Atarashi Sho

Naruto RPG # 3 Reiche # FSK 16

Das Atarashi Sho ist ein Rpg Forum das in der Welt des bekannten Anime/Manga Naruto spielt. Wir haben ein FSK Rating von 16, sowie einen FSK18 Bereich. Wir versuchen jedem Mitglied des Forums seine vollsten Möglichkeiten zu gewähren, solange das Konzept in die Geschichte des Forums passt und nichts "zu stark" ist. Unsere Geschichte spielt in einer weit entfernten Zukunft des originalen Manga. Naruto starb vor 1000 Jahren und seit jeher ist vieles geschehen. Die Reiche lebten in Frieden doch dies nicht lange. Kriege die die Welt erschütterten brachten viele Veränderungen und die Reiche überfielen sich nach und nach und so entstand eine neue Weltordnung. Konoha Gakure im Feuerreich nahm das gesamte Blitzreich mitsamt dem Dorf Kumo Gakure ein, Suna Gakure nahm ebenfalls ihren Nachbarn Iwa Gakure und das Erdreich ein und Kiri Gakure? Sie verfielen in alte Gedanken und gründeten erneut den Blutnebel, Chigiri. Wir leben heute, 1000 Jahre nach Naruto´s Tod in schweren Zeiten. Der Krieg ist beendet doch leben wir in einer kalten Kriegsphase. Chikyû jenes Reich das aus Suna und Iwa entstand hat ist das größte Reich. Die Hauptstadt tief unter der Erde verborgen und verbunden durch Tunnel. Konoha Tô das große Dorf des Waldes und letztlich Chigiri das Dorf welches Brutalität und Stärke förderte und einen kleinen Kontinent für sich einnahm.


Team

Saori Junji
Chiyo


Ken Jutsu und Samurai Fähigkeiten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ken Jutsu und Samurai Fähigkeiten

Beitrag von Takahashi Saori am Di Jan 19, 2016 4:43 pm


Ken Jutsu und Samurai Fähigkeiten
-------------------------------------------------------




Das Kenjutsu, oder auch die Schwertkunst, bezieht sich auf Techniken und Anwendungen mit dem Schwert und ist eine eigene Art des Kampfes, außerhalb des normalen Waffenkampfes und kann auch nur mit diesem genutzt werden. Ken Jutsu wird meistens von den Samurai oder den legendären Schwertshinobi aus dem Nebel genutzt, wohl aber nur von den Samurai wirklich gemeistert und weiterentwickelt. In diesem Bereich findet ihr jedoch zum größten Teil die Techniken des Ken Jutsu die von den Samurai eingesetzt wird, sowie einige weitere Fähigkeiten die die Samurai einsetzen, sowie spezielles Wissen dieser herausragenden Krieger.



E - Rang

Kenjutsu Ausbildung
Typ: Waffenkampfstil
Rang: E-S
Chakrakosten: -/-
Reichweite:-/-
Voraussetzungen: Ausbildung mit dem Katana
Beschreibung: Die Ausbildung im Kenjutsu ist sowohl für Samurai, als auch als Shinobi möglich. Die Ausbildung basiert auf den Gegebenheiten des Katana und des Wakizashi. Der Schwertkampf selbst basiert, anders als viele andere Waffen und Stile vielleicht, nicht auf rohe Kraft, wenn diese auch benötigt wird, sondern auf Präzision und Schnelligkeit. Gerade durch die Verwendung von Chakra ist die Nutzung des Kenjutsu eine gefährliche Technik die sich mit großen Taijutsu Stilen oder gar Ninjutsu messen kann. Besonders viel Wert wird in diesem Kampfstil eben auf das Schwert gelegt und auf die Verbesserung und Pflege von diesem. Nur die wenigsten Shinobi können einen höheren Grad als den A Rang in dieser Kunst erreichen, so ist es wohl klar das lediglich die Samurai den S Rang erreichen können. Jene die dennoch besser werden wollen, müssen wohl eine Lehre bei den Samurai durchleben.

E-Rang: Auf dem niedrigsten Rang ist es dem Anwender dieses Wissen möglich mit einem Holzschwert umzugehen ohne sich dabei selbst immer wieder blaue Flecken zu zufügen. Mit einem echten Schwert ist er noch sehr ungeschickt und verletzt sich oftmals selbst durch zu weit ausgeholte Streiche oder die Selbstüberschätzung. Das Schwert ist ein Fremdkörper, lediglich eine Waffe und nicht mehr.

D-Rang: Ist man erst einmal auf diesem Level ist man wohl so weit sagen zu können, das man sich in 90% der Fälle nicht mehr selbst verletzt im Kampf. Die Vertrautheit zur Waffe steigt langsam und man fühlt sich sicherer mit ihr und wird geschickter. Beinarbeit und die Führung des Schwertes selbst lassen jedoch noch immer sehr zu Wünschen übrig. Meistens wird mehr Kraft als wirklich Technik verwendet und auch benötigt um einen Gegner zu verletzen.

C-Rang: Der Begriff "Verlängerung des Arms" kann wohl hier zum ersten Mal verwendet werden, da der Schwertkämpfer das Schwert langsam lernt als ein Teil von sich zu akzeptieren, wenn er dies auch noch nicht aktiv einsetzen kann. Die Geschwindigkeit des Schwertziehens ist endlich auf einem angenehmen Maße und behindert den Kämpfer nicht mehr und ist ihm auch im Kampf selbst ohne große Probleme möglich, richtig, er bleibt nicht mehr am eigenen Schwertgriff hängen.

B-Rang: Der Schwertkämpfer kann sich ab diesem Punkt wohl auch endlich als einen Schwertkämpfer bezeichnen und sich auch gegen andere im Schwert und Waffenkampf behaupten. Er ist in der Lage die Bewegungen seines Gegenübers zu deuten und für sich zu nutzen. Das Ziehen des Schwertes und der darauf folgende Schlag ist bereits sehr fließend wenn auch noch nicht perfekt und ermöglicht unerwartete Angriffe und Bewegungen. Die Schwertbewegungen sind fließend und gegen oftmals ineinander über und brauchen nicht mehr viel Kraft um Schaden anzurichten, je nachdem welches Material durchdrungen werden muss natürlich.

A-Rang: Der Schwertkämpfer versteht seine Waffe nicht länger als Waffe, sondern als Verlängerung seines Armes und nutzt dieses nicht mehr in dem er daran denkt, sondern instinktiv, nutzt gewohnte und schnelle Bewegungsmuster und nutzt schnelle und überraschende Angriffe. Stures drauf hauen nutzt gegen diesen Kämpfer nichts mehr, man braucht Taktik und einen kühlen Kopf. Das Iaidô ist ab diesem Moment wohl eine der grundlegenden Techniken im Kampfstil des Samurai.

S-Rang: Ein Meister des Schwertkampfes der seines Gleichen sucht und im Umgang mit dem Schwert nichts mehr wirklich neu lernen kann, außer eventuell eigene Techniken. Das Schwert ist ein Teil des Samurai selbst, ein Teil seiner Seele. Die Angriffe und Schwertstreiche des Samurai sind teilweise mit dem normalen Auge kaum bis nicht mehr zu erkennen, kommt er erst einmal in Fahrt. Verletzungen die durch solche Angriffe auftreten werden meist erst bemerkt, wenn man sie selbst auch sieht.



Code:
[color=darkgrey][b]Kenjutsu Ausbildung[/b][/color]
[b]Typ:[/b] Waffenkampfstil
[b]Rang:[/b] E-S
[b]Chakrakosten:[/b] -/-
[b]Reichweite:[/b]-/-
[b]Voraussetzungen:[/b] Ausbildung mit dem Katana
[b]Beschreibung:[/b] Die Ausbildung im Kenjutsu ist sowohl für Samurai, als auch als Shinobi möglich. Die Ausbildung basiert auf den Gegebenheiten des Katana und des Wakizashi. Der Schwertkampf selbst basiert, anders als viele andere Waffen und Stile vielleicht, nicht auf rohe Kraft, wenn diese auch benötigt wird, sondern auf Präzision und Schnelligkeit. Gerade durch die Verwendung von Chakra ist die Nutzung des Kenjutsu eine gefährliche Technik die sich mit großen Taijutsu Stilen oder gar Ninjutsu messen kann. Besonders viel Wert wird in diesem Kampfstil eben auf das Schwert gelegt und auf die Verbesserung und Pflege von diesem. Nur die wenigsten Shinobi können einen höheren Grad als den B Rang in dieser Kunst erreichen, so ist es wohl klar das lediglich die Samurai auf dem A oder gar S Rang Platz finden. Jene die dennoch besser werden wollen, müssen wohl eine Lehre bei den Samurai durchleben.

[b][color=darkgrey]E-Rang:[/color][/b] Auf dem niedrigsten Rang ist es dem Anwender dieses Wissen möglich mit einem Holzschwert umzugehen ohne sich dabei selbst immer wieder blaue Flecken zu zufügen. Mit einem echten Schwert ist er noch sehr ungeschickt und verletzt sich oftmals selbst durch zu weit ausgeholte Streiche oder die Selbstüberschätzung. Das Schwert ist ein Fremdkörper, lediglich eine Waffe und nicht mehr.

[b][color=darkgrey]D-Rang:[/color][/b] Ist man erst einmal auf diesem Level ist man wohl so weit sagen zu können, das man sich in 90% der Fälle nicht mehr selbst verletzt im Kampf. Die Vertrautheit zur Waffe steigt langsam und man fühlt sich sicherer mit ihr und wird geschickter. Beinarbeit und die Führung des Schwertes selbst lassen jedoch noch immer sehr zu Wünschen übrig. Meistens wird mehr Kraft als wirklich Technik verwendet und auch benötigt um einen Gegner zu verletzen.

[b][color=darkgrey]C-Rang:[/color][/b] Der Begriff "Verlängerung des Arms" kann wohl hier zum ersten Mal verwendet werden, da der Schwertkämpfer das Schwert langsam lernt als ein Teil von sich zu akzeptieren, wenn er dies auch noch nicht aktiv einsetzen kann. Die Geschwindigkeit des Schwertziehens ist endlich auf einem angenehmen Maße und behindert den Kämpfer nicht mehr und ist ihm auch im Kampf selbst ohne große Probleme möglich, richtig, er bleibt nicht mehr am eigenen Schwertgriff hängen.

[b][color=darkgrey]B-Rang:[/color][/b] Der Schwertkämpfer kann sich ab diesem Punkt wohl auch endlich als einen Schwertkämpfer bezeichnen und sich auch gegen andere im Schwert und Waffenkampf behaupten. Er ist in der Lage die Bewegungen seines Gegenübers zu deuten und für sich zu nutzen. Das Ziehen des Schwertes und der darauf folgende Schlag ist bereits sehr fließend wenn auch noch nicht perfekt und ermöglicht unerwartete Angriffe und Bewegungen. Die Schwertbewegungen sind fließend und gegen oftmals ineinander über und brauchen nicht mehr viel Kraft um Schaden anzurichten, je nachdem welches Material durchdrungen werden muss natürlich.

[b][color=darkgrey]A-Rang:[/color][/b] Der Schwertkämpfer versteht seine Waffe nicht länger als Waffe, sondern als Verlängerung seines Armes und nutzt dieses nicht mehr in dem er daran denkt, sondern instinktiv, nutzt gewohnte und schnelle Bewegungsmuster und nutzt schnelle und überraschende Angriffe. Stures drauf hauen nutzt gegen diesen Kämpfer nichts mehr, man braucht Taktik und einen kühlen Kopf. Das Iaidô ist ab diesem Moment wohl eine der grundlegenden Techniken im Kampfstil des Samurai.

[b][color=darkgrey]S-Rang:[/color][/b] Ein Meister des Schwertkampfes der seines Gleichen sucht und im Umgang mit dem Schwert nichts mehr wirklich neu lernen kann, außer eventuell eigene Techniken. Das Schwert ist ein Teil des Samurai selbst, ein Teil seiner Seele. Die Angriffe und Schwertstreiche des Samurai sind teilweise mit dem normalen Auge kaum bis nicht mehr zu erkennen, kommt er erst einmal in Fahrt. Verletzungen die durch solche Angriffe auftreten werden meist erst bemerkt, wenn man sie selbst auch sieht.


D - Rang


Hadan
Rang: D Rang
Reichweite: Am Schwert
Chakrakosten: Gering
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Chakraleitende Klinge
Beschreibung: Das Hadan ist eine spezielle Technik der Samurai und wird schon den Jüngsten unter ihnen beigebracht. Durch eine kleine Menge an Chakra wird das Schwert hierbei aufgeladen und mit einer Schicht aus Chakra überzogen. Diese Schicht sorgt dafür, das man das Schwert härter, schärfer und sogar durch etwas mehr Chakra länger machen kann, ähnlich dem Hien. Die "Aufladung" der Waffe dauerte nur wenige Sekunden und kann theoretisch bereits getätigt werden, noch bevor das Schwert gezogen ist.

Code:
[b][color=darkgrey]Hadan[/color][/b]
[b]Rang:[/b] D Rang
[b]Reichweite:[/b] Am Schwert
[b]Chakrakosten:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Chakraleitende Klinge
[b]Beschreibung:[/b] Das Hadan ist eine spezielle Technik der Samurai und wird schon den Jüngsten unter ihnen beigebracht. Durch eine kleine Menge an Chakra wird das Schwert hierbei aufgeladen und mit einer Schicht aus Chakra überzogen. Diese Schicht sorgt dafür, das man das Schwert härter, schärfer und sogar durch etwas mehr Chakra länger machen kann, ähnlich dem Hien. Die "Aufladung" der Waffe dauerte nur wenige Sekunden und kann theoretisch bereits getätigt werden, noch bevor das Schwert gezogen ist.



C - Rang


Hadan Release
Rang: C Rang
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: Gering - Mittel
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Chakraleitende Klinge, Hadan
Beschreibung: Das Hadan Release ist eine spezielle Kunst der Samurai und die Erweiterung des Hadan. Bei dieser Technik wird die mit Chakra aufgeladene Klinge dazu genutzt, um mit einem kräftigen Schwerthieb eine Chakraentladung auszulösen, die enorme Zerstörungskraft besitzt und sogar durch Gestein und manche Rüstungen dringen kann.

Code:

[b][color=darkgrey]Hadan Release[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C Rang
[b]Reichweite:[/b] Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] Gering - Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Schwert, Hadan
[b]Beschreibung:[/b] Das Hadan Release ist eine spezielle Kunst der Samurai und die Erweiterung des Hadan. Bei dieser Technik wird die mit Chakra aufgeladene Klinge dazu genutzt, um mit einem kräftigen Schwerthieb eine Chakraentladung auszulösen, die enorme Zerstörungskraft besitzt und sogar durch Gestein und manche Rüstungen dringen kann.


Iaigiri
Rang: C Rang
Reichweite: Nah
Chakrakosten: -/-
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Iaidô
Beschreibung: Das Iaigiri ist eine von Samurai speziell entwickelte Angriffstechnik die die Fähigkeit des Iaidô voraussetzt. Nachdem man die Distanz zum Gegner verringert hat, führt man einen gezielten und vertikalen Schwerthieb aus der mit dem Iaidô eingeleitet wird um nach Beendigung der Technik das Schwert sofort wieder in die Schwertscheide zurück zu stecken.

Code:
[b][color=darkgrey]Iaigiri[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] -/-
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Iaidô
[b]Beschreibung:[/b] Das Iaigiri ist eine von Samurai speziell entwickelte Angriffstechnik die die Fähigkeit des Iaidô voraussetzt. Nachdem man die Distanz zum Gegner verringert hat, führt man einen gezielten und vertikalen Schwerthieb aus der mit dem Iaidô eingeleitet wird um nach Beendigung der Technik das Schwert sofort wieder in die Schwertscheide zurück zu stecken.


Issen
Rang: C Rang
Reichweite: Nah-Fern
Chakrakosten: Mittel
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Hadan + Hadan Release, Chakraleitende Klinge
Beschreibung: Das Issen ist die Perfektion des Hadan und Hadan Release. Bei dieser speziellen Samuraitechnik nutzt man die chakrageladene Klinge und verstärkt und schärft das Schwert, besonders jedoch verlängert man das Schwert. Mit einem gezielten Schwerthieb, der eher nach einem Schlag in die Luft aussieht, "schießt" man die Klinge aus Chakra die sich entwickelt nun ab und lässt diese nach vorne fliegen, wo sie alles durchschneiden kann, was auch das richtige Schwert durchschneiden könnte. Diese fliegenden Chakraklingen oder Wellen können nur gerade aus fliegen und daher nicht die Richtung ändern.

Code:
[b][color=darkgrey]Issen[/color][/b]
[b]Rang:[/b] C Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah-Fern
[b]Chakrakosten:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Hadan + Hadan Release, Chakraleitende Klinge
[b]Beschreibung:[/b] Das Issen ist die Perfektion des Hadan und Hadan Release. Bei dieser speziellen Samuraitechnik nutzt man die chakrageladene Klinge und verstärkt und schärft das Schwert, besonders jedoch verlängert man das Schwert. Mit einem gezielten Schwerthieb, der eher nach einem Schlag in die Luft aussieht, "schießt" man die Klinge aus Chakra die sich entwickelt nun ab und lässt diese nach vorne fliegen, wo sie alles durchschneiden kann, was auch das richtige Schwert durchschneiden könnte. Diese fliegenden Chakraklingen oder Wellen können nur gerade aus fliegen und daher nicht die Richtung ändern.


B - Rang


Kuu no Tachi
Rang: B Rang
Reichweite: Nah-Mittel
Chakrakosten: mittlerer Chakraimpuls
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Eigenes Chakra im Schwert
Beschreibung: Eine Technik für jene die wahrlich Eins mit ihrem Schwert sind und es einfach nicht ertragen können von diesem getrennt zu sein. Durch einen kleinen Chakraimpuls der im Schwert gespeichert ist, ist der Samurai in der Lage dieses, sofern er es aus der Hand verliert, durch dieses Chakra schweben zu lassen und zu sich zurück zu bringen, ohne es holen zu müssen, nachdem er einen Chakraimpuls aussendet der auf den im Schwert reagiert. Dieses Jutsu braucht große Konzentration und eine Vorbereitung von mindestens einem Post.

Code:

[b][color=darkgrey]Kuu no Tachi[/color][/b]
[b]Rang:[/b] B Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah-Mittel
[b]Chakrakosten:[/b] mittlerer Chakraimpuls
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Eigenes Chakra im Schwert
[b]Beschreibung:[/b] Eine Technik für jene die wahrlich Eins mit ihrem Schwert sind und es einfach nicht ertragen können von diesem getrennt zu sein. Durch einen kleinen Chakraimpuls der im Schwert gespeichert ist, ist der Samurai in der Lage dieses, sofern er es aus der Hand verliert, durch dieses Chakra schweben zu lassen und zu sich zurück zu bringen, ohne es holen zu müssen, nachdem er einen Chakraimpuls aussendet der auf den im Schwert reagiert. Dieses Jutsu braucht große Konzentration und eine Vorbereitung von mindestens einem Post.


A - Rang


Yôtô no Samurai
Rang: A Rang
Reichweite: am Schwert
Chakrakosten: Mittel - Sehr hoch
Voraussetzung: Samurai Ausbildung, Hadan,
Beschreibung: Mit eine der wohl mächtigsten Techniken der Samurai ist das Yôtô no Samurai, oder auch Säbeltechnik genannt. Nachdem durch das Hadan die Klinge mit Chakra gefüllt und überzogen wurde, kann der Anwender die Form des Schwertes nach Belieben manipulieren, wenn dies auch nur auf die "Chakrahaut" des Schwertes bezogen ist, die jedoch den selben Härtegrad sowie die selbe Schärfe wie das eigentliche Schwert besitzt. Die Schwerter können so zu Äxten, Stachel übersäten Schwertern, Breitschwertern und vielem mehr "verarbeitet" werden. Dies erlaubt es den Samurai Kurzschwerter zu verwenden und selbst mit diesen allerlei Schwerter zum Einsatz bringen können.

Code:
[b][color=darkgrey]Yôtô no Samurai[/color][/b]
[b]Rang:[/b] A Rang
[b]Reichweite:[/b] am Schwert
[b]Chakrakosten:[/b] Mittel - Sehr hoch
[b]Voraussetzung:[/b] Samurai Ausbildung, Hadan,
[b]Beschreibung:[/b] Mit eine der wohl mächtigsten Techniken der Samurai ist das Yôtô no Samurai, oder auch Säbeltechnik genannt. Nachdem durch das Hadan die Klinge mit Chakra gefüllt und überzogen wurde, kann der Anwender die Form des Schwertes nach Belieben manipulieren, wenn dies auch nur auf die "Chakrahaut" des Schwertes bezogen ist, die jedoch den selben Härtegrad sowie die selbe Schärfe wie das eigentliche Schwert besitzt. Die Schwerter können so zu Äxten, Stachel übersäten Schwertern, Breitschwertern und vielem mehr "verarbeitet" werden. Dies erlaubt es den Samurai Kurzschwerter zu verwenden und selbst mit diesen allerlei Schwerter zum Einsatz bringen können.


Iaidô
Rang: A Rang
Reichweite: Nah
Chakrakosten: -/-
Voraussetzung: Kenjutsu A Rang,Samurai Ausbildung, Katana
Beschreibung: Ein Meister des Kenjutsu unter den Samurai ist wohl jemand der gefährlicher nicht werden kann, es sei denn er beherrscht die Kunst des Iaidô. Diese Technik wird in Jahren voller Bewegungsübungen und dem Training des Körpers gemeistert und gibt dem Anwender die Möglichkeit aus einem einfachen Schwertziehen einen gefährlichen und blitzschnellen Angriff zu machen. Beherrscht man also das Iaidô, so ist man in der Lage das Schwertziehen und den Angriff selbst in ein und derselben Bewegungen zu vollführen und sogar in einer einzigen fließenden Bewegungen wieder zurück zu stecken. Aufgrund der Geschwindigkeit und des großen Überraschungseffektes ist es dem Gegner unglaublich schwer diesen Angriffen auszuweichen und jenen die versuchen wollen Fingerzeichen zu formen, denen sollte gesagt sein, das sie niemals die nötige Zeit haben werden, sofern der Samurai nah genug kommt. Es ist wohl der stärkste Konter der Samurai gegen die Shinobi.

Code:
[b][color=darkgrey]Iaidô[/color][/b]
[b]Rang:[/b] A Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakrakosten:[/b] -/-
[b]Voraussetzung:[/b] Kenjutsu A Rang,Samurai Ausbildung
[b]Beschreibung:[/b] Ein Meister des Kenjutsu unter den Samurai ist wohl jemand der gefährlicher nicht werden kann, es sei denn er beherrscht die Kunst des Iaidô. Diese Technik wird in Jahren voller Bewegungsübungen und dem Training des Körpers gemeistert und gibt dem Anwender die Möglichkeit aus einem einfachen Schwertziehen einen gefährlichen und blitzschnellen Angriff zu machen. Beherrscht man also das Iaidô, so ist man in der Lage das Schwertziehen und den Angriff selbst in ein und derselben Bewegungen zu vollführen und sogar in einer einzigen fließenden Bewegungen wieder zurück zu stecken. Aufgrund der Geschwindigkeit und des großen Überraschungseffektes ist es dem Gegner unglaublich schwer diesen Angriffen auszuweichen und jenen die versuchen wollen Fingerzeichen zu formen, denen sollte gesagt sein, das sie niemals die nötige Zeit haben werden, sofern der Samurai nah genug kommt. Es ist wohl der stärkste Konter der Samurai gegen die Shinobi.


S - Rang



Takahashi Saori
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt
Admin || Bombing Beauty || Highwind Cpt

avatar
Anzahl der Beiträge : 468
Anmeldedatum : 18.05.15

Shinobi Akte
Alter: 30 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Besonderheiten: Attentatserfahrung/Einbruch


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten