Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Brücke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Brücke   So Jan 17, 2016 11:51 am

Wenn man nicht gerade in einem der vielen Räume des Luftschiffes steht, ist man wohl auf der Brücke und versucht sich durch diesen Gang oder dem Eingangsbereich hindurch zu den anderen Räumen zu Kämpfen. Meist ist es hier ziemlich sauber und ordentlich geräumt, sofern nicht jemand das Waffenlager wieder ausgeräumt hat und hier bunkert.
________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Re: Brücke   So Jan 17, 2016 12:11 pm

cf: Gänge der Militärbasis


Saori´s Stimmung hatte sich etwas gehoben, spätestens nachdem ihr Kibou die Hand reichte um ihr aufzuhelfen. Es war doch interessant zu sehen wie gut man sich verstehen konnte, auch ohne das man groß eine gemeinsame Vergangenheit hatte oder gar befreundet war. Es brauchte lediglich ein kleines Stück an Vertrauen und schon waren Berge, ja ganze Gebirge kein Problem mehr für die geballte Kraft der Shinobi aus Chikyû. Seine Anfrage über die Fairness jedoch ließ sie wahrlich breit grinsen. "Das war ein Versehen ehrlich!" protestierte sie, immerhin hatte sie das Bakuton in die Hände geladen, noch bevor er mit dem Wettrennen ansprechen angefangen hatte und niemand konnte ihr verübeln, das ihr Kurzzeitgedächtnis manchmal einen Aussetzer hatte. "Ich wollte damit was aufsprengen wenn die Tür nicht aufgegangen wäre und...nun ja....dich vielleicht nur ganz leicht an schmoren für einen Vorsprung..." sie kratzte sich an der Schläfe, sah verlegen lächelnd zur Seite, während sie ein kleines Stück an ihm vorbei ging und die Tür des Luftschiffes suchte, die doch recht gut zu erkennen war, sie war, im Gegensatz zum Rest des Schiffes sehr viel heller und sauberer, warum nur...? "Und das ich weitergelaufen bin...du hast was vergessen. "Ihre Miene veränderte sich, das Lächeln verschwand und sie untersuchte die Tür so genau als hätte sie gerade einen neuen Körper mit Kekkei Genkai auf ihrem Tisch liegen. "Ich hatte ein Jutsu angewandt, das mich durch mein Bakuton anstieß und sagen wir es so...stehen bleiben ist da selbst ohne Gefühl schwierig wenn du von Explosionen angestoßen wirst Kibou-san." Ihre Worte wurden leiser, je weiter sie mit der Suche voranging und die Tür zu öffnen versuchte, was merkwürdigerweise auch ohne größere Probleme gelang...wieso war alles zu und verrostet aber hier alles neu, offen und bereit um untersucht zu werden? "Merkwürdig..." Dachte sie nur, als sie die Treppe hinunterzog um dann ins Luftschiff einzudringen, direkt auf die Brücke des großen Kriegsfahrzeugs. "WOOW!" kam es begeistert über ihre Lippen als sie sich umsah. Es war alles gereinigt, blitzplank und im besten Zustand, besser als Saori es sich jemals hätte erträumen können. Dieses Luftschiff war so wundervoll und schön und wundervoll und großartig und...ES WAR IHRES!! Sofort inspizierte sie die Brücke, alle Kisten die dort standen, riss alle Türen auf, sah sich die Räume an, lief hoch zum Deck nur um danach direkt wieder runter zu kommen, sprang hinaus, riss Kibou mit sich ins Luftschiff und sah ihn mit funkelnden Augen an, funkelnd? Eindeutig, man erkannte Sterne und Sabber lief ihr mal wieder die Lippen hinab, mach einer hätte es sexy gefunden, hier sah es eher aus als hätte ein Baby zu viel gegessen, sie hächelte etwas. "Das ist soooo toll hier....damit gehen wir zurück nach Chikyû!!" Ihre Worte rief sie laut aus, bevor sie dann ein lautes wahrlich verstörendes Jubeln von sich gab. "WAHIHUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!" und schwups gab es ein Küsschen auf Kibou´s Wange, das hatte er sich verdient fürs Verlieren. Man musste immerhin fair bei so etwas sein und hätte sie nicht gewonnen, wäre dies nun nicht ihres, richtig?
Doch es gab noch viel zu erkunden für Saori.
Erneut inspizierte sie die Räume, lies den Maschinenraum jedoch erst einmal aus, denn es dauerte wohl geschlagene 5 Minute bis sie die Tür zu diesem aufriss und doch etwas verdattert guckte, ihre Augen? Nein sie glichen eher schwarzen Farbpunkten die nun verwirrt zu Kibou sahen, während sie ihren Zeigefinger ausstreckte in den Maschinenraum, eine Schweißperle tropfte ihr die Stirn hinab. "Da...sitzt jemand...der lebt..." Selbst für Saori war das zu viel und auch zu verwirrend denn..hier war doch alles seit Ewigkeiten verlassen..wieso saß da jemand?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   Mo Jan 18, 2016 12:12 pm

Verständlicherweise war sie immer noch etwas angesäuert über ihr unfreiwilliges Date mit dem Luftschiff. Andererseits hatte sie ja gewonnen und der Schmerz schien schneller überwunden, als sie das realisierte. Sie gewann ihre Energie genau so schnell wieder, wie ein kleines Kind, das mehr geschockt als Verletzt war. Er hörte was sie sagte und bevor er großartig darauf reagieren konnte riss sie ihn auch schon mit hinein in das Gute Stück. Dabei wäre er ihr auch von alleine gefolgt allein schon aus Neugier, Luftschiffe waren nun nichts was man jeden Tag in die Hände bekam. Damit aber nicht genug, sie sabberte, irgendwie auf verstörende Art und Weise Süß eventuell Erotisch wenn man einen Fetisch für so was hatte zumindest. Sie huschte hin und her, ihre Augen glitzernd ihr Körper dennoch angespannt als würde sie erwarten das sie gleich etwas ansprang. Wie nah er damit an der Wahrheit war, fanden sie erst noch heraus, den vorher kam dieses hüpfende vor Euphorie nur so platzende Wesen und drückte ihm einen Kuss auf die Wange, begleitete von einem freudigen Austoss, war er hin und her gerissen. Einerseits, war sie vor wenigen Momenten noch ein Sabberndes... nun ja ein nicht so schön an zu sehendes Weibchen, auch wenn ihr Körper natürlich nach wie vor nett an zu sehen war. Das er etwas Rot wurde, ging etwas unter da sie weiter ins Luftschiff vordrang. Kibou folgte ihr natürlich er glaubte nach wie vor das man nicht vorsichtig genug sein konnte, auch wenn er natürlich ebenso wie sie, etwas seine Deckung fallen lies. Er sagte noch: "Ich bin immer noch erstaunt das alles so gut in Schuss ist." als sie schon die Tür aufriss, welche bisher ihrer Neugier entgangen zu sein schien und ihre Augen sich weiteten, als würde sie einen Geist sehen, Kibou wollte noch fragen ob alles in Ordnung sei, als sie schon murmelte: "Da...sitzt jemand...der lebt..." hatte er das richtig verstanden? Da saß jemand, er führte seine Hand zum Katana, welches er ja mehr oder minder zur Ablenkung benutzte und stellte sich neben sie, sah hinein, er erkannte nur wenig: "Hallo...??? Wir sind hier niemandem sonst begegnet, gestatten, Kibou Ichimaru Kibou. Mit wem habe ich das Vergnügen?" mal gucken was passieren würde. Er schob sich langsam aber sicher vor Seine Teampartnerin, sollte er etwas verrücktes versuchen, hoffte er das er sie zumindest schützen konnte. Wer oder was war das und vor allem würde es reden? Er wollte nicht unnötig aggressiv wirken, wer wusste schon was im Kopf von diesem unbekannten vorging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   Mi Jan 20, 2016 5:24 pm

In der Stille ertönte ein krächzendes Knacken von sich verziehendem Metall welches Gia aus seinem ruhigen Schlaf erweckt. Noch während die Augen komplett geöffnet waren wurde das Geräusch bereits komplett durch analysiert und brachte die Erkenntnis hervor das eines der Zahnräder und der Kolben von Block 27 nachjustiert werden müssen. Ein kurzes kratzen am Kopf und schon richtete sich der einsame Bewohner dieses Luftschiffes auf. Kurz flog der tägliche Gedanke durch den Kopf wie lang er denn jetzt schon hier war. Definitiv mehrere Jahrzente… ob es wohl schon mehr als Hundert waren. Damals als die Soldaten in hier einsperrten… wohl aus berechtigter Angst getötet zu werden was ironischerweise mit denen glücklich auserkorenen passiert ist die Ihn hier reinwarfen. Sein Blick richtete sich zu einem zerfallenen Haufen Knochen in dem man noch einen Teil des Schädels erkennen konnte. In einigen Jahren wäre auch dieser komplett zu Staub zerfallen und die erste Person die er nach seinem Gedächtnisverlust sah ist ohne Beweis der Existenz Bestandteil des Drecks hier geworden. Aber was solls. Es kamen immer wieder welche nach die versuchten Ihn aus dem Schiff herrauszubekommen… mit minder abweichendem Erfolg als der zuvor beschriebene Schädelbesitzer. Aber bei den Besuchern gab es immerhin Abwechslung.

Mal waren es Dutzende Soldaten, mal ein angeheuerter Shinobi oder Weltklasse Auftragskiller und manchmal irgend eine Militärische Größe die mir in den Sekunden des restlichen Lebens irgendwelche Angebote unterbreitete die sich selten unterschieden. Letztenendes wurden alle Bestandteil der Wand, des Bodens und sonstigen Dingen die gerade in der Nähe waren. Ungünstigerweise sorgten die immer wieder aufgefrischten Blutflecke zum Rosten der Metallteile. Aber der Reparaturaufwand war den Spaß des Metzelns wert. Nichtsdestotrotz war es seit vielen Jahren ruhig und niemand kam mehr um irgendwelche persönliche Verlangen zu befriedigen. Schon lange wurde keine anständige menge Blut mehr vergossen. Die einzigen Lebewesen zum Töten waren die Ratten die hier Regelmäßig durch das Schiff huschen.

Nach den Sekunden des Trauerns über die mangelnden Opfer raffte er sich auf und machte sich bereit die Justierungen vorzunehmen um sein Schätzchen topfit zu halten. Der Bereich musste sowieso wieder mal in Schuss gebracht werden. Er könnte locker 0,0045 % Effizienz mehr Rausholen was vom anfänglich amateurhaften Konstrukt eine Gesamtverbesserung von 567,25375 % bedeutet. Also ist noch viel Luft nach oben. Wenigstens kann er mittlerweile seine eigenen Kreationen bearbeiten. Am Anfang waren die Effiezienssprünge weit über den 10-20% aber nun gibt es reine feinschliff arbeiten da es hier leider an Rohmaterial fehlt. Aber darüber kann man sich auch später noch Sorgen machen. Gia setze einmal an und sprang in Richtung der Maschinerie die er gekonnt und ohne zögern durchflog. Keine scharfe Kante oder Ecke störte. Er kannte diesen Raum besser als alles andere. War dies doch seine Heimat so weit er sich erinnern konnte. Nach kurzem hin und her gespringe war er auch schon am Ort des Geschehens wo nach wenigen Handgriffen und Millilieter Öl alles wieder so saß wie es sitzen sollte. Er sprang aus der Gerätschaft in einen der schmalen Gänge zwischen den Metallapparaturen und schlenderte gemütlich zu seinem… sagen wir mal Wohnstübchen. Zentral am Ende des Raumes hatte er seinen Lebensraum eingerichtet mit einem Bett, Tisch samt Stühlen und einem Schrank mit allerhand Zeug. Er schnappte sich eine der Nudelsuppendosen und saß sich an seinen Tisch und aß erstmal gemütlich was. Wenn er Glück hat kommt eine Ratte vorbei um mit seiner Alten Gewohnheit dort etwas Zeit rum zu bekommen. Dann hallte ein Geräusch durch das Schiff... als ob etwas sehr Hohles auf Metall einschlug… da auf dem Geräusch nichts weiter folge und es sowieso von außen zu kommen schien beachtete er es nicht weiter. Es war wohl nur wieder ein Stein auf die Hülle aufgeschlagen.

Er aß also weiter genüsslich seine Dosennudelsuppe weiter als dann plötzlich die Tür aufgerissen wurde. Leicht überrascht, das da tatsächlich doch noch mal jemand die Güte hat vorbeizuschauen und seinem unvermeidlichen tot entgegenzutreten, stockte er kurz beim Kauen und einige Nudeln fielen in die Dose zurück. “Was zum…?”. Ja eindeutig war da jemand nach all den Jahren wieder auf das Schiff gekommen. Und zwar nicht allein. Eine weitere Person wurde in den Türbogen gezogen und griff nach seinem Schwert während er sich so gar nicht zur Situation passend vorstellte. Sie hatten auch keine Uniformen der Armee an, waren diese beiden angeheuerte um ihn aus dem Schiff zu entfernen. Diese Vermutung wird sich noch früher oder später bewahrheiten oder auflösen. “Was wollt Ihr in meinem Schiff?” rief er Richtung Tür entgegen während er seiner Nahrungsaufnahme wieder nachging.
Nach oben Nach unten
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Re: Brücke   Fr Jan 22, 2016 4:52 pm

Die Blicke der beiden Weisen trafen sich. Es war eine Begegnung die man nicht sonderlich oft zu sehen bekam. Saori, eine treue Konouchi ihres Dorfes, wenn auch etwas verrückt und gar verstörend und auf der anderen Seite ein, was Saori noch nicht wusste, Mitglied der Jashinistensekte, der sogar jenes mächtige Jutsu der Unsterblichkeit sein Eigen nennen konnte und wohl so eine Art Besitzer dieses Schiffes war...noch. Saori kam dem Wesen, das doch menschlich aussah, etwas näher und was tat sie da? Ihre Schritte waren langsam, schleichend ja gar mucksmäuschen still und erschienen als wollte sie sich einem wilden Bären beim Essen annähern um ein Bild von seinem linken Haar am rechten Ohr zu machen. Es waren lediglich noch 2 Meter die sie beide trennten, Saori rückte die Brille zurecht als sie ihn fragend und doch mit einem Wissensdurst ansah. "Du...bist ein Mensch? Du...lebst hier?" Ihre Fragen war sehr professionell, wie sollte man es anders erwarten. Niemand sonst außer ihrem so tollen Gehirn wäre auf eine solch subtile und einzigartige Stellung der Fragen gekommen. Saori wollte mehr wissen. Sie hatten diese Festung, diese Basis durchsucht und niemanden gefunden, nur Skelette, alte Aufzeichnungen, sogar einen Bericht über ein Wesen, das viele für legendär, aber alles andere als existent hielten und nun hatten sie doch einen lebenden Menschen hier gefunden, in diesem Luftschiff das Saori ab heute ihr Eigen nennen würde, nur das Gia davon wohl noch nichts wusste.
Die Konouchi kam ihm erneut näher, ein Meter war es nur noch den der Abstand maß und ihre Augen verengten sich bei seinem Anblick. Er aß Nudelsuppe, schon mal einen gewissen Geschmack konnte man ihm nachweisen, um ihn sah man hier und da einen Schädel oder Knochen herumliegen und hin und wieder huschte eine ängstliche Maus durch den Raum. Sie wusste nicht wieso, aber irgend etwas an ihm war doch sehr suspekt, waren es seine Augen? Seine Frage die er gestellt hatte? Oder der Fall das er hier lebte, lebendig und jung an einem Ort der Ewig und 3 Tage verlassen erschien. Saori´s Miene verfinsterte sich. Wie lange...bist du schon hier?..." Fragte sie, sah ihm in die Augen, mehr als das, sie starrte ihn so durchdringend an als wollte sie seines Inneres erkennen, seine einzigartige Seele die in ihm schlummern musste irgendwo tief versteckte hinter diesen Spiegeln. "Mein Name ist übrigens Takahashi Saori aus dem Bakuhatsu Clan. Und du bist?" Viele Fragen, eine Vorstellung, wichtig war nun jedoch...wer er war und was er antworten würden, doch besonders, würde er angreifen? Oder Ruhe walten lassen, es blieb abzuwarten, wenn es auch innerlich brodelte in der Bakuton Nutzerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   Fr Jan 22, 2016 8:54 pm

Er war der Rote Phönix. Eine der 4 Bestien, Bewahrer des Friedens und niemand den man mal so eben beiseite schob. Wenn sein Name fiel, wussten die Leute das es angebracht war vor Erfurcht zu erstarren oder lieber gleich das Weite zu suchen. Es sei den, du warst ein Freak, dann konnte es schon mal vorkommen das Leute ihr Leben einfach weg warfen und es seine Aufgabe war sie vor sich selbst zu schützen. Nun, aktuell war es wohl so, das er nicht nur mit einer Kandidatin fürs Leben weg werfen unterwegs war, nein sie rieb es ihm auch noch unter die Nase. Er hatte sich vor sie gestellt, das kratzte sie rein gar nicht, sie ignorierte ihn sogar. Damit aber nicht genug, da saß ein Fremder, das hatte sogar sie geschnallt, immerhin sagte sie es ja selbst. Hätte er ihr wenigstens Süßigkeiten hingehalten, man hätte ihr Naivität vorwerfen können. Stattdessen, torpedierte sie jeden von der Evolution in ihren Körper gebrannten Gedanken an Selbsterhaltung. Skepsis oder gar Abscheu geschweige denn etwas das wir normalen Verstand nennen, schien ihr gänzlich ab zu gehen. Fassen wir mal zusammen, die Basis war offensichtlich verlassen niemand hatte hier überlebt, auch das hatte sie selbst festgestellt. Wieso gab es in diesem gesamten Komplex zwar Skelette aber keinerlei Staub? Staub war am Ende nichts anderes als Haut oder andere Zellen die der Körper abwarf, also wenn man nur etwas Verstand besaß, war unser Fremder jemand mit Putzfimmel, was unwahrscheinlich war, aber selbst wenn war das Grund genug ihn für Gefährlich zu halten, wer putzte schon gerne. Die wahrscheinlichere Variante war, das die Skelette nichts zurück behielten, was zu Staub oder anderem hätte werden können, ergo hatte unser Spielkamerad hier, sie gefressen.
Selbst wenn man all dies ignorierte, da war eine Falle die sie fast umgebracht hätte und wenn das nicht genug war, dann sollte man zumindest hinterfragen wieso der Type hier inmitten einer offensichtlich schwer zugänglichen oder gar überhaupt nicht zugänglichen Basis, nichts anderes tat als Nudeln zu Essen. NUDELN woher hatte er die denn?! Gott noch eins, wieso verriet sie ihm nicht gleich ihren Namen und welchem Clan sie angehörte. "Mein Name ist übrigens Takahashi Saori aus dem Bakuhatsu Clan. Und du bist?" was machte er überhaupt hier? Sie Ignorierte ihn nicht nur, sowie jede form von Training oder gesunden Menschenverstand sie warf auch gleich noch ihr Kekkei Genkai in den Ring. Bei aller Toleranz, das war zuviel zuerst einmal schob er ihrer dümmlichen Fragerei einen Riegel vor: "Natürlich ist er ein Mensch und offensichtlich lebt er, das du noch lebst muss ich Allerdings höheren Mächten zuschreiben." er blieb dabei auf Distanz und sein Tonfall ihr gegenüber machte deutlich, das auch wenn er sie nicht Verurteilte, ihr klar sein musste, das ihr Verhalten für einen Jounin alles andere als angemessen war. Dann richtete er seine Worte an diesen Fremden: "Nun nachdem wir uns Vorgestellt haben, wie wäre es wenn wir erfahren wie sich der vermeintliche Besitzer dieses Schiffes nennt ?" dabei lies er seine Hand auf seinem Katan ruhen ehe es dann wohl doch etwas deutlichere Worte bedurfte um seine Partnerin wieder auf Kurs zu bringen: "Wie wäre es wenn du etwas Abstand zwischen euch bringen würdest, oder würdest du wollen das dir jemand völlig fremdes direkt in den Ausschnitt springt ?" eventuell, kam sie ja langsam wieder zurecht, wenn nicht, er könnte es diesem jemand dort kaum verübeln wenn er aus reinem Selbsterhaltungstrieb die Frau mit dem Bakuton einfach in die Nase biss... verdient hätte sie es irgendwie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   So Jan 24, 2016 10:44 pm

Seltsam war der Ablauf der Geschehnisse. Das von allen Geistern verlassen ausschauende Weib kam immer näher und dabei Fragen stellte und die Ihr zuerst gestellte dabei komplett Ignorierte. Eine der Fragen war wohl eher ein Scherz gewesen. Ob er lebt? Es gibt nichts anderes was er tun könnte außer zu leben. Und an der Einrichtung sollte doch unmissverständlich zu sehen sein das dies sein zu Hause ist. Warum sollte hier sonst Bett, Schrank und Tisch stehen. Doch die Frage nach dem wie lange war Wiederrum eine berechtigte Frage. Er hatte ja vorhin nach dem Aufstehen selber darüber nachgedacht Nudeln einsaugend rollte er seine Augen überlegend durch den Raum. Versuchte tatsächlich eine grobe Schätzung anhand vom Materialverschleiß der Maschinerie zu erstellen. Massive Teile musste er nie austauschen, jedoch konnte sich Rost gut entwickeln. Feine Mechanik musste sowieso regelmäßig gewartet werden. Also wie lange wohl. Dann hatte das Weib tatsächlich mal den Anstand sich vorzustellen.

“…akahschi Schaori…“ murmelte es aus seinem Mund während weitere Nudeln aus der Dose aufgesogen wurden. “…pfom Baguhaschu Glan…” Die Teigspeise verronnte kurz und leicht zur Seite geneigt überlegte er ob er damit was anfangen kann. “Was bitte ist ein Bakuhatsu?” Der grinsende Begleiter stellte mittlerweile die Unnötigkeit der Lebensfrage fest. Muss wohl der Denker dieses Pärchens sein. Sie ist dann wohl das Muskelpaket? Ein Großer Schluck Suppe folgte den Vorstellungen und dementsprechend auch die 2. Portion Nudeln die weiter unten in der Dose lagen. Kurzes Schweigen mitsamt des schlurfenden Geräusches seiner Mahlzeit durchdrang einige Sekunden den Raum bis die Ruhe unterbrach. “Gia Renchi... und nochmal... Was macht Ihr in meinem Schiff?” Ein letzter Schluck Suppe leerte die Suppe nun woraufhin die Dose aufrecht stehend von oben mit puren Händen zu einer glatten Scheibe gedrückt wurde. Mit einem Chackrafaden wurde diese auch sofort in das entsprechende Schrankfach gelegt. Man kann ja nie wissen wann eine Scheibe Blech die Rettung der Maschine sein kann. Aber die Frage nach dem wie lange blieb noch offen. Im Hintergrund hatte er überlegt und ist zu dem Schluss gekommen das es wohl 30-60 Jahre gewesen sein müssen. Je nach Luftfeuchtigkeit und ursprüngliches Materialalter schwankt es sehr. Nach seinem Gefühl waren es eher die 60 gewesen. Also grenzte das den Zeitraum auf bestimmt 40/45 – 60 Jahre ein. Er legte seine Arme verschränkt auf den Tisch und ließ seinen Kopf in die Mulde fallen und gähnte lange und lautstark. “Keine Ahnung... 4-6 Jahrzehnte bestimmt.” Ein wenig schade das es offensichtlich keine Auftragskiller oder Soldaten der Basis waren. Die waren bisher nie so gesprächig, sondern warfen nur mit Drohungen oder drohenden Angeboten um sich. Gia warf dann mit Ihnen um sich. Wenn er recht überlegte war in der Basis die letzten 10 Jahre oder so generell nichts mehr los gewesen. Oder war es länger oder kürzer. Jahre sind echt scheiße zu messen hier drin. Doch nun sind die Beiden hier aufgetaucht. Eventuell gab es doch wieder mal etwas Spaß.
Nach oben Nach unten
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Re: Brücke   Mo Jan 25, 2016 3:54 pm

Saori´s Blick veränderte sich kein Stück, das Funkeln und Leuchten ihrer Augen die dieses merkwürdige Wesen vor ihr ansahen waren voller Freude und Wissensdurst, typisch für sie. Als Wissenschaftlerin war es ihre Aufgabe alles zu wissen, alles zu untersuchen und auch alles zu entschlüsseln, eindeutig also gab es auch bei diesem Kerl eine Entschlüsselung durchzuführen. Sie warte auf Antworten, während sie kleinen Spuckekugeln, gemischt mit Suppe und Nudelstücken auswich die somit eventuell eher auf Kibou als auf ihr landeten, sofern er nicht selbst auch so schnell von Dannen zog. Dieser war weniger freudig über das ganze hier, so schien es zumindest. War es nicht toll? Eine leere Basis zu Beginn ihrer Mission, dann fanden sie Fallen, dann ein Luftschiff und nun fanden sie diesen so jung aussehenden Mann der jedoch so häuslich hier eingerichtet war wie man es selten sah...in einer Militärbasis die seit Jahrzehnten von Staub und Dreck bedeckt war. Und noch etwas fiel Saori auf...seine Augen. Diese zeigten keine junge Naivität, sondern Alter. Egal wie jung jemand war, die Spiegel der Seele verrieten ein gewisses Alter immer, wenn man es auch niemals vollständig schätzen konnte, doch war Saori sicher das er keine 20 war, nicht bei diesen Augen.
Gia wiederholte Saori´s Vorstellung, mit vollem Munde, wie sollte es auch anders sein und Saori wunderte sich das er satt werden konnte, so viel wie er hier auch verlor an Nahrung, doch anscheinend war ihr Clan ihm nicht geläufig. "Hm...vielleicht sollte ich mich nicht mit einem Namen vorstellen der in den Aufzeichnungen des Clans vollkommen anders genannt wird..Bakuhatsu hätte doch viel toller geklungen..kraftvoll..doofe Demokratische Entscheidung." Saori seufzte leise. "Bakuha nennen sie sich eigentlich..wenn mir dieser Name auch wenig bringt und nur selten von mir genutzt wird.." Gab sie ihm zu verstehen und formte mit ihren Händen Explosionen nach, als wollte sie es einem Tauben zu verstehen geben was sie gerade erwähnt hatte. Dann schwiegen sie...Kibou sagte etwas, stellte sich selbst vor, so förmlich, viel zu förmlich für ihren Geschmack, wieso war er so angespannt? Sie verstand es wirklich nicht, es gab nichts zu befürchten. Und natürlich gab die Person vor ihnen eine Antwort, stellte nun sich vor, "Gia Renchi...nie gehört...vielleicht ein Sohn eines Soldaten von hier?" Ging es der Konouchi durch die Nervenbahnen ihres Gehirns als er etwas erwähnte das er nicht hätte sagen dürfen. "Ehm...Moment mal..DEIN Schiff?" Saori sah ihn ungläubig an, zog eine Augenbraue hoch und schüttelte danach energisch den Kopf und den Zeigefinger den sie ihm entgegenhielt zugleich. "Tut mir Leid aber ich habe dieses Schiff unter größten Qualen und schwierigsten Herausforderungen fair und ehrlich gewonnen in einem Kampf um Leben, Tod und meine geliebte Pornosammlung, also musst du es wohl oder übel teilen. ICH bin der Captain...aber natürlich kann man über das geschäftliche noch diskutieren wenn wir in Chikyû sind." Gab sie ihm an und man konnte sagen was man wollte, doch Saori war nicht sonderlich feinfühlig und von Taktgefühl verstand sie eher wenig...sie nahm sich dieses Schiff also? Nun...ob das so gut ausgehen würde stand noch in den Sternen.
"Ausschnitt?...ich kenne jemanden der zuvor nichts dagegen gehabt hätte wären wir weiter durch einen engen Tunnel gelaufen um einen Blick auf eine andere Körperstelle zu erhaschen.." gab sie bissig an und sah kurz zu ihm, grinste jedoch merkwürdig vertraut...unheimlich. Erst jetzt bemerkte Saori jedoch, als sie erneut zu Gia blickte, wie dieser Chakrafäden nutzte..es lief ihr eiskalt den Rücken hinab. "...Wehe...." dachte sie nur und ging nur wirklich einen Schritt zurück um Abstand zu gewinnen, nur um im nächsten Moment beinah auf ihn zu springen als sie die Zahl hörte...6 Jahrzehnte??
Saori war außer sich. So jung? Und dann über 60 Jahre alt? Niemals, der sah doch aus wie 20..maximal 24! Saori´s Augen trafen den Blick des ihr nicht Bekannten Mannes und kam näher. "Darf ich fragen was du bist?" Gab sie piepsig von sich. "Du..du kannst unmöglich über 60 sein und so..so jung aussehen was...was ist dein Geheimnis...ein..ein Kekkei Genkai???" Saori sabberte, nein..es war eher ein Wasserfall an Speichel der ihr den Mund hinab lief und von ihr weg gewischt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   Mi Jan 27, 2016 12:30 pm

Wer oder wohl eher was auch immer er war, er schien überzeugt zu sein wirklich so alt zu sein. Die Jashinisten, waren auch als sie noch weiter verbreitet waren sehr selten kaum jemand kannte sie. Durch Akatsuki erlangten sie zwar einige Bekanntheit, aber der Jashinist welcher unter ihnen weilte, war am Ende eben auch schnell besiegt worden. Kaum jemand schien diese Geschichten später noch für voll zu nehmen. Selbst wenn man ein sehr belesener Shinobi war, galten die Jashinisten mehr als Märchen, als das jemand der ihnen nicht selbst begegnet wäre glaubte das es sie gab, unsterbliche Menschen. Tendenziell würde man jemanden wie ihn, selbst wenn man es ihm abnahm das er so alt war, eher für jemanden halten der gutes Medicninjutsu beherrschte. Das gab es hin und wieder, Tsunade war eine Begründerin dieser Technik, Chakra gebündelt konnte man so sein äußeres auch ohne Botox recht frisch wirken lassen. Doch er wollte das ganze nun nicht unnötigerweise in die Länge ziehen, das tat seine aufdringliche Begleiterin schon für ihn. Da ihr Gegenüber es bisher nicht getan hatte, obwohl die Chance mehr als gut war, gingt Kibou zu seinen Gunsten davon aus, das er ihnen nichts Böses wollte. Er löste seinen griff um sein Katana, am Ende brauchte er es ja eigentlich auch nicht. Das Chakrafaden Kunststück entging Kibou, es war schwer alles im Blick zu behalten wenn man auch auf Saori achten musste. Selbige bombardierte diesen Kerl mit Fragen aber sie gab auch an, das ihr das Schiff jetzt gehören würde. Das mit der Pornosammlung war doch ein bluff: "Pornosammlung du bluffst doch... außerdem habe ich mich entschuldigt und zugegeben das ich diesen Moment habe sausen lassen, im Tunnel. Also könnten wir dabei bleiben, das der gute hier behauptet Steinalt zu sein und das hier wäre sein Schiff?" gab er zu Protokoll. Dann ging er auf die Frage des Bewohners ein: "Nun streng genommen sind wir mehr zufällig hier, aber meine etwas aufdringliche Begleiterin hat tatsächlich versucht dieses Schiff zu gewinnen. Da wussten wir aber auch nicht das hier jemand 60 Jahre lang mit nur ein wenig Nudeln gelebt hat..." er hob seine Hand und öffnete sie als Fragende Geste streckte er sie zu diesem Fremden ehe er sagte: "Du musst hier ja Sündhaft gute Feuchtigkeitscreme haben... oder hast du die Bewohner dieser Basis verspeist? Sorry aber du kannst mir nicht erzählen das du hier Nahrung für 60 Jahre gebunkert hattest. Wer oder was du bist ohne Nahrung oder Wasser wäre es hier wohl ziemlich schnell unangenehm geworden oder...." in diesem Moment kam ihm der Gedanke. Nicht das er ernsthaft erwartete, das er eine ehrliche Antwort bekam da gab es etwas das man wohl nicht gänzlich Ausschließen konnte. Kibou machte einen Schritt zurück und sah zu Saori, er konnte nur hoffen, das er nicht recht mit dem hatte was er vermutete. Nur mal angenommen es stimmte was er erzählte... wenn er echt etwa 60 Jahre hier in der Budde gehockt hatte. Jashinist hin oder her, wo hatte er die ganze Zeit hinge... er schlug sich einmal selbst. Den Gedanken verdrängen das war das einzige was er jetzt tun konnte was Sinnvoll erschien, immerhin gab es bisher keinen Stechenden Geruch oder doch. Er wagte es nicht ein zu atmen, dieser Druck. Das Thema wechseln schnell: "Also wir machen es ganz einfach, du kommst mit oder nicht. Das Schiffchen würde ich mal sagen, kommt mit, die Frage ist halt nur mit Insasse oder ohne?" puh und schon war der Gedanke an alle möglichen Exkremente hier im Schiff dahin, nun ja, wenn man ihn nicht wieder herauf beschwor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   So Jan 31, 2016 1:26 pm

Die seltsame Frau hatte Ihren Clannamen berichtigt der Gia natürlich vorher auch nichts weiter sagte. Das Shinobis existierten war Ihm sehr wohl bewusst. Doch die aktuellen Clans die erwähenswert sind waren Ihm natürlich nicht geläufig. Aber vorstellungen waren bei der Art Leuten sowieso beliebt. Rang , Name und Zugehörigkeit war die universelle Grußformel von Soldaten von denen Shinobis ja nur eine andere Variante darstellten. Doch bevor er weiter über unsinnige Militärverhaltensweisen nachdenken konnte streckte Sie Ihm ihren Finger ins Gesicht und faselte etwas davon das Sie dieses Schiff fair gewonnen hatte. Warum Sie noch Ihre Pornosammlung erwähnte konnte er sich nicht erklären. Schien wohl so ein  neuer Trend zu sein den er in der Zeit hier verpasst hat. Aber der Inhalt Ihres Geschwätz war dann doch recht ägerlich. Sie pochte darauf das die Besitzansprüche, durch was auch immer Sie angestellt hat, auf Sie übergegangen wären. Kapitän wollte Saori dann auch noch werden.

“Viel Spaß beim starten der Maschine. Es gibt hier weder Sprit noch genug Leute um die Konsolen oben zu bedienen.” Andererseits wäre es das erste Mal nach mehreren Jahrzehnten das der Maschinenraum wirklich lief.  Ob es wohl funktioniert. Also es muss. Er hat ja nichts anderes getan als hier alles umzubauen. Theoretisch müsste das Baby abgehen wie nichts. “Obwohl ich das Ding gerne mal gestartet sehen würde nachdem ich meine Optimierungen durchgeführt habe.” Er schwand in eine kleine Traumwelt wo sein quasi perfektes Meisterwerk mit ungeahnter Geschwindigkeit durch die Lüfte fliegt. Währendessen Diskutierten die beiden Eindringlinge über irgendwelche Tunnel und Ausschnitte was Gia davon abschreckte zu fragen was passiert ist bevor die beiden das Schiff betreten haben. Folgend wandten sich die Beiden wieder mit persönlichen Fragen an Gia. Sie schonwieder nach seinem Alter wobei er dachte es deutlich genug gemacht zu haben das er es nicht genau weiß. Und er hat aus irgendeinem Grund Interesse daran gezeigt wie er sich ernährt hat. Da das Paar wahrscheinlich nicht aufhören wird mit der nervigen Fragerei entscheid er sich einfach kurz und Knapp zu antworten, in der Hoffnung das dies endlich ausreichen würde.

“Bist du dumm? Ich bin offensichtlich ein Mensch... nur halt nicht so zerbreclich wie die Ganzen knochigen Kameraden hier. Und ein keckei Genck-ei ist es auch nicht. Glaube ich, je nach dem was das überhupt ist. Und zu deiner Frage... das sind die Rationen die hier gelagert waren. Für Hundert Man besatzung und weitere Hundert Mann Passagiere für 3 Monate.... hat also für mich gereicht... obwohl es mir langsam ausgeht.” Ein weiterer Grund warum er die Beiden hier mit Schiff fliegen lassen sollte. “OK Abgemacht Ihr könnt das Schiff leihen. Ihr müsst nur Sprit organiesieren und irgendwie die Hangartüren aufbekommen. Ich bereite derweil alles für den abflug vor.” Er fuhr geradewegs in eine kleine extase die Ihn auf dem Tisch in Autoritärer Pose stehend zurückließ. “Achja bevor ich es vergesse. Die chance das hier beim starten alles in die Luft fliegt liegt bei ca. 60.... nein eher 70%. Also bereitet euch auf nen holprigen Flug vor” Er sprang vom Tisch und packte seine Habseligkeiten sicher weg und machte sich anschließend auf den Weg die Maschinerie Dreifach durchzuprüfen und eventuell noch ein paar verbesserungen vorzunehmen. Die beiden hatten noch keine Anstalt gemacht aufzubrechen. “LOS worauf wartet Ihr noch.” Ließ er in selbigen Befehlston verlauten. “Das erste mal das meine Maschine nach nem halben Jahrhundert läuft. Ich kanns kaum erwarten HIHIHI” Wieder flackerten die Bilder des fliegenden Schiffes in seinem Kopf auf. Das sollte sicherlich Interesannt werden ob all seine Optimierungen tatsächlich funktionierten.
Nach oben Nach unten
Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
avatar

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch

BeitragThema: Re: Brücke   Mo Feb 01, 2016 1:51 pm

"Ich bluffe? Wer weiß..." sagte sie grinsend und zwinkerte Kibou zu, nachdem er dies gesagt hatte. Als ob Saori jemals bluffte. Sie hatte einen großen Teil ihrer Sammlung dabei, versteckt in einer Schriftrolle irgendwo an ihrem Körper...tief vergraben in den unendlichen Ebenen von...verzeiht. "Außerdem....das ist deine Schuld gewesen das du da nicht schnell genug geschaltet hast, hättest ja gucken können." Sie zuckte mit den Schultern, armer Kerl. Kibou jedoch sprach noch mehr und anscheinend war er der Böse Cop in dieser Geschichte, denn er war es der die unterschwelligen Androhungen brachte, sie hatte wenigstens noch versucht mit Diplomatie zu arbeiten. Deshalb mochte sie die Bestien nicht, sie sprachen immer viel zu groß, sie jagte wenigstens auch das in die Luft was sie in die Luft jagen wollte und sprach nicht ewig drum herum als wäre die Wahl da wenn es keine gab auch wenn es eigentlich immer eine gab, gibt es doch oder? Doch  es brauchte nicht mehr viel gesagt werden, Saori hatte gewonnen, sie spürte, nein eher sah es. In den Augen ihres Gegenüber. Er war eben doch neugierig auf sein eigenes Gefährt, sein Baby. Sie hatte zwar keine wirkliche Antwort auf ihre Frage bekommen, wusste noch immer nicht was das für ein Kerl war oder wieso er so jung erschien, aber das brachte ihr nur eine weitere Akte die Asgar irgendwie untergejubelt werden musste wenn sie zurück kamen. Saori lauschte jedoch weiter den lieblichen Worten des Jashinisten der hier seit so vielen Jahren von Nudeln gelebt hatte. Sie mochte die ja auch aber das war doch sehr wenig an Abwechslung und sicherlich war der Gedanke daran das es mal zu Ende sein würde mit dem Essen auch nicht die Tollste. Ein breites Grinsen, immer größer werden erschien über ihr ganzes Gesicht. Sie hatte ihn also überredet. Da würde Asgar sicherlich Augen machen wenn sie ein ganzes Luftschiff mitbrachte.
Und SIE würde es fliegen und steuern oh ja!
Manche Worte brachten ihr Freude, ein Lächeln, vielleicht auch Kopfschmerzen. Sie mussten also Sprit besorgen. Saori stand still da, überlegte. Hatte sie irgendwo etwas gesehen? Hm...AH ja genau. Als sie gegen das Luftschiff gerasselt war hatte sie doch Fässer herumstehen sehen, vielleicht war da ja das nötige Material zum Antrieb drin, sie wollte los, alles vorbereiten, war sich bereits am umdrehen als sie hörte was Gia sagte, über die Basis. "sie...sie...siebzig Prozent...EXPLODIEREN!??" Saori sah ihn ungläubig an, Augen wie Sterne die funkelten als hätten sie gerade eine Supernova in Angriff genommen und zischte hinaus, rannte zu den Fässern und brachte sie eines nach dem anderen zum Luftschiff, öffnete an dortigem die Klappe für den Sprit, nachdem sie diese dumme Klappe mehrere Male übersah und dann beinah kaputt machte beim Öffnen. "SCHLAUCH KIBOU ICH BRAUCH NEN SCHLAUCH LOS!!" Schrie sie ihren Missionspartner an. Wieso hatte sie eigentlich die Kontrolle übernommen? War nicht er die Bestie und somit hochrangiger? Oder überließ er ihr das alles um später weniger Kosten beim Arzt und Psychiater zu bezahlen? Alles war möglich. Es dauerte etwas, doch der Tank füllte sich. "Kibou füll das bitte auf, ich muss schauen das ich..." Sie stockte, sah zur Hangartür, dann zu Kibou zurück, dann zu Gia der im Luftschiff die Vorbereitungen machte. "Kibou...wenn das Ding gefüllt ist dann gehst du rein, lässt die Tür offen und startest das Ding und fliegst in Richtung der Hangartür. Ich öffne das Baby mit nem dicken Wums und spring dann rechtzeitig rein.. hehe..." Ne gaaaanz miese Idee, doch war sie bereits eingeplant. Die Wahrscheinlichkeit das diese Basis in die Luft flog war nicht länger bei 70%, sie war bei 99%, der eine Prozent fehlte lediglich um die Statistik noch aufrecht zu halten und Fortuna mit einbringen zu können. Saori ging zur Hangartür, sah hinter sich und wartete ab, wartete darauf das Kibou hinein ging und das Ding startete, während in ihrem Körper Bakuton Chakra erzeugt und gesammelt wurde, während die ihre Fingerzeichen formte und sich konzentrierte. Das würde eines ihrer tollsten Bumse geben die sie seit langem durchgezogen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Brücke   Mi Feb 03, 2016 9:28 am

Die Dinge nahmen ihren lauf. Der gestrandete, angebliche Bewohner dieses Schiffes, schien so darauf zu brennen hier weg zu kommen, das er seine Abscheu und seinen Argwohn ablegte. Vielleicht war es auch einfach nur die Tatsache, das er nicht mehr viel zu Essen hatte, die ihn antrieb sich hier weg zu bewegen. Als er noch ansprach, das die Chance bestand, das sie gar nicht Lebend hier weg kamen, sondern es eine Explosion gab, war es natürlich um Saori geschehen. Die Aussicht, das irgendwas, irgendwo, irgendwie Explodierte reichte vollends um sie um den kleinen Finger zu wickeln. Er hatte gar keine Zeit sich weiter ein zu bringen, als beide schon umher liefen und diverse Dinge taten, von denen er lieber nicht hinterfragte wieso sie taten und was wozu gut war. Sein wissen über dieses Schiff und Mechanisches war eher begrenzt. Sein eher unterschwelliger Einwand das hier alles voller Exkremente sein konnte, schien niemanden groß zu kratzen. Die Bestie sah also wie Saori fuchtelnd umher rannte, etwas von Schlauch rief, etwas von Kibou faselte und etwas davon das er es auffüllen sollte. Als er realisierte was geschah, hatte er einen Schlauch in der Hand, befüllte einen Tank und hörte nur noch wie Saori sagte: "...gefüllt... Hangartür...Wums..." was geschah hier? Wann hatte er die Mission genau aus der Hand gegeben? Als er los ging oder als er das Siegel nicht geöffnet hatte und die Missionsbeschreibung in Flammen aufging. Vermutlich beides ein bisschen. Würde er nicht ohnehin lächeln, er würde zu Lachen beginnen, wenn er daran dachte, das er zumindest nicht durch die Explosion sterben würde, also er nicht. Die weiterhin Umherfuchtelnde Saori sah er nur kurz an und meinte dann: "Also was mache ich jetzt genau? Ich meine bevor die Lichter ausgehen natürlich, hehe." Er fügte sich etwas überfordert in die Rolle des Zuschauers, eines unaufmerksamen Zuschauers denn auch ihr neuer Begleiter war ihm irgendwie aus den Augen verschwunden. Wenn ihm bewusst geworden wäre, das er einen Super Schlauch Gag hatte sausen lassen... er hätte sich in Grund und Boden geschämt.

(ooc: nichts weltbewegendes aber zwischen Essen udn Arbeit wollte ich euch wenigstens nicht hängen lassen ^^)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brücke   

Nach oben Nach unten
 
Brücke
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: RPG Bereich :: Außengebiete :: Militärbasis: Gebirgskette Omega 2 :: Kriegsluftschiff Highwind-
Gehe zu: