auf andere Waffen zu übertragen und somit auch ohne direkten Kontakt zu magnetisieren. Ab diesem Moment ist es dem Anwender auch möglich bis zu maximal 2 größere Waffen, wie beispielsweise Fuma Shuriken zu magnetisieren und zu nutzen. Der Radius der Nutzung beträgt 20 Meter, doch muss Sichtkontakt vorhanden sein.

Rang A: Egal ob man nun direkte Berührungen nutzt oder die übertragenen, man kann den Magnetismus auf die Waffen übertragen und somit steuern. Man ist auf dem A Rang in der Lage auch mehrere große Waffen gleichzeitig zu steuern und zwar in einem 20 Meter Radius, vollkommen frei.

Rang S: Die Meisterung dieses Wissens ist wohl die Magnetisierung von Gegenständen ohne sie berühren zu müssen. Durch das Austreten lassen und steuern des Chakras, kann man so die Objekte in der Umgebung magnetisieren. Auch wird es möglich durch hohe Konzentration magnetische Gegenstände in der Umgebung zu finden und für sich zu nutzen.[/spoiler]


Sabaku no Jutsu
Rang: E-S
Typ: Wissen/Lehre
Reichweite: -/-
Chakrakosten: -/-
Voraussetzung: Jiton no shû·gyô auf C Rang // Eisensand/Goldstaub oder Ähnliches Material
Beschreibung: Das Sabaku no Jutsu ist die zweite Lehre des Jishaku Clans und wohl jene Fähigkeit des Clans die ihn so berühmt machte. Mit diesem Wissen über das Jiton ist es dem Anwender möglich, sein Magnetelement zur "Eisensandkontrolle" // "Goldstaubkontrolle" zu nutzen. Hierbei wird es dem Anwender möglich Eisensand/Goldstaub/ oder ähnliche Zusammensetzungen komplett mit dem magnetischem Chakra zu durchtränken und es so für den Kampf nutzbar zu machen. Dieser Sand kann in einem gewissen Umkreis kontrolliert und manipuliert werden um damit Angriffe oder Abwehrkünste zu erschaffen.

Spoiler:
 


Code:
[b][color=darkgrey]Sabaku no Jutsu[/color][/b]
[b]Rang:[/b] E-S
[b]Typ:[/b] Wissen/Lehre
[b]Reichweite:[/b] -/-
[b]Chakrakosten:[/b] -/-
[b]Voraussetzung:[/b] Jiton no shû·gyô auf C Rang // Eisensand/Goldstaub oder Ähnliches Material
[b]Beschreibung:[/b] Das Sabaku no Jutsu ist die zweite Lehre des Jishaku Clans und wohl jene Fähigkeit des Clans die ihn so berühmt machte. Mit diesem Wissen über das Jiton ist es dem Anwender möglich, sein Magnetelement zur "Eisensandkontrolle" // "Goldstaubkontrolle" zu nutzen. Hierbei wird es dem Anwender möglich Eisensand/Goldstaub/ oder ähnliche Zusammensetzungen komplett mit dem magnetischem Chakra zu durchtränken und es so für den Kampf nutzbar zu machen. Dieser Sand kann in einem gewissen Umkreis kontrolliert und manipuliert werden um damit Angriffe oder Abwehrkünste zu erschaffen.

[spoiler]
Rang E: Eine Hand voll Material, egal aus welchem magnetischen Material kann magnetisiert werden und genutzt werden. Es ist eher ein kleines Kunststück und kann dazu genutzt werden einen einzelnen Shuriken zu formen oder Ähnliches.

Rang D: In einem Umkreis von maximal 10 Metern kann etwa das 4fache an Material manipuliert und kontrolliert werden als im E Rang Bereich.

Rang C: Ab dem C Rang ist es dem Anwender möglich eine Kürbisflasche (Maße: / Inhalt: ) voll Material zu kontrollieren und zu manipulieren, nachdem es mit Chakra durchtränkt wurde. Der Radius der Nutzung erhöht sich hierbei ebenfalls und geht auf 15 Meter hoch.

Rang B: Der Sabaku Anwender wird langsam sehr geübt in der Nutzung seines speziellen Elementes und könnte mit 2 vollen Kürbisflaschen kämpfen und mit dem enthaltenen Jiton Jutsu ausüben.

Rang A: Ihr habt ein Zimmer das 3 m³ Meter groß ist? Glückwunsch denn das ist die Menge an Material die ihr nun, nachdem ihr ihn mit Chakra durchtränkt habt, nutzen könnt.

Rang S: Euer Einfamilienhaus ist groß und würdet ihr es mit dem Jiton Material füllen, wüstet ihr wie viel davon von euch nun frei genutzt werden kann nachdem es mit Chakra durchtränkt wurde.
[/spoiler]



D Rang

Daisan no Me
Rang: D
Typ: Unterstützung
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Gering
Voraussetzung: Gute Chakrakontrolle // Sabaku no Jutsu // Eisen/Metall - Sand
Beschreibung: Das Daisan no Me ist eine Jiton Fähigkeit die sowohl mit Eisensand, als auch Goldstaub oder anderen Varianten des Jiton möglich ist. Hierbei formt man ein Auge aus dem Material, nachdem man eines seiner Augen mit der Hand zudecken muss. Dieses Auge schwebt einige Zentimeter oder gar Meter über einem und kann auch in sehr kurzer Entfernung (in einem Raum etwa) herum schweben. Die Sinneseindruck des Auges werden auf den Anwender übertragen und ist somit gut zur Überwachung oder Spionage.

Code:

[b][color=darkgrey]Daisan no Me[/color][/b]
[b]Rang:[/b] D
[b]Typ:[/b] Unterstützung
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Gute Chakrakontrolle // Sabaku no Jutsu // Eisen/Metall - Sand
[b]Beschreibung:[/b] Das Daisan no Me ist eine Jiton Fähigkeit die sowohl mit Eisensand, als auch Goldstaub oder anderen Varianten des Jiton möglich ist. Hierbei formt man ein Auge aus dem Material, nachdem man eines seiner Augen mit der Hand zudecken muss. Dieses Auge schwebt einige Zentimeter oder gar Meter über einem und kann auch in sehr kurzer Entfernung (in einem Raum etwa) herum schweben. Die Sinneseindruck des Auges werden auf den Anwender übertragen und ist somit gut zur Überwachung oder Spionage.



C Rang

Sabaku Fuyuu
Rang: C
Typ: Unterstützung
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Gering + kontinuierlich gering fürs Aufrecht halten
Voraussetzung: Gute Chakrakontrolle // Sabaku no Jutsu // Eisen/Metall - Sand
Beschreibung: Durch die Nutzung des Sabaku no Jutsu ist man beim Sabaku Fuyuu dazu in der Lage das beherrschte "Sandmaterial" schweben zu lassen um eine Plattform zu erschaffen, die soweit ausgehärtet ist, das man selbst oder andere darauf stehen/sitzen können.

Code:
[b][color=darkgrey]Sabaku Fuyuu[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Typ:[/b] Unterstützung
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Gering + kontinuierlich gering fürs Aufrecht halten
[b]Voraussetzung:[/b] Gute Chakrakontrolle // Sabaku no Jutsu // Eisen/Metall - Sand
[b]Beschreibung:[/b] Durch die Nutzung des Sabaku no Jutsu ist man beim Sabaku Fuyuu dazu in der Lage das beherrschte "Sandmaterial" schweben zu lassen um eine Plattform zu erschaffen, die soweit ausgehärtet ist, das man selbst oder andere darauf stehen/sitzen können.

Satetsu Shigure
Rang: C Rang
Typ: Offensiv
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: Gering pro Projektil das erschaffen wird
Voraussetzung: Sabaku no Jutsu, Eisen/Metall - Sand
Beschreibung: Beim Satetsu Shigure formt der Anwender aus bestehendem Eisensand oder ähnlichen anderen metallischen Sandarten des Jishaku Clans Geschosse die er dann durch einen kurzen Chakraimpuls mit hoher Geschwindigkeit auf den Gegner schießen kann.

Code:
[b][color=darkgrey]Satetsu Shigure[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C Rang
[b]Typ:[/b] Offensiv
[b]Reichweite:[/b] Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] Gering pro Projektil das erschaffen wird
[b]Voraussetzung:[/b] Sabaku no Jutsu, Eisen/Metall - Sand
[b]Beschreibung:[/b] Beim Satetsu Shigure formt der Anwender aus bestehendem Eisensand oder ähnlichen anderen metallischen Sandarten des Jishaku Clans Geschosse die er dann durch einen kurzen Chakraimpuls mit hoher Geschwindigkeit auf den Gegner schießen kann.

B Rang

Jakuho no Sojin
Rang: B Rang
Typ: Offensiv
Reichweite: Mittel-Fern
Chakrakosten: Mittel
Voraussetzung: Jiton no shû·gyô, Shuriken/Kunai
Beschreibung: Diese Technik wird von Jishaku Mitgliedern in Verbindung mit Shuriken oder Kunai genutzt. Hierbei wird das magnetische Chakra in die Waffen geleitet und in Richtung des Gegners geworfen. Sollte der Gegner Kontakt mit den Waffen haben und ist er auch noch so gering, so überträgt sich die magnetische Wirkung auf ihn und das Ausweichen weiterer Waffen ist nahezu unmöglich, da sich diese ihren Weg zu ihm bahnen und angezogen werden.

Code:

[b][color=darkgrey]Jakuho no Sojin[/color][/b]
[b]Rang:[/b] B Rang
[b]Typ:[/b] Offensiv
[b]Reichweite:[/b] Mittel-Fern
[b]Chakrakosten:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Jiton no shû·gyô, Shuriken/Kunai
[b]Beschreibung:[/b] Diese Technik wird von Jishaku Mitgliedern in Verbindung mit Shuriken oder Kunai genutzt. Hierbei wird das magnetische Chakra in die Waffen geleitet und in Richtung des Gegners geworfen. Sollte der Gegner Kontakt mit den Waffen haben und ist er auch noch so gering, so überträgt sich die magnetische Wirkung auf ihn und das Ausweichen weiterer Waffen ist nahezu unmöglich, da sich diese ihren Weg zu ihm bahnen und angezogen werden.



Satetsu Kaihō
Rang: B Rang
Typ: Offensiv
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: Mittel
Voraussetzung: Sabaku no Jutsu, Eisen/Metall - Sand
Beschreibung: Beim Satetsu Kaihō nutzt der Anwender seinen Eisensand oder eben jenen Sand den er zu nutzen vermag und erschafft daraus ein großes, gar gigantisches 3D-Gitter aus Stacheln, das er auf den Gegner niederfallen lassen kann. Sollte man sich in Reichweite des Gitters befinden, so ist ein ausweichen und nicht getroffen werden äußerst schwierig. Die Größe des Gitters kann je nach Einsatz des Chakra´s variieren.Das Jutsu kann durch ein Jutsu der selben Stärke oder einem kraftvollen Taijutsu zerstört werden. Hierbei ist zu beachten, das der Eisensand hierbei schwieriger zu zerstören ist als beispielsweise Goldstaub.

Code:
[b][color=darkgrey]Satetsu Kaihō[/color][/b]
[b]Rang:[/b] B Rang
[b]Typ:[/b] Offensiv
[b]Reichweite:[/b] Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Sabaku no Jutsu, Eisen/Metall - Sand
[b]Beschreibung:[/b] Beim Satetsu Kaihō nutzt der Anwender seinen Eisensand oder eben jenen Sand den er zu nutzen vermag und erschafft daraus ein großes, gar gigantisches 3D-Gitter aus Stacheln, das er auf den Gegner niederfallen lassen kann. Sollte man sich in Reichweite des Gitters befinden, so ist ein ausweichen und nicht getroffen werden äußerst schwierig. Die Größe des Gitters kann je nach Einsatz des Chakra´s variieren. Das Jutsu kann durch ein Jutsu der selben Stärke oder einem kraftvollen Taijutsu zerstört werden. Hierbei ist zu beachten, das der Eisensand hierbei schwieriger zu zerstören ist als beispielsweise Goldstaub.

A Rang

-/-

S Rang

-/-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jishaku Clan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Black Dagger Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: Allgemeine Angaben :: Guides :: Clans :: Chikyû-
Gehe zu: