Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Praxis Mubyō

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Praxis Mubyō

Beitrag von Sadako Forest am Mo Dez 21, 2015 7:46 pm

~Zwischen den ganzen Wohngebäuden der Arbeiter der Berkwerke im Norden, findet sich eine kleine Praxis wieder. Unscheinbar von ausen, sehr modern im inneren. Dr. Tsuku ist hier als Zivilärztin tätig, behandelt die Arbeiter die einen Unfall erlitten hatten, verarztet aber eigentlich alles was ihr unter die Finger kommt. Mit ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art liegen ihr die Männer zu Füßen, außerdem ist sie für ihr Alter noch ein wirklich heißer Feger. Ihre Praxis ist mit allem ausgestattet was sie braucht, selbst kleine Operationen sind hier möglich. Neben Dr.Tsuku findet man ihre Helferin Nana in dem kleinen Gebäude, ausgebildete Medic im Ruhestand - ihre Kekse sollen legendär sein.... ~

_________________
Reden/Denken/Jutsus
Nur für Forest hörbar:
"Taijin"
Sandboarding Outfit



Stecki//Jutsus//Kuchi
Theme//StehaufBäumchen//ForestXAo
Sadako Forest
Desertforest
Desertforest

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 23
Größe: 1,60
Besonderheiten: Bussard Taijin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Praxis Mubyō

Beitrag von Sadako Forest am Mo Dez 21, 2015 10:24 pm

cf: Tōbu sabaku bāg [östliche Wüstenburg]

Gegen Abend
Sie wusste noch wie sie auf den Schultern eines Shura durch die Wüste getragen wurde, spürte noch die gleichmäßigen Schritte, die Hitze auf ihrem Rücken und die Schmerzen in ihrem Körper, als sie langsam zu sich kam. Eh... sind wir immernoch nicht da? Leise nuschelte vor sich hin bevor sie registrierte das sie sich nicht mehr in der Wüste befand, sondern in einen angenehmen warmen Raum mit weißer Decke und einer großen bunten Hängelampe. Die blondhaarige blinzelte ein paar mal, musste sich erst an die Helligkeit in den Raum gewöhnen ehe sie sich umsehen konnte. Mit müdem Blick sah sie durch den Raum, erkannte eines der Behandlungszimmer von Dr. Tsuku wieder. Dies war das einzige Gebäude mit Ärzten dem sie sich ohne Probleme nähern konnte ohne einen Panikanfall zu bekommen. Hier roch es nicht nach Desinfektionsmittel, es war auch nicht so langweilig steril Weiß wie im Krankenhaus, sondern alles war schön bunt und mit hellen Farben eingerichtet. Hier fühlte sie sich mehr wie zu Hause als wie in Behandlung. Mit einem seufzen hob sie ihre rechte Hand, fuhr sich über ihr Gesicht und rieb sich über ihre Augen. Forest konnte sich nicht mehr daran erinnern wie sie hier her gekommen war, auf dem Weg zurück ins Dorf hatte sie wohl dann doch einfach die Erschöpfung niedergerungen. Sie war trotzdem verwundert wie der Shura gewusst hatte das es sicherer war wenn man sie hier her brachte als in das Krankenhaus indem man sonst die verletzten Shinobi behandelte. Die Shura wissen einfach zu viel glaube ich.... Wieder seufzte sie, lies ihren Arm auf die Seite fallen, musste mit bedauern feststellen das ihr immernoch alles weh tat, wenn auch viel erträglicher als noch zuvor. Forest versuchte ihren Oberkörper aufzurichten, stützte sich auf ihrem rechten Arm etwas ab. Ihr Blick huschte über ihren Körper, ihre Waden waren mit Verbänden umhüllt, hier und da hatte man ihr ein Pflaster aufgeklebt und ihre Schulter war mit einem dicken Verband gut gepolstert. An ihrem linken Arm hing noch eine Infusion, wo langsam, Tropfen für Tropfen die Medizin in ihre Vene gelangte. Zum Glück war sie hier bei Dr.Tsuku, die wusste immerhin was sie Forest verabreichen konnte ohne das man sie für eine Woche lahm legte weil die Dosis zu stark gewesen war. Kaum hatte sie sich aufgerichtet schon brummte ihr der Kopf, ihr wurde schwindelig und so lies sie sich wieder zurück fallen, was wohl ein größerer Fehler war als sie gedacht hatte. Autsch. Scheiße.... Fluchte sie vor sich hin, rieb sich vorsichtig mit ihrer rechten Hand über die Schulter.
Ihr Fluchen hatte wohl die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, denn kaum war sie wieder still, wurde die Tür geöffnet und ihre Ärztin streckte den Kopf herein, schenkte Forest ein warmes lächeln. Nah ausgeschlafen? Scherzte sie, betrat das Zimmer und ging zu der Jounin herüber. Hah... guter Witz, ich fühl mich wie erschlagen. Ja so sahst du auch aus, als man dich abgeliefert hat. Mhhhn das ist nicht lustig... Grummelte sie vor sich hin, lies die Ärztin ihren Blutdruck messen. Als sie ihr mit einer grellen Lampe in die Augen leuchtete musste Forest ihren Kopf abwenden um nicht zu erblinden. Wenigstens bist du jetzt wieder lebendig. Du musst die nächsten Tage extrem viel Trinken und viel Eisenhaltiges zu dir nehmen. Du hast viel Blut verloren. Forest konnte ein grnsen nicht verkneifen, es war also alles wie immer wenn sie hier war. Ja ich weiß... und der Rest? Tsuku runzelte ihre Stirn, stirch sich eine schwarze Strähne aus dem Gesicht ehe sie antwortete. Ruh dich aus die Tage, dein Körper ist überlastet, deine Muskeln wollen sich gar nicht mehr richtig entspannen, vorallem deine Beine, leg sie mal zur Abwechslung etwas hoch anstatt zu arbeiten. Forest lachte nur als sie die Worte der Ärztin hörte, als könnte sie sich wirlich ausruhen und ruhig bleiben wenn so etwas wie die Kamu in Chikyû ihr unwesen trieben. Der strenge Blick von Dr.Tsuku lies sie allerdings gleich wieder verstummen und Niedergeschlagen zur Seite blicken. Außerdem macht mir deine Schulter sorgen, für den Moment hat es aufgehört zu bluten, es wird aber Wochen dauern bis es wieder richtig zugewachsen ist. Wegen deiner alten Verletzung konnte ich sie nicht Nähen und selbst Nana konnte sie nicht mit ihren Medic-kram verschließen. Die Narbe ist einfach zu komplex als das man sie schnell mal heilen könnte. Forest seufzte unglaublich laut auf, das konnte sie nun wirklich nicht gebrauchen. Auf ihr seufzen folgte ein leichter Schlag mit einem Stift von Tsuku auf ihren Kopf. Mach es nicht schlimmer als es schon ist Forest. Ermahnte sie die junge Frau, erhob sich dann von ihrem Stuhl und wand sich zur Tür. Nana bringt dir gleich noch Medikamente, die Infusion lassen wir noch durchlaufen, dann sind wir aber erstmal fertig. Verbände kannst du ja selber wechseln oder? Forest nickte leicht. Du weißt ja- -wenn etwas nicht sitmmt soll ich vorbeikommen - ja ich weiß. Mit einem Nicken verschwand die Ärztin aus der Tür, lies eine seufzende Forest zurück.
Nach einigen Minuten öffnete sich die Tür erneut, diesesmal kam die alte Nana zu ihr, bepackt mit einem Talbett und zwei kleinen Tüten. Forest mochte die alte Dame, sie war sehr direkt, trotzdem aber unheimlich nett und freundlich, so ne richtige Omi eben. Baka. Mit strengem Blick sah die Frau sie an, gab ihr wie Dr.Tsuku einen leichten Klaps auf die Stirn. Forest versuchte entschuldigend zu lächeln, doch das schien sie nicht zu besänftigen, schüttelte nur kurz mit ihrem Kopf. Ja- okey. Tut mir leid. Ich habs übertrieben. Die Schulter ist aber nicht meine Schuld! Versuchte sie sich zu verteidigen, fing sich nur einen weiteren Klaps ein. Grummelnd zog sie eine Schnute, sah Nana dabei zu wie sie ihren Arm von dem Venenzugang befreite. Der kleine Pieks wurde mit einem Druckverband umwickelt, sodass es nicht nachbluten konnte. Versuch dich aufzusetzen. Forest tat wie ihr befohlen war, hob ihren Oberkörper wieder an, sie spürte schon fast keine Schmerzen mehr in ihrem Körper, trotzdem fühlte er sich sehr taub an und ihr Kopf schwummerte nur etwas, lag wohl an den Schmerzmitteln die man ihr gegeben hatte. Gut, gut. Hast du Hunger? Hätte Nana nun nichts gesagt, hätte Forest das knurren ihres Magens nicht bemerkt. Ja sie hatte gewaligen Hunger. Ah um deinen Appetit zu stillen müssten wir einen Supermarkt aufkaufen, aber du kannst etwas Schokolade haben, das hilft deinen Kreislauf etwas mehr auf die Sprünge. Dankend nahm die blondhaarige die Süßigkeit entgegen, schob sie sich nach und nach in den Mund. Danach half ihr Nana auf die Beine, stützte sie für einen Moment bis beide sicher waren das Forest nicht wieder sofort umkippte. Na also, geht doch. Hier die Medikamente, du kennst dich ja aus, deine restlichen Sachen sind draußen, da wartet auch schon jemand auf dich um dich mit zu nehmen. Ach ja? Wer wusste denn schon wo sie sein könnte und würde sie abholen? Sie nahm mit der rechten Hand die Packung mit den Medikamenten und ging langsam durch den Raum und durch den Flur der Praxis, bei jedem Schritt hallte der dumpfe Schmerz in ihrem Körper wieder, ihre Schulter ziepte stark und das obwohl ihr Arm noch ein einer Verbandsschlaufe hing um die Schulter zu entlasten. Als sie um die Ecke bog sah sie dann auch wer sie abholte. Ihre müden Gesichtszüge entgleisten ihr förmlich. Dad... Ihre Stimme blieb ihr fast im Hals stecken, sie hatte nicht damit gerechnet so schnell wieder auf ihren Vater zu treffen. Nicht nachdem was sie gesehen und miterlebt hatte wie er arbeitete. Forest-chan! Trällerte er fröhlich, ging auf sie zu, wuschelte ihr durch das Haar, trug unter seinen Arm und zum Teil an seinem Gürtel ihre ganzen Sachen. Lass uns heim gehen, Jama wartet schon und hat was zu Essen gekocht. Ob er extra so reagierte, als hätte er nicht bemerkt wie unangenehm ihr das Zusammentreffen mit ihm war? Warum jetzt?... Ich kann das noch nicht. Mit bedrückter Miene folgte sie ihrem Vater, hob kurz die Hand um sich von den beiden Damen zu verabschieden, Forest fragte weder woher er wusste das sie hier war, noch wie es ihm die letzten Tage ergangen war, wusste sie doch die Antwort schon selbst.

tbc: Wohnung von Kano-Jama & Forest

_________________
Reden/Denken/Jutsus
Nur für Forest hörbar:
"Taijin"
Sandboarding Outfit



Stecki//Jutsus//Kuchi
Theme//StehaufBäumchen//ForestXAo
Sadako Forest
Desertforest
Desertforest

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 23
Größe: 1,60
Besonderheiten: Bussard Taijin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Praxis Mubyō

Beitrag von Kami no Sekei am Mo Aug 08, 2016 9:10 am


2 Wochen Zeitsprung
-------------------------------------------------------------

Die Ereignisse des Ingame sind ab diesem Punkt 2 Wochen in die Zukunft gerückt. Im Laufe dieser 2 Wochen sind die Events abgelaufen und jeder Charakter kann sich selbst ausmalen was er in diesen 2 Wochen noch zusätzlich erlebt hat.


Kami no Sekei
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 23.11.14


Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.frei-forum.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten