Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Tamagami-Clan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tamagami-Clan

Beitrag von Sadako Forest am Sa 28 Nov 2015 - 15:21


Tamagami Ichizoku

“They are all around us“

» Allgemein


Wappen:



Alter:
ca 952 Jahre

Geschichte:

Man schreibt das Jahr zwei vor Narutos Tod. Die Welt ist im Frieden. Die Blütezeit des technologischen Wachstums hat begonnen. Der Menschheit geht es gut. Und einigen gefällt das einfach nicht. Unter anderem Kurokawa Shinichi, ein traditionalistischer Shinto-Mönch aus dem tiefsten Tsuchi no Kuni. Er war verbittert darüber, dass sich die Menschheit von den alten Wegen und Werten abgewandt hatte und nur noch nach neuen Technologien strebte. Niemand sah mehr die Traditionen, nur noch das Neue. Es ekelte ihn so sehr an, dass er das komplette Erbe seiner kürzlich verstorbenen Tante ausgab, sich von dem Geld einen Tempel im Norden Tsuchis erwarb und mit einigen Befürwortern seiner Verbitterung darin einschloss.
Abgeschottet von der neuen Welt ehrten sie die alten Bräuche und nannten sich den Tamagami-Orden. Und während die Welt sie vergaß, rückten sie immer mehr in den Augenschein der Götter selbst. Einen sehr bescheidenen und überaus spirituellen Lebensstil hatten sie geführt. Immer im Einklang mit der Natur, wie die Traditionen es von ihnen verlangten. Es imponierte die Götter so sehr, dass sie diesem Orden ein Geschenk machen wollten.
Jenes Geschenk war das Shinrei no Me gewesen.
"Mit diesen Augen soll eure Familie nicht nur für die Geister leben können, sondern auch mit ihnen."
Das waren die Wörter gewesen, welche in den Ohren aller Ordensmitglieder zu hören waren, bevor sie begannen, die Shinrei zu sehen. Im ganzen Tempel konnte man sie erblicken und überall fand man halt diese kleinen goldigen Staubbälle. Vereinzelte Mönche wurden erst verschreckt und panisch. Doch die meisten Glaubensbrüder verstanden das Zeichen schnell und freuten sich sehr über jenes Geschenk.
Zum Dank nahm der Orden auch den Rat der Götter an. Anstatt nur einer Glaubensgemeinschaft wurden sie ab jenem Tage eine Familie. Alle nahmen den Namen Tamagami an und der Clan wurde geboren.

Somit vergingen viele weitere Jahre in diesem Clan, welcher weiterhin abgeschottet von der restlichen Welt blieb. Nur in seltenen Fällen trauten sich vereinzelte Mitglieder in der umliegenden Dörfer, um simplen Handel zu treiben. Ein autarkes Kloster war leider nur ein Wunschtraum gewesen. Aber innerhalb der eigenen Mauern lief es abgesehen von der Versorgung sehr gut. Zur besseren Interaktion mit den Shinrei und Akuma fanden viele Mitglieder das Chakraschmieden für sich, es gab eine friedliche Zweiteilung des Clans auf geistlicher Ebene, neben den Shinrei-Anbeter gab es nun noch die Akuma-Adepten und beide Geistesrichtungen lernten den Umgang mit den göttlichen und bösen Geistern immer besser kennen.

Es war eine friedliche Zeit gewesen, bis die Welt sie dann doch eingeholt hatte. Mehrere Generationen lebte man nun schon in dem Tempel, welcher an sich nicht mehr genügend Platz für alle Mitglieder der Familie barg, als eine schreckliche Nachricht selbst bis in ihr entlegenes Eck der Welt kam. Iwa Gakure wurde nahezu komplett zerstört. Was übrig blieb, wurde umgehend von Suna Gakure einverleibt. Es war tragisch gewesen. Selbst die neue Welt des Fortschritts machte die selben und brutalen Fehler der Vergangenheit. Es war für die Tamagami nur ein weiterer Beweis dafür gewesen, dass es nur Unheil in der Welt geben wird, wenn man sich von den alten Traditionen abwendet. Aber sie wussten auch, dass sich diese Welt nie ändern wird, wenn sie sich noch weiter davon abwenden... und sie hatten eh keinen Platz mehr im Tempel. Deswegen zogen sie wieder in die Welt hinaus und schlossen sich mit ihren Fähigkeiten Suna Gakure an, in der Hoffnung über deren Macht eines Tages wieder die alten Traditionen für alle Menschen geläufig zu machen.

Seitdem galten sie nun als Shinobiclan und dank einer ordentlichen Shinobiausbildung wuchsen ihre Fähigkeiten weiter im Umgang mit den Shinrei und Akuma. Bis zum heutigen Tage gelten sie als mächtiger und wichtiger Clan Chikyûs.

Erster Auftritt:

vor ca. 800 Jahren


Heimat:

Die Tamagami sind an sich in der ganzen Welt zu finden, als wandernde Mönche oder auch freie Shinobi. Aber da ihr spiritueller Sitz noch immer der alte Tempel im Norden von Chikyu no Kuni ist, gibt es dorfgebundene Shinobi dieses Clans nur in Chikyû no Sato.


» Intern



Regierung:

Eine wirkliche Regierungsform innerhalb des Tamagami-Clanes gibt es nicht. Alle Mitglieder leben und handeln nach den alten Traditionen und dadurch wird schon eine Menge geregelt. Für die restlichen ungeklärten Fragen gibt es jedoch zwei geistliche Führer, welche im nächsten Abschnitt erwähnt werden.

Clanoberhaupt:

Ein einzelnes Clanoberhaupt besitzt dieser Clan nicht. Für ungeklärte exekutive Fragen gibt es jedoch die zwei Glaubensführer, wovon jeweils einer aus jeder der beiden Geistesrichtungen. Zum einem den Shinreigami, welcher das geistliche Oberhaupt der Shinrei-Anbeter darstellt und zum anderen den Akugami, welcher den geistlichen Führer der Akuma-Adepten symbolisiert. Gibt es also Fragen, welche den ganzen Clan betreffen, werden sie von diesen beiden Personen beraten und entschieden. Und obwohl sie solch unterschiedliche geistliche Weltansichten haben, kommen sie zum Wohle des Clanes an sich immer zu einer Übereinkunft.


Mitglieder:

Tamagami Yakuro (Shinrei-Anbeter) - freier Shinobi
Tamagami Zara    (ehemals Akuma-Adept, nun auch Shinrei-Anbeter) - ehem. Bestie
Tamagami Kohaku (Shinrei-Anbeter) - Genin
Tamagami Kasumi (Shinrei-Anbeter) - T-Jounin
Tamagami Yureitaiji (Akuma-Adept) - Genin


Besondere ehemalige Mitglieder:

Kurokawa Shinichi: Er ist der Gründer des ursprünglichen Ordens der Tamagami. Ohne ihn wäre dieser Clan nie entstanden und aus diesem Grund wird er noch bis zum heutigen Tage verehrt.

Tamagami Ryouji: Sie gilt als eine der mächtigsten Tamagami, welche je einen Fuß auf diese Erde gesetzt hatte. Sie war auch die erste gewesen, welche das Sourukurenjingu überlebt hatte und somit beide Geisterformen kontrollieren konnte. Zu ihrer Lebzeit war sie sogar Anwärterin auf den Posten des Kagen von Chikyû no Sato gewesen. Jedoch waren ihre Weltansichten zu starr auf ihren Glauben gerichtet, weswegen man sich gegen sie entschied. Heutzutage beten die Mitglieder des Clanes noch immer ihren Namen, sollte ein Sourukurenjingu-Ritual durchgeführt werden.




» Religion



Religionsform:

Shinto - Götter/Gottheiten
Die Mitglieder des Tamagamis-Clans gehen strikt nach dem Shinto, sie glauben also an die alten japanischen Gotteheiten - Kami. Diese sind so gesehen überall auf der Welt zu finden und können verschiedene Formen haben, Tiere, Menschen, Gegenstände oder abstrakte Wesen. Der Glaube hat allerdings keinen gemeinsamen Kernpunkt, einheitliche Merkmale findet man allerdings in den Riten und der Architektur. Überall auf der Welt findet man die Shinto-Schreine, dort wo die Gottheiten angebetet werden und die typsischen Shimenawa mit denen gekennzeichnet wird wo ein Gott hausen soll. Meistens gibt es von einem Kami meherer Schreine und einen Hauptschrein. Diese werden von den Tamagamis aufgesucht, damit so zu den jeweiligen Gott beten können um ihren segen zu erhalten. Jeder Kami repräsentiert einen anderen Bereich, so ist der Tenjin der Gott der Gelehrten, während Inari der Gott der Fruchtbarkeit ist. Die Tamagamis reisen meist von Schrein zu Schrein, halten diese in Schuss und sorgen dafür das keine Akus in die Nähe ihrer Kamis kommen. Oftmals überlagern sich die Buddhistischen Kamis mit denen des Shinto, was bedeutet das aus beiden Religionen ein Kami angebetet wird.
Wichtige Gottheiten sind:
Izanami und Izanagi
Amaterasu, Susanoo und Tsukiyomi


Rituale:

Saisei // Erneuerung
Eines der wichtigsten und häufigsten Rituale des Clans ist das regelmäßige Saisei. Hierbei suchen die Tamagamis einen Schrein oder Shinemawa auf um das heilige Siegel zu erneuern und die Akumas fern zu halten. Jeder Tamagami weiß wo sich Schreine in ihrer Nähe befinden und durch das Shinrei no Me ist es ihnen ein leichtes zu erkennen ob ein Saisei bereits durchgeführt wurde oder nicht.

Sourukurenjingu // Seelenreinigung
Dieses Ritual wird nur extrem selten durchgeführt. Es dient dazu das Noroi aus einem Shinrei-Anbeter/Akuma-Adepten auszutreiben. Dies läuft ab indem der Akuma-Geist zerstört wird. Die Shinrei-Geister werden gefoltert, so lange bis sie ihre Sünden eingestehen. Mithilfe anderer Tamagamis oder Shinrei-Geister wird dieses Ritual durchgeführt. Bei einem Fehlschlag kann der Shinrei no Me Erbe sowie seine Geister sterben. Siehe Noroi

Kamigami no kyōen // Fest der Götter
Wie der Name schon sagt ist dies mehr ein Fest als ein Ritual. Allerdings wird es von dem Clan als jährliches Ritual wahrgenommen. Alle Clanmitglieder finden sich am Gründungskloster zusammen, beten zusammen und tauschen sich gegenseitig aus um den Frieden innerhalb des Clans zu bewahren.

Besondere Orte:

Gründungs Kloster -  Hajime - der Anfang

Dieses Kloster befindet sich in den Gebirgen des Chikyû no Kuni, gut versteckt, sodass es nur von Clanmitgliedern gefunden werden kann, oder solche die dem Shinto-Glauben angehören. In diesem Kloster hatte alles seinen Anfang. Noch heute werden ihr die Tamagamis ausgebildet und geschult. Es wäre keine Seltenheit hier jemanden anzutreffen.


Shimenawa Baum von Kurukawa Shinichi

Ganz in der Nähe des Klosters findet sich dieser Baum wieder. Die Tamagamis glauben daran das der Gründer - Kurukawa Shinichi - zum Gott aufgestiegen ist und noch heute bei seinem Kloster lebt. Dieser Baum ist sehr heilig.


Sonnenhöhle - Dōkutsu no owari - das Ende

Auch diese Höhle befindet sich in der Nähe des Klosters. Hier setzen sich die Tamagamis zur ruhe, kommen zum sterben hier her um eins mit ihrem Gründer und der Natur zu werden.


Besondere Feiertage:

Kamigami no kyōen // Fest der Götter - 15.03.
Das jährliche Treffen und Fest der Götter ist ein Pflichttermin für alle Clanangehörigen. Egal ob Shinrei oder Akuma-Gläubiger, alle treffen sich an diesem Tag am Kloster des Gründers, feiern zusammen, tauschen sich aus, beten zu ihrem Gründer Kurukawa.

Ōrudo no kyōen // Fest der Alten -15.09.
Dieser Tag kündigt die Jahreshalbzeit der Tamagamis an. Jeder verbringt diesen Tag im Stillen und alleine. Betet zu allen Kamis und verzichtet an diesem Tag ganz und gar auf Essen, Trinken und alles andere was Luxus ist.



» Kekkei Genkai/Besondere Fähigkeiten



Shinrei no Me - Auge der Göttlichen Geister


Allgemein:

Das Shinrei no Me - Auge der Göttlichen Geister - ist ein Doujutsu, das in der Familie der Tamagami weitergegeben wird. Hierbei handelt es sich um eine passive Augenkunst, die immer aktiv ist, dem Erben allerdings keine Chakraprobleme bereitet. Die Augenkunst dient dazu, die Göttlichen Geister - Shinrei - sowie die bösen Geister - Akuma - zu sehen und sich zu nutze zu machen.

Dieses Doujutsu weißt Äußerlich keine Veränderungen an dem Tamagami aus, die Pupillen verengen sich Minimal durch den Eintritt in die Spirituelle Welt. Hyuugas und Uchihas sollten allerdings in der Lage sein eine Art Chakra-Schimmer um die Augen der Anwender erkennen zu können.
In dem Clan hat dieses Doujutsu die Nebenrolle, erst wenn es zu den Geistern kommt, wird man die wahren Fähigkeiten der Tamagami erkennen können.


Shinrei:

Shinrei-Geister:

Seelen die ruhelos und ziellos umherwandern, ein ehrbares und Sündenarmes Leben führten, seelisch also rein sind, werden als Shinrei bezeichnet. Sie sind zu früh von dieser Welt gegangen, warten darauf von einem Tamagami errettet zu werden bevor die Akuma-Geister zu zerstören. Im Gegensatz zu eben jenen bösen Geistern, sind die Shinrei seltener und wertvoller.
Wird eine Shinrei-Seele von einem Tamagami-Anhänger erettet, so erhält diese ihren alten Körper zurück, seine Erinnerung an sein altes Leben erlischt, sie ist sich bewusst das sie tot ist und ihrem Meister folgen muss, ihn unterstützen muss und im Kampf dienen muss. Sie werden von normalen Menschen nicht wahrgenommen, nur durch das Shinrei no katachi können sie für andere sichtbar gemacht werden.
Jeder Shinrei-Geist hat eine bestimmte Form in der sie von Menschen ebenso gesehen werden kann. Diese Form ist sehr unterschiedlich, geht von einem Schmuckstück, bishin zu einer Waffe, kann den Meister so im Alltag unterstützen oder im Kampf nützlich sein. Siehe Sōru-sa heiki und folgendes

Shinrei-Anbeter:
Die Shinrei-Gläubigen des Tamagami-Clans, sind in der Lage diese kleinen Wesen aufzuspüren und sie mit einem Pakt an sich zu binden. Da die Geister ihre Erinnerungen an ihr altes Leben verlieren, werden diese Erinnerungen an ihren neuen Meister übertragen, wodurch er das Leben des Shinrei-Geistes erlebt und seine alten Erinnerungen behält, so seinen Charakter zu verstehen lernt und ihn einschätzen kann.
Mithilfe der Shinrei-Geister haben es sich die Anbeter zur aufgabe gemacht, die Akumas aufzuspüren und sie von der Welt zu verbannen.

Gefühlsübertragung:
Das ein Meister seinen Geist gut kennt ist besonders wichtig, da die beiden nicht nur durch den Pakt miteinander verbunden sind. Dadurch das alle Tamagamis sehr gefühlsarm sind, durchleben sie durch ihre Geister die Gefühle die sie so nicht besitzen. Dies hat zur Folge, das ein Geist der seinen Gefühlen freien lauf lässt, dem Shinrei-Anbeter mehr schmerzen zufügt als das er ihm nützlich ist. Über kurze Dauer kann das ein gelehrter wegstecken, doch sollte sich dieser Zustand auf Dauer halten so bricht über den Meister das Noroi (Fluch) ein. Siehe: Noroi


Akuma:

Akuma-Geister:

Wie die andere Seite der Medallie, so sind die Akumas die Gegenstücke zu den Shinrei. Sie sind böse Geister, verdorben und unberechenbar. Das Bild zeigt eine kleine harmlose Version, doch können sie zu gewaltigen Viechern heranwachsen, die Menschen in den Wahnsinn treiben, sie zu den schrecklichsten Dingen überreden, sich in ihren Köpfen einnisten und negative Gedanken fördern. Im Gegensatz zu den Shinrei, besitzen die Akuma keinen Charakter, existieren nur durch die negative Energie auf der Welt, wachsen zu gigantischen Monstern heran und terrorisieren die Menschheit. Genau diese Akumas sind der Grund weshalb die Tamagamis ihnen den Kampf geschworen haben und sie von der Welt verbannen wollen.

Akuma-Adepten:
Gab es am Anfang nur die Shinrei-Gläubigen, so haben sich über die Jahrhunderte die Akuma-Adepten gebildet. Auch sie verfolgen den Grundgedanken der Tamagamis - die Akumas zu verbannen und zu vernichten, doch haben sie andere Wege dies zu tun. Sie vernichten die bösen Geister nicht einfach, sie versklaven sie, versiegeln sie und binden sie so an sich, wodurch die Adepten in der Lage sind wahrlich unglaubliche Dinge zu tun. Siehe: Heiki no shoji und folgende 3 Techniken

Kontrolle:
Es ist jedoch nicht einfach einen Akuma an sich zu binden und ihn zu kontrollieren. Die böse Gestalt der Geister zwingen viele Adepten in die Knie, bringen das Noroi viel schneller über sie, treiben sie bis in den Tot. Sie sind mächtiger als die Shinrei, sind zu grausameren Dingen instande, fördern das Böse in jedem Tamagami. Nur die wirklich starken schaffen es die Akuma zu kontrollieren. Außerdem sei gesagt das Adepten immer nur Akumas an sich binden die harmlos sind, maximal eine Mittlere Gefahr darstellen, da bei extrem großen Akumas es zu 100% garantiert ist, dem Noroi zu verfallen.


Noroi:

Das Noroi ist wohl das schlimmste was einem Tamagami passieren kann, dabei ist es egal ob er ein Shinrei-Gläubiger ist oder ein Akuma-Adept. Noroi ist eine Art Krankheit, sichtbar für die Menschen und sieht wie eine lila-schwarze Verfärbung der Haut aus. In einem frühen Stadium kann es in einer heiligen Quelle geheilt werden, sollte ein Shinrei-Geist jedoch weitere Sünden begehen oder seinen Meister mit Gefühlsausbrüchen belasten, oder ein Akuma unkontrollierbar sein, so breitet sich die Krankheit aus, macht den Körper schwach, betäubt den Geist des Tamagamis selbst, treibt ihn in den Wahnsinn und in unendliche Schmerzen. Wenn es soweit kommen sollte so ist das Noroi nur noch mit dem Sourukurenjingu aufzuhalten. Dabei wird der Akuma-Geist zerstört, der Shinrei-Geist wird so lange gefoltert bis er alle seine Sünden beichtet. Bei einem Fehlschlag oder bei zu spätem Eingreifen, stirbt der Tamagami.
Je mehr Shinrei/Akuma-Geister man besitzt umso anfälliger ist man für das Noroi. Ein Shinrei-Anbeter mit einem Geist, hat es leichter als einer mit 5 Geistern. Das gleiche gilt für die Akuma Adepten. Wenn bei ihnen auch die alltägliche Gefahr fehlt (druch die fehlende Gefühlsübertragung), wodurch sie durch einen Akuma erkranken können, so hat ein Adept mehr Probleme 10 Akumas unter Kontrolle zu halten als einer mit 5.





» Clanjutsu's


Dies spiegelt nur die Grundjutsus des Clanes wieder, spezielle Jutsus oder neue Konzepte können gerne mit uns/dem Staff abgesprochen und hinzugefügt werden.

Spoiler:



Akuma-Adepten Jutsu | Shinrei-Anbeter Jutsu


E-Rang

Shinrei-Anbeter Jutsu
Kiyaku no sakusei - Paktschaffung
Rang: E
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Wenig
Voraussetzung: Shinrei no Me
Beschreibung: Mit diesem Jutsu geht der Anwender einen Lebenslangen Pakt mit einem Shinreigeist ein. Ab diesem Punkt bekommt der Shinrei-Geist wieder eine menschliche Hülle, verliert aber all seine Erinnerungen an sein früheres Leben an den an sich gebundenen Tamagami.


Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Kiyaku no sakusei - Paktschaffung[/color][/b]
[b]Rang:[/b] E
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Shinrei no Me
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu geht der Anwender einen Lebenslangen Pakt mit einem Shinreigeist ein. Ab diesem Punkt bekommt der Shinrei-Geist wieder eine menschliche Hülle, verliert aber all seine Erinnerungen an sein früheres Leben an den an sich gebundenen Tamagami.

Akuma-Adepten Jutsu
Akuma no Shiru - Versiegelung des bösen Geistes
Rang: E
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Wenig
Voraussetzung: Shinrei no Me
Beschreibung: Mit diesem Jutsu versiegelt der Anwender einen Akuma in einen Gegenstand. Dies kann von einer Perle einer Halskette bis hin zu Alltagsgegenständen wie Löffeln sein. Sobald ein Akuma in einem solchen Gegenstand versiegelt ist, ist er nicht nur unschädlich für seine Umwelt, sondern gleichzeitig auch nutzbar für weitere Techniken.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Akuma no Shiru - Versiegelung des bösen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] E
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Shinrei no Me
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu versiegelt der Anwender einen Akuma in einen Gegenstand. Dies kann von einer Perle einer Halskette bis hin zu Alltagsgegenständen wie Löffeln sein. Sobald ein Akuma in einem solchen Gegenstand versiegelt ist, ist er nicht nur unschädlich für seine Umwelt, sondern gleichzeitig auch nutzbar für weitere Techniken.

Akuma-Adepten Jutsu
Noroi kara no hogo - Schutz vor dem Fluch
Rang: E-A
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: Wenig
Voraussetzung: Akuma no Shiru
Beschreibung: Eine Grundtechnik für jeden Akuma-Adepten. Der Anwender lernt es, die bösen Einflüsse eines Akuma auf die eigene Seele ab zu schirmen. Dies mildert bis negiert das Risiko einer Noroi-Infektion durch die Nutzung eines Akuma und ist bei den meisten Techniken inklusive drinnen. Jedoch sollte man immer vorsichtig sein, wenn man Techniken einsetzt, welche einen höheren Rang besitzen, als man diese Technik beherrscht. Ab diesem Punkt ist man als Akuma-Adept nämlich wieder gefährdet vor den Effekten des Noroi.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Noroi kara no hogo - Schutz vor dem Fluch[/color][/b]
[b]Rang:[/b] E-A
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru
[b]Beschreibung:[/b] Eine Grundtechnik für jeden Akuma-Adepten. Der Anwender lernt es, die bösen Einflüsse eines Akuma auf die eigene Seele ab zu schirmen. Dies mildert bis negiert das Risiko einer Noroi-Infektion durch die Nutzung eines Akuma und ist bei den meisten Techniken inklusive drinnen. Jedoch sollte man immer vorsichtig sein, wenn man Techniken einsetzt, welche einen höheren Rang besitzen, als man diese Technik beherrscht. Ab diesem Punkt ist man als Akuma-Adept nämlich wieder gefährdet vor den Effekten des Noroi.


D-Rang

Shinrei-Anbeter Jutsu
Sōru-sa heiki - Waffe aus der Seele
Rang: D-B
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: Wenig-Mittel
Voraussetzung: Kiyaku no sakusei
Beschreibung: Mit diesem Jutsu Verwandelt der Anwender seinen Shinrei in eine Waffe. Diese Waffe ist für Jedermann sichtbar, der sehen kann, hat jedoch keine physische Form. Soll also heißen, dass man mit diesen Waffen weder tatsächliche Wunden schaffen, noch physische Angriffe abwehren kann. Warum sollte man solch eine Waffe nun also haben wollen?
Nunja. Zum einen hat sie die Fähigkeit, Akuma zu zerschneiden, was auch ihre ursprüngliche Funktion war. Jedoch hat sie allgemein die Fähigkeit, natürliche Energieflüsse, also Chakra, zu zerschneiden. Dies trennt den natürlichen Fluss des Chakras und kann ihn damit stören. Ein Schnitt durch einen Arm zum Beispiel würde die Chakrabahnen eines Menschen verletzen und somit es dieser Person erschweren, Chakra zu schmieden(dies ist jedoch kein dauerhafter und verschwindet nach wenigen Tagen, bei fachkundigen Shiatsumassagen sogar nach einigen Stunden). Je öfter ein Charakter getroffen wird umso schlimmer werden die Schäden und die Kontrolle über das eigene Chakra.
Sollte jedoch zum Beispiel ein Katonjutsu zerschnitten werden, werden die Chakraläufe darin zerstört,der Flammenwand steht man jedoch weiterhin gegenüber. Ein weiterer Chakraaufwand des Nutzers ist hierbei von nöten - je höher das Elementarjutsu das man zerschneiden will, umso höher die Chakrakosten!

Der Rang dieser Technik unterscheided sich in der Art und Größe der Waffe. Derweilen kleine Nahkampfwaffen wie Messer oder Kunai sich mit dem D-Rang begnügen, nehmen größere Waffen oder gar Fernkampfwaffen wie Bögen höhere Ränge benötigen. Eine Grundregel ist, dass die Waffe archaisch, also nicht moderner Bauform, sein muss, jedoch muss sie nicht schmucklos sein.  
Ein Shinreigeist beherrscht nur eine Waffenform und kann sich nur in diese verwandeln. Sobald dieser Geist das Sōru-sa heiki einsetzen kann, bleibt das Gakushu shien für ihn unmöglich.
Waffe: Beschreibung hier einfügen

Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Sōru-sa heiki - Waffe aus der Seele[/color][/b]
[b]Rang:[/b] D-B
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig-Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Kiyaku no sakusei
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu Verwandelt der Anwender seinen Shinrei in eine Waffe. Diese Waffe ist für Jedermann sichtbar, der sehen kann, hat jedoch keine physische Form. Soll also heißen, dass man mit diesen Waffen weder tatsächliche Wunden schaffen, noch physische Angriffe abwehren kann. Warum sollte man solch eine Waffe nun also haben wollen?
Nunja. Zum einen hat sie die Fähigkeit, [u]Akuma zu zerschneiden[/u], was auch ihre ursprüngliche Funktion war. Jedoch hat sie allgemein die Fähigkeit, natürliche Energieflüsse, also [u]Chakra, zu zerschneiden[/u]. Dies trennt den natürlichen Fluss des Chakras und kann ihn damit stören. Ein Schnitt durch einen Arm zum Beispiel würde die Chakrabahnen eines Menschen verletzen und somit es dieser Person [u]erschweren, Chakra zu schmieden[/u](dies ist jedoch[u] kein dauerhafter[/u] und verschwindet nach wenigen Tagen, bei fachkundigen Shiatsumassagen sogar nach einigen Stunden). Je öfter ein Charakter getroffen wird umso schlimmer werden die Schäden und die Kontrolle über das eigene Chakra.
Sollte jedoch zum Beispiel ein [u]Katonjutsu zerschnitten[/u] werden, werden die Chakraläufe darin zerstört,der Flammenwand steht man jedoch weiterhin gegenüber. Ein [u]weiterer Chakraaufwand[/u] des Nutzers ist hierbei von nöten - je höher das Elementarjutsu das man zerschneiden will, umso höher die Chakrakosten!

Der Rang dieser Technik unterscheided sich in der Art und Größe der Waffe. Derweilen kleine Nahkampfwaffen wie Messer oder Kunai sich mit dem D-Rang begnügen, nehmen größere Waffen oder gar Fernkampfwaffen wie Bögen höhere Ränge benötigen. Eine Grundregel ist, dass die Waffe archaisch, also nicht moderner Bauform, sein muss, jedoch muss sie nicht schmucklos sein.  
Ein Shinreigeist beherrscht nur [b]eine[/b] Waffenform und kann sich nur in diese verwandeln. Sobald dieser Geist das Sōru-sa heiki einsetzen kann, bleibt das Gakushu shien für ihn unmöglich.
[b]Waffe:[/b] Beschreibung hier einfügen

Shinrei-Anbeter Jutsu
Gakushū shien - Unterstützung durch die Seele
Rang: D-B
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: Wenig bis Mittel.
Voraussetzung: Kiyaku no sakusei
Beschreibung: Mit diesem Jutsu verwandelt der Nutzer seinen Shinrei in einen Gegenstand mit besonderen Eigenschaften. Je nach Gegenstand verstärkt es den Fluss umliegender Chakrabahnen des Anwenders und kann somit seine Fähigkeiten verstärken. Eine Brille zum Beispiel würde die Chakrabahnen um die Augen herum verstärken und ihm somit seine Sich verbessern. Eine Jacke würde das Chakra an der Haut verstärken und somit größeren Schutz bieten. Die Möglichkeiten sind enorm, jedoch kann ein Shinrei sich nur in einen bestimmten Gegenstand verwandeln und sollte er zu diesem Jutsu befähigt sein, bleibt das Sōru-sa heiki für ihn unmöglich.
Gegenstand: Beschreibung hier einfügen
Fähigkeit: Beschreibung hier einfügen

Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Gakushū shien - Unterstützung durch die Seele[/color][/b]
[b]Rang:[/b] D-B
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig bis Mittel.
[b]Voraussetzung:[/b] Kiyaku no sakusei
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu verwandelt der Nutzer seinen Shinrei in einen Gegenstand mit besonderen Eigenschaften. Je nach Gegenstand verstärkt es den Fluss umliegender Chakrabahnen des Anwenders und kann somit seine Fähigkeiten verstärken. Eine Brille zum Beispiel würde die Chakrabahnen um die Augen herum verstärken und ihm somit seine Sich verbessern. Eine Jacke würde das Chakra an der Haut verstärken und somit größeren Schutz bieten. Die Möglichkeiten sind enorm, jedoch kann ein Shinrei sich nur in [b]einen[/b] bestimmten Gegenstand verwandeln und sollte er zu diesem Jutsu befähigt sein, bleibt das Sōru-sa heiki für ihn unmöglich.
[b]Gegenstand:[/b] Beschreibung hier einfügen
[b]Fähigkeit:[/b] Beschreibung hier einfügen

Akuma-Adepten Jutsu
Heiki no shoji - Besessenheit der Waffe
Rang: D
Reichweite: Berührung
Chakrakosten: Wenig
Voraussetzung: Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
Beschreibung: Mit diesem Jutsu ist es einem Akuma-Adepten möglich, einen Akuma von dem normalen Bannort in eine Waffe zu zwingen. Dies hat den Effekt, dass die Waffe von dem Akuma beseelt wird und wie durch Geisterhand geführt durch die Luft schweben kann. Dadurch kann sie simple Angriffsfolgen und Befehle durchführen, für einen geübten Kämpfer sollte dies jedoch keine große Gefahr darstellen. Sollte die Waffe zerstört oder bewegungsunfähig gemacht werden, wird der Akuma automatisch wieder in seinen ursprünglichen Bannort gezwungen. Die Waffe kann hierbei 10 Meter von dem Anwender entfernt sein.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[color=#ccccff][b]Heiki no shoji - Besessenheit der Waffe[/b][/color]
[b]Rang:[/b] D
[b]Reichweite:[/b] Berührung
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu ist es einem Akuma-Adepten möglich, einen Akuma von dem normalen Bannort in eine Waffe zu zwingen. Dies hat den Effekt, dass die Waffe von dem Akuma beseelt wird und wie durch Geisterhand geführt durch die Luft schweben kann. Dadurch kann sie simple Angriffsfolgen und Befehle durchführen, für einen geübten Kämpfer sollte dies jedoch keine große Gefahr darstellen. Sollte die Waffe zerstört oder bewegungsunfähig gemacht werden, wird der Akuma automatisch wieder in seinen ursprünglichen Bannort gezwungen. Die Waffe kann hierbei 10 Meter von dem Anwender entfernt sein.

Akuma-Adepten Jutsu
Akuma no Imi - Sinne des bösen Geistes
Rang: D
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: konstant Wenig
Voraussetzung: Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
Beschreibung: Mit dieser Technik zwing der Anwender einen Akuma in seinen eigenen Körper und erhält dessen Sinnesleistungen. Sie überschreiben die eigenen Sinnesleistungen und haben keine merklich besseren oder schlechteren Eigenschaften. Jedoch können sie in eine andere Richtung gerichtet sein, wodurch die sprichwörtlichen Augen am Hinterkopf oder für ganz Kreative an der Fußsohle möglich werden.
Nachdem das Jutsu gelöst wurde, braucht der Körper ein paar Sekunden ehe er sich wieder an seine eigenen Sinne gewöhnt hat.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Akuma no Imi - Sinne des bösen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] D
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakrakosten:[/b] konstant Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
[b]Beschreibung:[/b] Mit dieser Technik zwing der Anwender einen Akuma in seinen eigenen Körper und erhält dessen Sinnesleistungen. Sie überschreiben die eigenen Sinnesleistungen und haben keine merklich besseren oder schlechteren Eigenschaften. Jedoch können sie in eine andere Richtung gerichtet sein, wodurch die sprichwörtlichen Augen am Hinterkopf oder für ganz Kreative an der Fußsohle möglich werden.
Nachdem das Jutsu gelöst wurde, braucht der Körper ein paar Sekunden ehe er sich wieder an seine eigenen Sinne gewöhnt hat.


C-Rang

Shinrei-Anbeter Jutsu
Kiyaku no haishi - Aufhebung des Paktes
Rang: C
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: Mittel
Voraussetzung: Kiyaku no sakusei
Beschreibung: Sollte ich einmal im Leben eines Tamagami heraus stellen, dass der Shinrei, welchen man mit sich gebunden hat, ungeeignet ist, ist noch nicht alles verloren. Denn mit dieser Technik lässt sich der Pakt wieder lösen. Der Shinrei wird wieder in seine ursprüngliche Form verwandelt und ist nicht mehr an den Tamagami gebunden. Jedoch birgt diese Technik ein kleines Risiko. Also abgesehen davon, dass man danach einen neuen Shinrei benötigt, an den man sich erneut gewöhnen muss, sorgt dieses Jutsu auch dafür, dass man zuerst eine Woche warten muss, bevor man einen neuen Pakt eingehen kann.

Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Kiyaku no haishi - Aufhebung des Paktes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakrakosten:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Kiyaku no sakusei
[b]Beschreibung:[/b] Sollte ich einmal im Leben eines Tamagami heraus stellen, dass der Shinrei, welchen man mit sich gebunden hat, ungeeignet ist, ist noch nicht alles verloren. Denn mit dieser Technik lässt sich der Pakt wieder lösen. Der Shinrei wird wieder in seine ursprüngliche Form verwandelt und ist nicht mehr an den Tamagami gebunden. Jedoch birgt diese Technik ein kleines Risiko. Also abgesehen davon, dass man danach einen neuen Shinrei benötigt, an den man sich erneut gewöhnen muss, sorgt dieses Jutsu auch dafür, dass man zuerst eine Woche warten muss, bevor man einen neuen Pakt eingehen kann.

Akuma-Adepten Jutsu
Akuma no imi sutorenjā - Sinne des Fremden Geistes
Rang: C
Typ: Genjutsu
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: konstant Wenig
Voraussetzung: Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
Beschreibung: Diese Technik wirkt genauso wie Akuma no Imi, jedoch mit einem kleinen Unterschied. Anstatt auf sich selbst zwingt man den Geist in eine andere Person. Dies ist nur möglich, wenn man eine direkte Chakraverbindung zu dem gewünschten Ziel hat(Berührung, Berührung durch chakraleitendes Material, Chakrafäden oder ähnliches). Abgesehen von dem Grundkonzept wirkt diese Technik genauso wie ein Genjutsu, wodurch sie natürlich auch durch Jutsu Kai auflösbar ist.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Akuma no imi sutorenjā - Sinne des Fremden Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Typ: Genjutsu[/b]
[b]Reichweite:[/b] Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] konstant Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
[b]Beschreibung:[/b] Diese Technik wirkt genauso wie Akuma no Imi, jedoch mit einem kleinen Unterschied. Anstatt auf sich selbst zwingt man den Geist in eine andere Person. Dies ist nur möglich, wenn man eine direkte Chakraverbindung zu dem gewünschten Ziel hat(Berührung, Berührung durch chakraleitendes Material, Chakrafäden oder ähnliches). Abgesehen von dem Grundkonzept wirkt diese Technik genauso wie ein Genjutsu, wodurch sie natürlich auch durch Jutsu Kai auflösbar ist.

Akuma-Adepten Jutsu
Akuma no Koe - Stimme des bösen Geistes
Rang: C
Typ: Genjutsu
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: konstant Wenig
Voraussetzung: Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
Beschreibung: Diese Technik wirkt genauso wie Akuma no imi sutorenjā, jedoch werden ab diesem Punkt nicht die Sinne des Akuma über die eigenen geschrieben, sondern eine telepathische Verbindung zwischen Anwender und Opfer aufgebaut, welche in beide Richtungen funktioniert. Man kann sich ergo via Gedankenübertragung unterhalten. Da auch diese Technik wie ein Genjutsu funktioniert, ist es durch Jutsu Kai auflösbar.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Akuma no Koe - Stimme des bösen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Typ: Genjutsu[/b]
[b]Reichweite:[/b] Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] konstant Wenig
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
[b]Beschreibung:[/b] Diese Technik wirkt genauso wie Akuma no imi sutorenjā, jedoch werden ab diesem Punkt nicht die Sinne des Akuma über die eigenen geschrieben, sondern eine telepathische Verbindung zwischen Anwender und Opfer aufgebaut, welche in beide Richtungen funktioniert. Man kann sich ergo via Gedankenübertragung unterhalten. Da auch diese Technik wie ein Genjutsu funktioniert, ist es durch Jutsu Kai auflösbar.

Akuma-Adepten Jutsu
Akuma no Bunshin - Doppelgänger des bösen Geistes
Rang: C
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Wenig pro Bunshin
Voraussetzung: Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
Beschreibung: Durch Anwendung dieser Technik erhält der Akuma wieder eine sichtbare Gestalt, welche sich um seinen Bannort formt. Er sieht genauso aus wie der Anwender und hört auf dessen Befehle. Jedoch hat er keine physische Form und kann damit nicht mit seiner Umwelt interagieren. Jedoch haben sie sie sogar einen eigenen Chakrakreislauf, womit sie nicht einmal von Chakrasensoren oder Chakrasichtigen als Fälschung erkannt werden können, sofern sie nicht auf die Interaktionen mit der Umwelt achten. Aufgelöst werden kann diese Technik, wenn man den Banngegenstand innerhalb des Bunshins zerstört... oder den Bunshin komplett ignoriert.

Code:
[b][color=#ffccff]Akuma-Adepten Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Akuma no Bunshin - Doppelgänger des bösen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig pro Bunshin
[b]Voraussetzung:[/b] Akuma no Shiru, Noroi kara no hogo
[b]Beschreibung:[/b] Durch Anwendung dieser Technik erhält der Akuma wieder eine sichtbare Gestalt, welche sich um seinen Bannort formt. Er sieht genauso aus wie der Anwender und hört auf dessen Befehle. Jedoch hat er keine physische Form und kann damit nicht mit seiner Umwelt interagieren. Jedoch haben sie sie sogar einen eigenen Chakrakreislauf, womit sie nicht einmal von Chakrasensoren oder Chakrasichtigen als Fälschung erkannt werden können, sofern sie nicht auf die Interaktionen mit der Umwelt achten. Aufgelöst werden kann diese Technik, wenn man den Banngegenstand innerhalb des Bunshins zerstört... oder den Bunshin komplett ignoriert.

Shinrei-Anbeter Jutsu
Shinrei no katachi - Form des göttlichen Geistes
Rang: C
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Wenig pro Stunde
Voraussetzung: Kiyaku no sakusei
Beschreibung: Durch Anwendung dieser Technik kann der Anwender seinen Shinrei sichtbar für seine Umwelt machen. Der Geist bekommt einen eigenen Chakrakreislauf, ist sichtbar und hörbar, kann aber körperlich nicht mit Lebewesen interagieren. (Auser dem Tamagami selbst)

Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Shinrei no katachi - Form des göttlichen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig pro Stunde
[b]Voraussetzung:[/b] Kiyaku no sakusei
[b]Beschreibung:[/b] Durch Anwendung dieser Technik kann der Anwender seinen Shinrei sichtbar für seine Umwelt machen. Der Geist bekommt einen eigenen Chakrakreislauf, ist sichtbar und hörbar, kann aber körperlich nicht mit Lebewesen interagieren. (Auser dem Tamagami selbst)

Shinrei-Anbeter Jutsu
Shinrei no Bunshin - Doppelgänger des göttlichen Geistes
Rang: C
Reichweite: Nah
Chakrakosten: Wenig pro Geist
Voraussetzung: Kiyaku no sakusei
Beschreibung: Durch Anwendung dieser Technik kann der Anwender seinen Shinrei sichtbar für seine Umwelt machen. Der Geist bekommt einen eigenen Chakrakreislauf, ist sichtbar und hörbar, kann aber nicht mit seiner Umwelt interagieren. Besonderheit dieser Technik ist, dass der Shinrei hierbei genauso wie der Anwender ausschaut.

Code:
[b][color=#ccccff]Shinrei-Anbeter Jutsu[/color][/b]
[b][color=#ccccff]Shinrei no Bunshin - Doppelgänger des göttlichen Geistes[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] Wenig pro Geist
[b]Voraussetzung:[/b] Kiyaku no sakusei
[b]Beschreibung:[/b] Durch Anwendung dieser Technik kann der Anwender seinen Shinrei sichtbar für seine Umwelt machen. Der Geist bekommt einen eigenen Chakrakreislauf, ist sichtbar und hörbar, kann aber nicht mit seiner Umwelt interagieren. Besonderheit dieser Technik ist, dass der Shinrei hierbei genauso wie der Anwender ausschaut.


B-Rang

A-Rang

S-Rang


» Voraussetzungen


-logischer und verständlicher Schreibstil
-Zugehörigkeit zu einem der beiden Glaubensrichtungen - Shin oder Aku (Ausnahme: alles über Jounin)
-keine Missingnins
-keine Originalen Charaktere als Geister mögich!!!
-Absprache mit Forest // Zara

Außerdem:
Shinrei-Geister besitzen eine eigene Persönlichkeit und müssen in ihrer Waffen/Tier/Gegenstandsform in der Jutsuliste eueres Charakters beschrieben werden.
Es ist auch möglich eine NPC Bewerbung anzufertigen oder sie sogar als eigenständigen Charakter von einem User spielen zu lassen wenn ihr wollt.

Wieviele Akuma euer Tamagami bei sich hat muss ebenso aufgeführ werden.

Wenn ihr Fragen Ideen dazu habt könnt ihr euch gerne an Forest oder Zara wenden.

Quellen:
Spoiler:




Zuletzt von Sadako Forest am So 8 Mai 2016 - 13:02 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

_________________
Reden/Denken/Jutsus
Nur für Forest hörbar:
"Taijin"
Sandboarding Outfit



Stecki//Jutsus//Kuchi
Theme//StehaufBäumchen//ForestXAo
Sadako Forest
Desertforest
Desertforest

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 23
Größe: 1,60
Besonderheiten: Bussard Taijin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tamagami-Clan

Beitrag von Takahashi Saori am Sa 28 Nov 2015 - 18:24

Nach Absprache in Skype

von mir das erste


Angenommen

_________________
 

Steckbrief // Jutsuarsenal
Handeln || Sprechen || Denken
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tamagami-Clan

Beitrag von Tennō Asgar am Di 12 Jan 2016 - 19:40

Nabend^^

Hachja, ich mag Götterkonzepte. Vorallem wenns mit Shinto ist. Deswegen schonmal - ich feier den Clan übelst.

Allerdings gibts noch ein paar kleine Sachen die wir klären müssen, bevor wir die Geister auf die Narutowelt hetzen Razz


Kekkai Genkai: Man siehts zwar an den Jutsu teilweise, dass die Geister den Leuten helfen. Aber was können sie genau? Wo ist das Limit der Fähigkeiten? Das wäre schon, wenn das noch dazu kommt.

Jutsu: Allgemein wärs mir lieb gewesen wenn man Akuma und Shinrei Jutsu unterteilt, aber nya xD

Sōru-sa heiki:
Mh, nette Idee. Allerdings ein paar kleine Probleme damit.
Zuerstmal, ich hoffe ich habs jetzt nicht falsch verstanden, kann man damit Jutsu wie einen Feuerball in der Mitte durchschneiden?
Weiterhin - kann man diese Waffe abwehren? Also kann das Gegenüber mit einer guten Parade die Waffe ableiten oder geht die auch durch sowas durch?
Denn, die Fähigkeit ist für eine D-Rang Technik schon ein bisschen stark (da ja mit erhöhtem Rang nur das Aussehen der Waffe beeinflusst wird). Chakra zerschneiden ist für mich ok, noch besser wäre es wenn man die Waffe abwehren kann. Aber dann dürfen die Effekte nicht sehr stark sein, oder mit dem Rang skalieren, also je besser man die Technik kann, desto besser kann man den Chakrafluss des Gegners beeinflussen.
Würde sagen, wenn man damit erfolgreich eine Chakrabahn durchschneidet, wird das Chakraschmieden teilweise erschwert.

Heiki no shoji:
Würde sagen Chakrakosten für das Fliegenlassen der Waffe konstant wenig. Oder sie fliegt nur für eine festgelegte Anzahl an Post. Außerdem am besten noch hinschreiben wie gut die Waffe kontrolliert wird. Darf sie weit vom Anwender weg, darf sie komplexe Bewegungen machen usw.

Akuma no Imi:
Wie lange hält die Sinnessteigerung maximal?

Akuma no imi sutorenjā:
Auch hier, wie lange maximal?

Akuma no Koe:
Abgesehen von der maximalen Aufrechterhaltung, das heißt aber nicht das man die Gedanken vom jeweils anderen lesen kann, oder? ^^

Akuma no Bunshin:
Maximalzeit, bis der Akuma wieder zurückmuss? Und kann man der Gegner den Bunshin auch irgendwie wieder zurückschicken, mit einem Treffer oder so?

Shinrei no katachi:
Maximalzeit?

Shinrei no Bunshin:
Selbiges wie beim Akuma Bunshin eigentlich

Ich denke das wäre auch alles. Vorallem beim Kekkai Genkai ist es mir wichtig, dass genau gesagt wird, was diese Geister alles können und was sie nicht können, damit es für nachfolgende User verständlich wird und dann keine zu krassen Sachen kommen ^^

Liebe Grüße

Asgar
Tennō Asgar
Zero-Tailed Beast
Zero-Tailed Beast

Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 34 Jahre
Größe: 2,09 m
Besonderheiten: Wahnsinn


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tamagami-Clan

Beitrag von Sadako Forest am Di 12 Jan 2016 - 20:27

@Tennō Asgar schrieb:Nabend^^

Hachja, ich mag Götterkonzepte. Vorallem wenns mit Shinto ist. Deswegen schonmal - ich feier den Clan übelst.

Hope so xD

Allerdings gibts noch ein paar kleine Sachen die wir klären müssen, bevor wir die Geister auf die Narutowelt hetzen Razz


Kekkai Genkai: Man siehts zwar an den Jutsu teilweise, dass die Geister den Leuten helfen. Aber was können sie genau? Wo ist das Limit der Fähigkeiten? Das wäre schon, wenn das noch dazu kommt.

Haben wir geklärt, wird in der Jutsuliste des Tamagamis beschrieben was die jeweilie Form können wird.


Jutsu: Allgemein wärs mir lieb gewesen wenn man Akuma und Shinrei Jutsu unterteilt, aber nya xD

Nur dir zu Liebe hab ichs unterteilt xD

Sōru-sa heiki:
Mh, nette Idee. Allerdings ein paar kleine Probleme damit.
Zuerstmal, ich hoffe ich habs jetzt nicht falsch verstanden, kann man damit Jutsu wie einen Feuerball in der Mitte durchschneiden?
Weiterhin - kann man diese Waffe abwehren? Also kann das Gegenüber mit einer guten Parade die Waffe ableiten oder geht die auch durch sowas durch?
Denn, die Fähigkeit ist für eine D-Rang Technik schon ein bisschen stark (da ja mit erhöhtem Rang nur das Aussehen der Waffe beeinflusst wird). Chakra zerschneiden ist für mich ok, noch besser wäre es wenn man die Waffe abwehren kann. Aber dann dürfen die Effekte nicht sehr stark sein, oder mit dem Rang skalieren, also je besser man die Technik kann, desto besser kann man den Chakrafluss des Gegners beeinflussen.
Würde sagen, wenn man damit erfolgreich eine Chakrabahn durchschneidet, wird das Chakraschmieden teilweise erschwert.

Wie besprochen alles geändert
- zusätzlicher Chakraaufwand beim schneiden von Elementaren Jutsu
- Erst mehrere Angriffe schädigen die Chakralaufbahnen stark, Chakraschmieden wird aber schon beim ersten treffer erschwert - je nachdem wie gut der Gegner darin ist
-hab nochmal herausgehoben das Geister nur EINE bestimme Form haben können damit das nicht verwirrt ^^




Der Rest muss mit Zara geklärt werden ;D

_________________
Reden/Denken/Jutsus
Nur für Forest hörbar:
"Taijin"
Sandboarding Outfit



Stecki//Jutsus//Kuchi
Theme//StehaufBäumchen//ForestXAo
Sadako Forest
Desertforest
Desertforest

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 23
Größe: 1,60
Besonderheiten: Bussard Taijin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tamagami-Clan

Beitrag von Sadako Forest am Sa 16 Jan 2016 - 14:54

So mit Zara alles abgesprochen und die letzten sachen eingefügt ^^

_________________
Reden/Denken/Jutsus
Nur für Forest hörbar:
"Taijin"
Sandboarding Outfit



Stecki//Jutsus//Kuchi
Theme//StehaufBäumchen//ForestXAo
Sadako Forest
Desertforest
Desertforest

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 23
Größe: 1,60
Besonderheiten: Bussard Taijin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tamagami-Clan

Beitrag von Tennō Asgar am Sa 16 Jan 2016 - 14:57

Damit bekommt der Tamagami Clan sein zweites Angaynommen
Tennō Asgar
Zero-Tailed Beast
Zero-Tailed Beast

Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 34 Jahre
Größe: 2,09 m
Besonderheiten: Wahnsinn


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten